Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 134: Minden-Lübbecke I
Bundestagswahlkreis 134-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 134
Wahlberechtigte 204.203
Wahlbeteiligung 74,0 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name Achim Post
Partei SPD
Stimmanteil 37,4 %
Bundestagswahl 2017 - WK Minden-Lübbecke I
(Zweitstimmenanteil in %)
 %
40
30
20
10
0
32,8
29,4
11,3
10,6
6,4
6,3
0,7
0,6
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-8,3
-5,0
+6,7
+7,0
-0,9
+1,4
+0,4
+0,6

Der Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke I (Wahlkreis 134) liegt in Nordrhein-Westfalen und umfasst den Kreis Minden-Lübbecke ohne die Stadt Bad Oeynhausen. Nachdem der Wahlkreis seit 1949 bei allen Wahlen von der SPD gewonnen wurde, siegte bei der Bundestagswahl 2009 erstmals der Direktkandidat der CDU, der dieses Ergebnis 2013 bei der Bundestagswahl 2013 wiederholte.

Wahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Bundestagswahl vom 24. September 2017[1]
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Oliver Vogt CDU 35,5 32,8
Achim Post SPD 37,4 29,4
Jana Sasse GRÜNE 4,9 6,4
Sebastian Jerry Neumann DIE LINKE 5,3 6,3
Frank Schäffler FDP 7,1 11,3
Jürgen Sprick AfD 9,9 10,6
- PIRATEN - 0,4
- NPD - 0,2
- Die PARTEI - 0,7
FREIE WÄHLER - 0,3
- Volksabstimmung - 0,1
- ödp - 0,1
- MLPD - 0,0
- SGP - 0,0
- AD-Demokraten - 0,2
- BGE - 0,1
- DiB - 0,1
- DM - 0,1
- Die Humanisten - 0,1
- Tierschutzpartei - 0,1
- V-Partei³ - 0,1

Wahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 - WK Minden-Lübbecke I
(Zweitstimmenanteil in %)
 %
50
40
30
20
10
0
41,1
34,4
7,3
4,9
4,6
3,6
2,0
0,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+5,5
+1,9
-0,6
-2,2
-7,8
+3,6
+0,4
+0,2
Ergebnis der Bundestagswahl vom 22. September 2013[2]
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Steffen Kampeter CDU 46,3 41,1
Achim Post SPD 40,5 34,4
Burghard Grote Bündnis 90/Die Grünen 4,1 7,3
Nadja Bühren Die Linke. 4,1 4,9
Andreas Eickmeier FDP 1,9 4,6
Alexander Jäger PIRATEN 2,6 2,0
- AfD - 3,6
Thomas Gattner Freie Wähler 0,4 0,2

Der unterlegene Kandidat Achim Post konnte über die Landesliste seiner Partei in den 18. Deutschen Bundestag einziehen.

Wahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Bundestagswahl vom 27. September 2009
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Achim Post SPD 39,6 32,5 41,0
Steffen Kampeter CDU 42,5 35,6 34,8
Andreas Eickmeier FDP 6,6 12,4 9,6
Uwe Lämmel GRÜNE 5,3 7,9 6,2
Luzian Junkereit Die Linke 6,1 7,1 4,9
- NPD 0,6 0,8
Die Tierschutzpartei 0,5 0,4
Familie 0,6 0,6
REP 0,5 0,5
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
Zentrum 0,0 0,0
BüSo 0,0 0,0
- DVU 0,1 -
- ödp 0,1 -
- PIRATEN 1,6 -
- RRP 0,1 -
- RENTNER 0,3 -

Damit gewann bei der Bundestagswahl 2009 Steffen Kampeter erstmals für die CDU das Direktmandat im Wahlkreis Minden-Lübbecke I.

Wahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Bundestagswahl vom 18. September 2005
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2002
Zweitstimmen in %
Lothar Ibrügger SPD 47,5 41,0 44,8
Steffen Kampeter CDU 40,8 34,8 34,8
Dirk Schattschneider FDP 3,6 9,6 9,3
Heinrich Stenau GRÜNE 2,5 6,2 7,0
Lutz Schmelzer Die Linke. 3,6 4,9 0,9
REP 0,5 0,5
Die Tierschutzpartei 0,4 0,3
Rainer Müller NPD 1,0 0,8 0,2
Heinrich Oldenburg Familie 0,9 0,6 0,3
GRAUE 0,2 0,1
PBC 0,8 0,6
Zentrum 0,0 0,0
BüSo 0,0 0,0
Deutschland 0,1
MLPD 0,0
PSG 0,0

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen
2017 Achim Post SPD 37,4 %
2013 Steffen Kampeter CDU 41,1 %
2009 Steffen Kampeter CDU 42,5 %
2005 Lothar Ibrügger SPD 47,5 %
2002 Lothar Ibrügger SPD 49,7 %
1998 Lothar Ibrügger SPD 52,9 %
1994 Lothar Ibrügger SPD 48,7 %
1990 Lothar Ibrügger SPD 46,9 %
1987 Lothar Ibrügger SPD 50,1 %
1983 Lothar Ibrügger SPD 46,7 %
1980 Lothar Ibrügger SPD 51,4 %
1976 Lothar Ibrügger SPD 49,7 %
1972 Friedrich Schonhofen SPD 52,8 %
1969 Friedrich Schonhofen SPD 48,3 %
1965 Friedrich Schonhofen SPD 45,9 %
1961 Paul Bleiß SPD 44,0 %
1957 Paul Bleiß SPD 41,7 %
1953 Paul Bleiß SPD 40,4 %
1949 Paul Bleiß SPD 41,8 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 51 Minden – Lübbecke Kreis Minden, Kreis Lübbecke
1953–1961 110 Minden – Lübbecke
1965–1972 108 Minden
1976 Kreis Minden-Lübbecke
1980–1994 104 Minden-Lübbecke
1998 104 Minden-Lübbecke II Kreis Minden-Lübbecke ohne die Ortsteile Bad Oeynhausen-Lohe und Bad Oeynhausen-Rehme
2002–2009 135 Minden-Lübbecke I Kreis Minden-Lübbecke ohne die Stadt Bad Oeynhausen
seit 2013 134 Minden-Lübbecke I

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Bundeswahlleiter: Ergebnisse Minden-Lübbecke I - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  2. Bundestagswahl 2013 in NRW. Abgerufen am 6. Oktober 2017.

Koordinaten: 52° 17′ 20,7″ N, 8° 55′ 5,3″ O