Sender Miltenberg-Wenschdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Sender Miltenberg-Wenschdorf ist eine seit 1982 existierende Sendeanlage der Deutsche Funkturm GmbH nahe dem Miltenberger Stadtteil Wenschdorf auf dem 481 m ü. NHN hohen Berg Kohlplatte.

Bei dem Sendemast des Senders handelt es sich um einen Fernmeldetypturm vom Typ FMT 13 mit einer Höhe von 158 m.

Ausgestrahlt werden Hörfunkprogramme auf UKW und DAB+. Auch wird der Sendemast von Mobilfunkbetreibern, für Behördenfunk und Richtfunk genutzt.[1][2][3]

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz(MHz) Programm RDS PS RDS PI ERP(kW) Antennendiagrammrund (ND)/gerichtet (D) Polarisationhorizontal (H)/vertikal (V)
99,4 Radio Primavera PRIMVERA D91A 0,05 ND H

Digitales Radio (DAB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DAB wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme

(Datendienste)

ERP

(kW)

Antennen- diagrammrund (ND), gerichtet (D) Polarisationhorizontal (H)/ vertikal (V) Gleichwellennetz (SFN)
10A 
Unterfranken

(D__00308)

DAB-Block des Bayerischen Rundfunks 10 ND V Kreuzberg, Pfaffenberg, Würzburg (Frankenwarte), Alzenau-Hahnenkamm, Miltenberg-Wenschdorf

Burgsinn (geplant)



11D 

BR Bayern 
(D__00165)

DAB-Block des Bayerischen Rundfunks 10 ND V

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Miltenberger Funkturm im grünen Kleid. Abgerufen am 25. September 2016.
  2. Super User: Bayern - www.ukwtv.de - UKW/TV-Arbeitskreis e.V. In: www.ukwtv.de. Abgerufen am 25. September 2016.
  3. Bayerischer Rundfunk: Ausbau DAB+ in Bayern: Digitalradio startet am Sender Miltenberg | BR.de. 26. August 2016, abgerufen am 25. September 2016.