Saint-Sulpice-de-Guilleragues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sulpice-de-Guilleragues
Sent Sulpici de Guilheragas
Saint-Sulpice-de-Guilleragues (Frankreich)
Saint-Sulpice-de-Guilleragues
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Le Réolais et Les Bastides
Gemeindeverband Rurales de l’Entre-Deux-Mers
Koordinaten 44° 38′ N, 0° 3′ OKoordinaten: 44° 38′ N, 0° 3′ O
Höhe 18–102 m
Fläche 6,89 km2
Einwohner 227 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 33580
INSEE-Code

Saint-Sulpice-de-Guilleragues, auf Gaskognisch Sent Sulpici de Guilheragas, ist eine französische Gemeinde mit 227 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Le Réolais et Les Bastides und zum Arrondissement Langon.

Sie grenzt im Nordwesten an Coutures, im Norden an Le Puy, im Nordosten an Monségur, im Osten an Sainte-Gemme, im Süden an Fossès-et-Baleyssac und im Westen an Roquebrune.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohne 262 240 202 219 224 227 221 226

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruine des Château de Caze, seit 2007 als Monument historique ausgewiesen
  • Schloss Guilleragues, seit 1995 als Monument historique ausgewiesen
  • Kirche Saint-Sulpice

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1003–1004.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sulpice-de-Guilleragues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien