Boissezon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boissezon
Wappen von Boissezon
Boissezon (Frankreich)
Boissezon
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Mazamet-1
Gemeindeverband Castres Mazamet
Koordinaten 43° 35′ N, 2° 23′ OKoordinaten: 43° 35′ N, 2° 23′ O
Höhe 247–734 m
Fläche 19,36 km2
Einwohner 402 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 81490
INSEE-Code

Boissezon ist eine französische Gemeinde mit 402 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton Mazamet-1 (bis 2015 Mazamet-Nord-Est). Die Einwohner werden Boissezonnais oder Boissezonols genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boissezon liegt an den nördlichen Ausläufern der Montagne Noire (dt. „Schwarzes Gebirge“). Die Gemeinde befindet sich etwa elf Kilometer ostsüdöstlich von Castres. Umgeben wird Boissezon von den Nachbargemeinden Saint-Salvy-de-la-Balme im Norden, Cambounès im Osten und Nordosten, Le Rialet im Südosten, Pont-de-Larn im Süden sowie Noailhac im Westen.

Durch den Ort führt die Via Tolosana, einer Variante des Jakobswegs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
707 633 572 509 398 390 385 404
Quelle: Cassini und INSEE

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boissezon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien