Carenno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carenno
Kein Wappen vorhanden.
Carenno (Italien)
Carenno
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Lecco (LC)
Koordinaten 45° 48′ N, 9° 28′ OKoordinaten: 45° 48′ 0″ N, 9° 28′ 0″ O
Höhe 635 m s.l.m.
Fläche 7 km²
Einwohner 1.466 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 209 Einw./km²
Postleitzahl 23802
Vorwahl 0341
ISTAT-Nummer 097014
Volksbezeichnung Carennesi
Schutzpatron Unbefleckte Empfängnis (8. Dezember), Blasius von Sebaste (3. Februar)
Website Carenno
Bauerliches Wohnhaus
Monte Tesoro
Fresko Madonna mit Kind und Heilige

Carenno ist eine Gemeinde in der Provinz Lecco in der italienischen Region Lombardei mit 1466 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carenno liegt etwa 8 km südöstlich der Provinzhauptstadt Lecco und 45 km nordöstlich der Millionen-Metropole Mailand. Die Gemeinde umfasst die Fraktionen Boccio und Colle di Sogno.

Die Nachbargemeinden sind Calolziocorte, Costa Valle Imagna (BG), Erve, Torre de’ Busi und Sant’Omobono Terme (BG)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wohnhaus mit Fresko
  • Bäuerliches Wohnhaus

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Davide Albertario (* 16. Februar 1846 in Filighera; † 21. September 1902 in Carenno), ein charismatischer katholischer Priester und politischer Publizist.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 471.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carenno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Carenno auf lombardia.indettaglio.it (italienisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.