Costa Masnaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Costa Masnaga
Kein Wappen vorhanden.
Costa Masnaga (Italien)
Costa Masnaga
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Lecco (LC)
Lokale Bezeichnung Còsta Masnaga
Koordinaten 45° 46′ N, 9° 17′ OKoordinaten: 45° 46′ 0″ N, 9° 17′ 0″ O
Höhe 318 m s.l.m.
Fläche 5 km²
Einwohner 4.775 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte 955 Einw./km²
Postleitzahl 23845
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 097026
Volksbezeichnung costamasnaghesi
Schutzpatron Mariä Aufnahme in den Himmel (15. August)
Website Costa Masnaga
Die Gemeinde Costa Masnaga innerhalb der Provinz Lecco
Bahnhof

Costa Masnaga ist eine Gemeinde in der Provinz Lecco in der italienischen Region Lombardei mit 4775 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 13 km südwestlich der Provinzhauptstadt Lecco und 35 km nordöstlich der Millionen-Metropole Mailand. Die umfasst die Fraktionen Centemero und Brenno della Torre.

Die Nachbargemeinden sind Bulciago, Garbagnate Monastero, Lambrugo (CO), Merone (CO), Molteno, Nibionno und Rogeno.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1861 1871 1881 1901 1921 1931 1936 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011 2019
Einwohner 1844 2024 2101 2513 2481 2794 2853 3199 3387 3834 4177 4331 4385 4751 4782

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Santa Maria Assunta - Fest des Ortspatrons am 15. August

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Costa Masnaga ist mit Clonmel in Irland partnerschaftlich verbunden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carlo Bianconi (* 24. September 1786 in Costa Masnaga; † 22. September 1875 in Clonmel), Unternehmer in Irland; Gemeindepräsident von Clonmel.
  • Mario Panzeri (* 10. Mai 1964 in Costa Masnaga), ein italienischer Bergsteiger und Bergführer.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 141.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Costa Masnaga Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Costa Masnaga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.