Bundestagswahlkreis Ennepe-Ruhr-Kreis II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 139: Ennepe-Ruhr-Kreis II
Bundestagswahlkreis 139-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 139
Wahlberechtigte 181.239
Wahlbeteiligung 74,3 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei SPD
Stimmanteil 42,3 %

Der Bundestagswahlkreis Ennepe-Ruhr-Kreis II (Wahlkreis 139) liegt in Nordrhein-Westfalen und umfasst die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis.[1] Der Wahlkreis, dessen Zuschnitt und Namen sich in der Vergangenheit mehrfach änderten, wurde seit 1949 bei allen Bundestagswahlen von der SPD gewonnen.

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 – WK Ennepe-Ruhr-Kreis II
(in %)
 %
40
30
20
10
0
38,3
33,1
9,1
6,4
4,5
3,9
2,2
1,5
0,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+3,5
+6,4
-2,2
-3,0
-8,0
+3,9
+0,6
-0,9
-0,1

Diese fand am 22. September 2013 statt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Ralf Brauksiepe CDU 35,8 33,1
Ralf Kapschack SPD 42,3 38,3
Rosemarie Steinhauer FDP 2,0 4,5
Janosch Dahmen Bündnis 90/Die Grünen 8,3 9,1
Helmut Kanand Die Linke. 5,1 6,4
Roland Löpke PIRATEN 2,3 2,2
Dieter Schulz NPD 1,1 0,9
Christian Rombeck AFD 3,0 3,9
- Sonstige 0,2 1,5

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Christel Humme SPD 40,9 % 34,8 %
Ralf Brauksiepe CDU 30,4 % 26,7 %
Konrad Schily FDP 10,0 % 12,5 %
Janosch Dahmen GRÜNE 8,7 % 11,3 %
Wolfgang Pauli Die Linke. 8,3 % 9,4 %
Dieter Schulz NPD 1,3 % 1,0 %
- PIRATEN - 1,6 %
- Die Tierschutzpartei - 0,8 %
Sonstige Sonstige 0,4 % 1,6 %

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen
2017 Ralf Kapschack SPD 36,7 %
2013 Ralf Kapschack SPD 42,3 %
2009 Christel Humme SPD 40,9 %
2005 Christel Humme SPD 52,4 %
2002 Christel Humme SPD 55,7 %
1998 Adolf Ostertag SPD 57,1 %
1994 Adolf Ostertag SPD 52,1 %
1990 Adolf Ostertag SPD 48,5 %
1987 Eugen von der Wiesche SPD 50,8 %
1983 Eugen von der Wiesche SPD 50,4 %
1980 Eugen von der Wiesche SPD 54,0 %
1976 Hans-Jürgen Augstein SPD 54,7 %
1972 Hans-Jürgen Augstein SPD 59,8 %
1969 Wilhelm Michels SPD 56,0 %
1965 Wilhelm Michels SPD 53,2 %
1961 Wilhelm Michels SPD 49,4 %
1957 Heinrich Sträter SPD 46,2 %
1953 Heinrich Sträter SPD 43,1 %
1949 Walter Freitag SPD 40,5 %

Bundestagsabgeordnete durch Landesliste aus dem Wahlkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorbemerkung: Zum 1. Januar 1975 wurden vom Ennepe-Ruhr-Kreis einige Gemeinden abgetrennt, die vergrößerte Stadt Witten jedoch in den Kreis eingefügt.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 54 Ennepe-Ruhr – Witten Ennepe-Ruhr-Kreis, Witten
1953–1961 113 Ennepe-Ruhr – Witten
1965–1976 112 Ennepe-Ruhr-Kreis Ennepe-Ruhr-Kreis
1980–1998 109 Ennepe-Ruhr-Kreis I Vom Ennepe-Ruhr-Kreis die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter, Breckerfeld, Gevelsberg, Schwelm und Ennepetal
2002–2009 140 Ennepe-Ruhr-Kreis II Vom Ennepe-Ruhr-Kreis die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten
2013 139 Ennepe-Ruhr-Kreis II

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung Ennepe-Ruhr-Kreis II. (Nicht mehr online verfügbar.) Bundeswahlleiter, 2013, archiviert vom Original am 2. Juli 2013; abgerufen am 22. Januar 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de