Errouville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Errouville
Wappen von Errouville
Errouville (Frankreich)
Errouville
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Briey
Kanton Villerupt
Gemeindeverband Pays de l’Audunois et du Bassin de Landres
Koordinaten 49° 25′ N, 5° 54′ OKoordinaten: 49° 25′ N, 5° 54′ O
Höhe 327–422 m
Fläche 5,13 km2
Einwohner 743 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km2
Postleitzahl 54680
INSEE-Code

Errouville (luxemburgisch: Arweller) ist eine französische Gemeinde mit 743 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Briey und zum Kanton Villerupt (bis 2015: Kanton Audun-le-Roman).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Errouville liegt zwischen Thionville und Longwy an der Grenze zum Département Moselle und nur wenige Kilometer von der Grenze zu Luxemburg entfernt. In unmittelbarer Nähe von Errouville entspringt die Crusnes, ein Nebenfluss der Chiers.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 1.062 1.117 934 907 793 725 780 768

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Saint-Willibrord (1773)
Pfarrkirche Saint-Willibrord