Massaguel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Massaguel
Wappen von Massaguel
Massaguel (Frankreich)
Massaguel
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton La Montagne noire
Gemeindeverband Sor et l’Agout
Koordinaten 43° 30′ N, 2° 10′ OKoordinaten: 43° 30′ N, 2° 10′ O
Höhe 251–764 m
Fläche 10,09 km2
Einwohner 409 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 81100
INSEE-Code
Website http://www.ville-castres.fr

Massaguel ist eine französische Gemeinde mit 409 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton La Montagne noire.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Haut-Languedoc.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Etymologie des Ortsnamens gibt es zwei differierende Ansichten. Eine Gruppe vertritt die Ansicht, der Name komme von „Massac“ und dieses vom Römernamen „Maccius“. Die anderen vertreten die Ansicht, der Name komme von „Masse de Agua“, da sich unter dem Ort ein unterirdisches Wasserbecken verstecke.

Um 1152 war der Ort noch als „Macaguel“ bekannt und ein wichtiger Marktflecken, als er sich verzweifelt, aber letzten Endes erfolglos im Albigenserkreuzzug gegen den Grafen Simon IV. de Montfort wehrte.

1569 übernahmen Protestanten das im Dorf gelegene Schloss, als es in ganz Frankreich zu Religionskonflikten kam.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2015
Einwohner 347 382 374 380 385 401 438 412
Quelle: Cassini und INSEE

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Silber ein grüner Zinnenpfahl mit drei Zinnen zu beiden Seiten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss von Massaguel, im 13. Jahrhundert erbaut

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Massaguel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien