Mormoiron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mormoiron
Wappen von Mormoiron
Mormoiron (Frankreich)
Mormoiron
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Carpentras
Kanton Pernes-les-Fontaines
Gemeindeverband Ventoux Sud
Koordinaten 44° 4′ N, 5° 11′ OKoordinaten: 44° 4′ N, 5° 11′ O
Höhe 179–450 m
Fläche 25,03 km2
Einwohner 1.897 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 84570
INSEE-Code

Glockenturm der Kirche von Mormoiron

Mormoiron ist eine französische Gemeinde mit 1897 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mormoiron liegt im Département Vaucluse zwischen den Gemeinden Bédoin, Villes-sur-Auzon und Mazan auf etwa 280 Meter Höhe. Durch den Ort fließt der Bach Ruisseau de Saint-Laurent, der dem Auzon zufließt.

Blick auf Mormoiron


Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1793 1856 1896 1926 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1.617 2.579 1.387 963 922 956 997 1.018 1.070 1.264 1.562 1.785

Quellen: INSEE und Cassini[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mormoiron gehört zum Weinanbaugebiet Côtes du Ventoux. Zusammen mit dem Nachbarort Villes-sur-Auzon werden die Trauben über eine Genossenschaft gekeltert, ausgebaut und vertrieben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mormoiron bei Cassini

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]