Bundestagswahlkreis Coesfeld – Steinfurt II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 127: Coesfeld – Steinfurt II
Bundestagswahlkreis 127-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 127
Wahlberechtigte 192.946
Wahlbeteiligung 81,3 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 51,6 %
Bundestagswahl 2017 - WK Coesfeld – Steinfurt II
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
44,0
21,0
7,5
13,5
5,4
6,1
0,3
2,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-6,1
-4,6
-0,6
+7,9
+1,2
+3,3
-1,5
+0,6

Der Wahlkreis Coesfeld – Steinfurt II (Wahlkreis 127) ist ein Bundestagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst den gesamten Kreis Coesfeld sowie die Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde vom Kreis Steinfurt.[1] Der Wahlkreis wurde seit seinem Bestehen immer von jeweiligen Kandidaten der CDU gewonnen.

In der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag ist neben dem direkt gewählten Marc Henrichmann, CDU, auch Friedrich Ostendorff, Grüne, über die Landesliste in den Bundestag eingezogen.[2]

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese fand am 24. September 2017 statt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Marc Henrichmann CDU 51,6 44,0
Ulrich Hampel SPD 23,5 21,0
Daniel Fahr FDP 10,5 13,6
Friedrich Ostendorff Bündnis 90/Die Grünen 8,2 7,5
Gernod Röken Die Linke. 6,2 5,4
Bundestagswahl 2013 - WK Coesfeld – Steinfurt II
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
50,1
25,6
8,1
5,6
4,2
2,8
1,8
1,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+7,5
+3,7
-1,3
-10,9
-1,7
+2,8
+0,4
-0,6

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese fand am 22. September 2013 statt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Karl Schiewerling CDU 56,1 50,1
Ulrich Hampel SPD 26,8 25,6
Daniel Fahr FDP 2,6 5,6
Friedrich Ostendorff Bündnis 90/Die Grünen 7,0 8,1
Ali Atalan Die Linke. 3,3 4,2
Ulrich Schumacher PIRATEN 1,9 1,8
Dorothe van Suntum AfD / Alternative für Deutschland 2,0 2,8
Hubert Töllers Familie 0,3 -
- Sonstige - 1,7

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Angelica Schwall-Düren SPD 26,1 21,9 31,5
Karl Schiewerling CDU 50,8 42,6 44,9
Daniel Fahr FDP 9,8 16,5 11,0
Jutta Bergmoser Bündnis 90/Die Grünen 7,4 9,4 7,1
Bernhard Perrefort Die Linke 5,3 5,9 3,5
REP 0,1 0,2
Die Tierschutzpartei 0,5 0,4
Nicole Elisabeth Rohde NPD 0,7 0,5 0,5
Familie 0,5 0,4
PIRATEN 1,4 -
RENTNER 0,3 -
Zentrum 0,1 0,0
BüSo 0,0 0,0
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
RRP 0,1 -
ödp 0,1 -

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Coesfeld – Steinfurt II waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
2017 Marc Henrichmann CDU 51,6 %
2013 Karl Schiewerling CDU 56,1 %
2009 Karl Schiewerling CDU 50,8 %
2005 Karl Schiewerling CDU 51,6 %
2002 Werner Lensing CDU 49,3 %
1998 Werner Lensing CDU 50,3 %
1994 Werner Lensing CDU 52,8 %
1990 Wilhelm Rawe CDU 56,9 %
1987 Wilhelm Rawe CDU 58,4 %
1983 Wilhelm Rawe CDU 65,5 %
1980 Wilhelm Rawe CDU 59,3 %
1976 Gottfried Köster CDU 60,4 %
1972 Gottfried Köster CDU 59,0 %
1969 Gottfried Köster CDU 63,6 %
1965 Heinrich Hörnemann CDU 67,5 %

Von 1980 bis zur Bundestagswahl 1998 hieß der Wahlkreis Coesfeld – Steinfurt I

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Coesfeld – Steinfurt II wurde zur Bundestagswahl 1980 neu gebildet. Zuvor bestand seit der Bundestagswahl 1965 der Wahlkreis Steinfurt – Coesfeld, jedoch mit einem anderen Zuschnitt. Von 1949 bis 1961 gehörte der alte Kreis Coesfeld zum Wahlkreis Lüdinghausen – Coesfeld und der alte Kreis Steinfurt zum Wahlkreis Steinfurt – Tecklenburg.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1965–1976 96 Steinfurt – Coesfeld Kreis Coesfeld, Kreis Steinfurt
1980–1998 97 Coesfeld – Steinfurt I Kreis Coesfeld, Kreis Steinfurt (teilw.)
2002–2009 128 Coesfeld – Steinfurt II Kreis Coesfeld, die Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde vom Kreis Steinfurt
2013 127 Coesfeld – Steinfurt II

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013 (Memento des Originals vom 2. Juli 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de
  2. Abgeordnete in Parlamenten - Kreis Coesfeld. Abgerufen am 20. September 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]