Escroux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escroux
Capèla d’Escrós
Wappen von Escroux
Escroux (Frankreich)
Escroux
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Les Hautes Terres d’Oc
Gemeindeverband Monts de Lacaune et la Montagne du Haut Languedoc
Koordinaten 43° 46′ N, 2° 38′ OKoordinaten: 43° 46′ N, 2° 38′ O
Höhe 570–906 m
Fläche 10,24 km2
Einwohner 50 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 81530
INSEE-Code

Escroux (auf okzitanisch Capèla d’Escrós) ist eine französische Gemeinde mit 50 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Castres und zum Kanton Les Hautes Terres d’Oc. „Les Escrousols“ (auf okzitanisch „Los Escrosòls“) ist die Bezeichnung für die Bewohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Escroux liegt etwa 45 Kilometer südöstlich von Albi an der Grenze zum benachbarten Département Aveyron. Das Gemeindegebiet liegt im Regionalen Naturpark Haut-Languedoc. Der Hauptort liegt auf etwa 730 m. ü. M.

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Saint-Salvi-de-Carcavès, im Nordosten an Laval-Roquecezière, im Osten an Saint-Sever-du-Moustier, im Südosten an Lacaune, im Südwesten an Viane und im Westen an Senaux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 184 144 82 71 62 49 49 49

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Escroux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien