Saint-Pierre-d’Aurillac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Pierre-d’Aurillac
Saint-Pierre-d’Aurillac (Frankreich)
Saint-Pierre-d’Aurillac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton L’Entre-deux-Mers
Gemeindeverband Réolais en Sud Gironde
Koordinaten 44° 34′ N, 0° 11′ WKoordinaten: 44° 34′ N, 0° 11′ W
Höhe 0–115 m
Fläche 6,52 km2
Einwohner 1.329 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 204 Einw./km2
Postleitzahl 33490
INSEE-Code
Website http://st-pierre-daurillac.fr/

Rathaus Saint-Pierre-d’Aurillac

Saint-Pierre-d’Aurillac ist eine französische Gemeinde mit 1.329 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Langon und zum Kanton L’Entre-deux-Mers (bis 2015: Kanton Saint-Macaire).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Pierre-d’Aurillac liegt im Südwesten Frankreichs. Die Garonne begrenzt die Gemeinde im Süden. Nördlich der Gemeinde liegt Saint-André-du-Bois, östlich Saint-Martin-de-Sescas, südöstlich Castets et Castillon, südwestlich Saint-Pardon-de-Conques und westlich Le Pian-sur-Garonne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 892 908 1.008 1.227 1.249 1.088 1.308 1.320
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
Kirche Saint-Pierre

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den französischen Gemeinden Morfontaine und Thil im Département Meurthe-et-Moselle seit 1972 und der palästinensischen Gemeinde Al-Qarara bestehen Partnerschaften.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1335.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Pierre-d'Aurillac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien