Moineville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moineville
Wappen von Moineville
Moineville (Frankreich)
Moineville
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Briey
Kanton Jarny
Gemeindeverband Orne Lorraine Confluences
Koordinaten 49° 12′ N, 5° 57′ OKoordinaten: 49° 12′ N, 5° 57′ O
Höhe 180–248 m
Fläche 8,12 km2
Einwohner 1.085 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 134 Einw./km2
Postleitzahl 54580
INSEE-Code

Moineville ist eine französische Gemeinde mit 1.085 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Briey und zum Kanton Jarny (bis 2015 Homécourt). Die Einwohner werden Moinvillois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moineville liegt etwa 18 Kilometer nordwestlich von Metz an der Orne, einem Nebenfluss der Mosel. Umgeben wird Moineville von den Nachbargemeinden Valleroy im Norden, Auboué im Osten, Sainte-Marie-aux-Chênes im Osten und Südosten, Batilly und Jouaville im Süden, Giraumont im Südwesten sowie Hatrize im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A4.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 776 747 705 866 864 877 1.067 1.105
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Merowingernekropole, im 19. Jahrhundert ausgegraben
  • Kirche Saint-Nicolas, 1886–1887 erbaut
  • Taubenturm aus dem 18. Jahrhundert

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haltepunkt Valleroy-Moineville liegt an der Bahnstrecke Saint-Hilaire-au-Temple–Hagondange und war früher Ausgangspunkt der Bahnstrecke Valleroy-Moineville–Villerupt-Micheville.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moineville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien