Soussac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Soussac
Soussac (Frankreich)
Soussac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Le Réolais et Les Bastides
Gemeindeverband Rurales de l’Entre-Deux-Mers
Koordinaten 44° 44′ N, 1° 8′ OKoordinaten: 44° 44′ N, 1° 8′ O
Höhe 63–125 m
Fläche 6,61 km2
Einwohner 187 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km2
Postleitzahl 33790
INSEE-Code

Mairie Soussac

Soussac ist eine französische Gemeinde mit 187 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Langon und zum Kanton Le Réolais et Les Bastides (bis 2015 Kanton Pellegrue).

Geografie und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Norden an Saint-Antoine-du-Queyret, im Nordosten an Listrac-de-Durèze, im Osten an Auriolles, im Süden an Cazaugitat und im Westen an Mauriac.

Die vormalige Route nationale 672 führt über Soussac. Sie wurde zu einer Départementsstraße abgestuft.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 285 260 221 230 195 159 182 184

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire
  • Taubenturm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1084–1088.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Soussac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien