Bundestagswahlkreis Siegen-Wittgenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 148: Siegen-Wittgenstein
Bundestagswahlkreis 148-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 148
Wahlberechtigte 215.751
Wahlbeteiligung 72,6 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Volkmar Klein

Volkmar Klein
Partei CDU
Stimmanteil 45,8 %

Der Bundestagswahlkreis Siegen-Wittgenstein (Wahlkreis 148) ist ein Wahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst den Kreis Siegen-Wittgenstein.[1]

Der Bundestagswahlkreis wurde in diesem Zuschnitt, der den gesamten Kreis Siegen-Wittgenstein umfasst, mit der Wahlkreisreform zur Bundestagswahl 2002 wieder in den alten Wahlkreiszuschnitt gebracht, der seit 1949 bis zur Bundestagswahl 1980 bestanden hatte. Das Gebiet des Wahlkreises war von den Bundestagswahlen von 1983 bis 2002 auf die Wahlkreise „120 Siegen-Wittgenstein I“ und „121 Olpe – Siegen-Wittgenstein II“ aufgeteilt. Die Nordsiegerländer Städte Freudenberg, Kreuztal und Hilchenbach waren bei den Bundestagswahlen 1983, 1987, 1990, 1994 und 1998 dem Olper Wahlkreis 121 zugeschlagen. Zur Bundestagswahl 2013 wurde die Wahlkreisnummer von 149 in 148 geändert.

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten]

Diese fand am 22. September 2013 statt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Volkmar Klein CDU 45,8 41,5
Willi Brase SPD 36,5 32,0
Helga Daub FDP 2,2 4,7
Peter Neuhaus GRÜNE 5,1 6,4
Peter Schulte LINKE 4,5 5,8
Nils Faerber PIRATEN 1,8 1,8
Sonstige 3,0 4,7
Bundestagswahl 2013 - WK Siegen-Wittgenstein
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
41,5
32,0
4,7
6,4
5,8
4,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+6,7
+3,1
-10,2
-2,2
-2,2
+1,0

Letzte Wahl[Bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Volkmar Klein CDU 41,5 34,8 36,6
Willi Brase SPD 39,1 28,9 39,1
Helga Daub FDP 10,0 14,9 9,5
GRÜNE 8,6 5,8
Peter Schulte LINKE 7,8 8,0 5,2
REP 0,4 0,8
Die Tierschutzpartei 0,6 0,6
Stefan Flug NPD 1,6 1,2 0,8
FAMILIE 0,5 0,4
PIRATEN 1,3
RRP 0,1
Zentrum 0,0 0,0
BüSo 0,1 0,0
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
RENTNER 0,3
ödp 0,1

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen
2009 Volkmar Klein CDU 41,5 %
2005 Willi Brase SPD 43,6 %
2002 Willi Brase SPD 44,3 %
1998 Marianne Klappert SPD 46,4 %
1994 Paul Breuer CDU 44,1 %
1990 Paul Breuer CDU 45,6 %
1987 Paul Breuer CDU 45,8 %
1983 Paul Breuer CDU 50,6 %
1980 Hermann Schmidt SPD 49,5 %
1976 Hermann Schmidt SPD 48,4 %
1972 Hermann Schmidt SPD 54,0 %
1969 Hermann Schmidt SPD 49,7 %
1965 Botho Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein CDU 46,2 %
1961 Hermann Schmidt SPD 41,6 %
1957 Theodor Siebel CDU 51,4 %
1953 Theodor Siebel CDU 46,2 %
1949 Theodor Siebel CDU 38,0 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 66 Siegen-Stadt und -Land – Wittgenstein Kreisfreie Stadt Siegen, Kreis Siegen, Kreis Wittgenstein
1953–1961 125 Siegen-Stadt und -Land – Wittgenstein
1965 125 Siegen – Wittgenstein
1969–1972 125 Siegen – Wittgenstein Kreis Siegen1) , Kreis Wittgenstein
1976 125 Siegen – Wittgenstein Kreis Siegen-Wittgenstein
1980–1998 120 Siegen-Wittgenstein I Kreis Siegen-Wittgenstein ohne die Städte Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal
2002–2009 149 Siegen-Wittgenstein Kreis Siegen-Wittgenstein
2013 148 Siegen-Wittgenstein

1)Die bis 1966 kreisfreie Stadt Siegen ist seither wieder kreisangehörige Stadt im Kreis Siegen (Kreis Siegen-Wittgenstein)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWahlkreiseinteilung Siegen-Wittgenstein. Bundeswahlleiter, 2013, abgerufen am 22. Januar 2013.