Sainte-Croix-du-Mont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Croix-du-Mont
Sainte-Croix-du-Mont (Frankreich)
Sainte-Croix-du-Mont
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton L’Entre-deux-Mers
Gemeindeverband Convergence Garonne
Koordinaten 44° 36′ N, 0° 17′ WKoordinaten: 44° 36′ N, 0° 17′ W
Höhe 1–118 m
Fläche 8,98 km2
Einwohner 901 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 100 Einw./km2
Postleitzahl 33410
INSEE-Code

Sainte-Croix-du-Mont

Sainte-Croix-du-Mont ist eine französische Gemeinde mit 901 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Kanton L’Entre-deux-Mers im Arrondissement Langon. Sie verfügt über eine Grundfläche von 898 Hektar und liegt auf einer mittleren Höhe von 90 m ü. NN.

Sainte-Croix-du-Mont gibt dem gleichnamigen Weinbaugebiet seinen Namen. Auf dem Gebiet der Gemeinde wird auf 726 Hektar Fläche Wein angebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fossile Austern in den Kalkböden von Sainte-Croix-Du-Mont
  • Château de Tastes aus dem 14. Jahrhundert (heute das Rathaus der Gemeinde)
  • Heiligkreuz-Kirche (Sainte-Croix) aus dem 19. Jahrhundert (Monument historique)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Band 1. Flohic Éditions, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 479–481.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Croix-du-Mont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien