Bundestagswahlkreis Borken II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 126: Borken II
Bundestagswahlkreis 126-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 126
Wahlberechtigte 198.648
Wahlbeteiligung 76,2 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Johannes Röring
Partei CDU
Stimmanteil 57,4 %

Der Wahlkreis Borken II (Wahlkreis 126) ist ein Bundestagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die Gemeinden Bocholt, Borken, Gescher, Heiden, Isselburg, Raesfeld, Reken, Rhede, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden vom Kreis Borken.[1] Der Wahlkreis gilt als CDU-Hochburg. Das Direktmandat wurde immer deutlich durch den CDU-Kandidaten gewonnen.

Ergebnisse der Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 - WK Borken II
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
53,5
25,5
6,1
5,3
3,6
2,7
1,6
1,6
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+7,7
+3,4
-1,3
-11,2
-1,3
+2,7
+0,4
-0,3

Diese fand am 22. September 2013 statt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Johannes Röring CDU 57,4 53,5
Ursula Schulte SPD 27,1 25,5
Kevin Schneider FDP 2,3 5,3
Frank Büning Bündnis 90/Die Grünen 6,4 6,1
Heidi Breuer Die Linke 3,0 3,6
Siegfried Kerkhoff PIRATEN 2,0 1,6
Alfred Heitmann AfD 1,9 2,7
Sonstige - 1,6

Ergebnisse der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Christoph Pries SPD 25,5 22,1 30,7
Johannes Röring CDU 54,2 45,8 49,7
Winfried Polch FDP 8,6 16,5 10,0
Ludwig Artmeyer Bündnis 90/Die Grünen 6,6 7,4 5,1
Martin Rath Die Linke. 4,4 4,9 3,1
REP 0,1 0,2
Die Tierschutzpartei 0,4 0,3
Sascha Andre Maier NPD 0,7 0,5 0,5
Familie 0,4 0,4
PIRATEN 1,2 -
RENTNER 0,2 -
Zentrum 0,1 0,0
BüSo 0,0 0,0
Volksabstimmung 0,0 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
RRP 0,1 -
ödP 0,1 -

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Borken II waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
2009 Johannes Röring CDU 54,2 %
2005 Johannes Röring CDU 56,1 %
2002 Elke Wülfing CDU 51,5 %
1998 Elke Wülfing CDU 50,2 %
1994 Elke Wülfing CDU 55,6 %
1990 Elke Wülfing CDU 59,1 %
1987 Hermann Josef Unland CDU 45,6 %
1983 Hermann Josef Unland CDU 53,7 %
1980 Hermann Josef Unland CDU 60,8 %
1976 Hermann Josef Unland CDU 65,7 %
1972 Hermann Josef Unland CDU 64,0 %
1969 Hermann Josef Unland CDU 66,6 %
1965 Theodor Blank CDU 71,2 %
1961 Theodor Blank CDU 71,9 %
1957 Theodor Blank CDU 74,2 %
1953 Theodor Blank CDU 75,0 %
1949 Theodor Blank CDU 41,8 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Borken II existiert in seiner heutigen Form seit der Bundestagswahl 2002. Zuvor wurden Namen und Zuschnitt des Wahlkreises mehrfach geändert.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949–1961 94 Borken – Bocholt – Ahaus alter Kreis Borken, Kreis Ahaus, Stadt Bocholt
1965–1976 92 Ahaus – Bocholt
1980–1987 96 Borken Kreis Borken
1990–1998 96 Borken II die Gemeinden Ahaus, Bocholt, Borken, Gescher, Gronau (Westf.), Heek, Isselburg, Legden, Rhede, Schöppingen, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden vom Kreis Borken
2002–2009 127 Borken II die Gemeinden Bocholt, Borken, Gescher, Heiden, Isselburg, Raesfeld, Reken, Rhede, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden vom Kreis Borken
2013 126 Borken II

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]