Sauternes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sauternes
Wappen von Sauternes
Sauternes (Frankreich)
Sauternes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Le Sud-Gironde
Gemeindeverband Sud Gironde
Koordinaten 44° 32′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 44° 32′ N, 0° 21′ W
Höhe 13–89 m
Fläche 11,32 km2
Einwohner 777 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km2
Postleitzahl 33210
INSEE-Code
Website www.sauternes.com

Sauternes

Sauternes ist eine französische Gemeinde mit 777 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Le Sud-Gironde im Arrondissement Langon und ist Mitglied im Gemeindeverband Sud Gironde. Der Ort liegt rund 40 Kilometer südöstlich von Bordeaux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2013
Einwohner 524 582 580 578 589 587 721 762

Weinanbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sauternes ist bekannt für seine hervorragenden edelsüßen Weißweine und gehört zum Anbaugebiet Bordeaux. Die Gemeinde gibt dem Weinbaugebiet Sauternes ihren Namen.

Weingüter:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 852–855.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens (St. Petrus in Ketten), erbaut im 12. Jahrhundert
  • Waschhaus, erbaut 1866

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sauternes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien