Saint-Salvy-de-la-Balme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Salvy-de-la-Balme
Wappen von Saint-Salvy-de-la-Balme
Saint-Salvy-de-la-Balme (Frankreich)
Saint-Salvy-de-la-Balme
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Castres-2
Gemeindeverband Sidobre Vals et Plateaux
Koordinaten 43° 37′ N, 2° 24′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 2° 24′ O
Höhe 305–704 m
Fläche 18,36 km2
Einwohner 527 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 81490
INSEE-Code

Saint-Salvy-de-la-Balme ist eine französische Gemeinde mit 527 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton Castres-2 (bis 2015 Mazamet-Nord-Est).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Salvy-de-la-Balme liegt an den nördlichen Ausläufern der Montagne Noire (dt. „Schwarzes Gebirge“). Die Gemeinde befindet sich etwa 13 Kilometer östlich von Castres. Umgeben wird Saint-Salvy-de-la-Balme von den Nachbargemeinden Burlats im Norden, Le Bez im Osten und Nordosten, Cambounès im Osten und Südosten, Boissezon im Süden, Noailhac im Süden und Südwesten, Caucalières im Westen sowie Valdurenque im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
488 522 550 634 590 569 574 541
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Salvy-de-la-Balme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien