Herserange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herserange
Wappen von Herserange
Herserange (Frankreich)
Herserange
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Briey
Kanton Longwy
Gemeindeverband Longwy
Koordinaten 49° 31′ N, 5° 47′ OKoordinaten: 49° 31′ N, 5° 47′ O
Höhe 258–445 m
Fläche 3,54 km2
Einwohner 4.368 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.234 Einw./km2
Postleitzahl 54440
INSEE-Code
Website www.mairie-herserange.fr

Rathaus (Mairie) von Herserange

Herserange (luxemburgisch Hiirkereng/Hierkeréng) ist eine französische Gemeinde mit 4368 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Briey und zum Kanton Herserange, dessen Hauptort sie bis 2015 war. Seither gehört die Gemeinde zum Kanton Longwy.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herserange liegt östlich von Longwy. Nachbargemeinden sind Longlaville im Norden, Saulnes im Osten, Hussigny-Godbrange im Südosten sowie Haucourt-Moulaine und Mexy im Süden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1273 erstmals als Herselange erwähnt, (1475: Hertzerangen, 1611: Hersingen). Im Jahr 1553 öffnet eine Schmiede in der Gemeinde. Im Jahr 1912 wurden sechs Hochöfen gebaut, welche 1988 stillgelegt wurden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 7.492 7.044 6.626 4.918 4.240 4.327 4.347 4.353
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nächste Bahnhof befindet sich in Longwy an der Bahnstrecke Longuyon–Mont-Saint-Martin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Saints-Pierre-et-Paul, 1755 erbaut
  • Pfarrkirche Notre-Dame-de-Senelle, 1924 erbaut
  • Kirche Landrivaux

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herserange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien