Bundestagswahlkreis Duisburg II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 116: Duisburg II
Bundestagswahlkreis 116-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 116
Wahlberechtigte 166.103
Wahlbeteiligung 63,6 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordnete/r
Name
Mahmut Özdemir

Mahmut Özdemir
Partei SPD
Stimmanteil 43,2 %

Der Wahlkreis Duisburg II (Wahlkreis 116) ist ein Bundestagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst den Norden der kreisfreien Stadt Duisburg mit den Stadtbezirken Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck und Homberg/Ruhrort/Baerl sowie dem Stadtteil Duissern aus dem Stadtbezirk Mitte.[1] Der Wahlkreis gilt als SPD-Hochburg.

Ergebnisse der Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 - WK Duisburg II
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
43,0
26,6
8,8
5,2
5,1
3,4
2,8
2,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+2,3
+3,3
-5,0
-1,8
+5,1
+1,3
-5,6
+0,8

Amtliches Ergebnis der Bundestagswahl 2013:[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Volker Peter Mosblech CDU 29,6 26,6
Mahmut Özdemir SPD 43,2 43,0
Frank Albrecht FDP 1,6 2,8
Matthias Schneider Bündnis 90/Die Grünen 5,2 5,2
Lukas Maximilian Hirtz Die Linke. 8,6 8,8
Kurt Alexander Klein PIRATEN 2,8 2,4
Sven Peter Stölting NPD 4,5 3,4
Jürgen Blumer MLPD 0,3 0,2
Alan Daniel Imamura AfD 4,1 5,1
Sonstige - 2,6

Ergebnisse der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Johannes Pflug SPD 47,4 40,7 55,3
Volker Mosblech CDU 26,4 23,3 21,1
Thomas Wolter FDP 5,5 8,4 5,5
Matthias Schneider Bündnis 90/Die Grünen 5,8 7,0 6,0
Hüseyin Aydin Die Linke 11,2 13,8 7,9
REP 0,6 0,6
Die Tierschutzpartei 0,9 0,7
Rudi Theißen NPD 3,1 2,1 1,6
Familie 0,5 0,5
PIRATEN 1,6 -
RENTNER 0,5 -
Zentrum 0,2 0,0
BüSo 0,0 0,0
Volksabstimmung 0,1 0,1
Jürgen Blumer MLPD 0,3 0,2 0,2
PSG 0,0 0,0
RRP 0,2 -
ödp 0,1 -
DVU 0,1 -

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Duisburg II waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
2009 Johannes Pflug SPD 47,4 %
2005 Johannes Pflug SPD 61,6 %
2002 Johannes Pflug SPD 63,1 %
1998 Johannes Pflug SPD 66,4 %
1994 Günter Schluckebier SPD 62,6 %
1990 Günter Schluckebier SPD 60,0 %
1987 Günter Schluckebier SPD 63,6 %
1983 Günter Schluckebier SPD 62,7 %
1980 Günter Schluckebier SPD 65,3 %
1976 Hermann Spillecke SPD 57,5 %
1972 Hermann Spillecke SPD 62,6 %
1969 Hermann Spillecke SPD 56,0 %
1965 Hermann Spillecke SPD 51,4 %
1961 Hanns Theis SPD 45,1 %
1957 Fritz Berendsen CDU 52,8 %
1953 Fritz Berendsen CDU 50,1 %
1949 Gustav Sander SPD 36,6 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 1980 wurde der Zuschnitt des Wahlkreises erheblich verändert. Der Wahlkreis umfasst seitdem den Norden der Stadt Duisburg.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949–1961 93 Duisburg II Von Duisburg das Gebiet südlich der Ruhr sowie die Stadtteile Laar und Ruhrort
1965–1976 91 Duisburg II Von Duisburg das Gebiet südlich der Ruhr
1980–1998 85 Duisburg II Stadtbezirke Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck und Homberg/Ruhrort/Baerl
2002–2009 117 Duisburg II
2013 116 Duisburg II Stadtbezirke Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck und Homberg/Ruhrort/Baerl sowie vom Stadtbezirk Mitte der Stadtteil Duissern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013
  2. Amtliches Wahlkreisergebnis 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]