Sender Alzenau in Unterfranken-Hahnenkamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sender Alzenau in Unterfranken-Hahnenkamm
Bild des Objektes
Sender Hahnenkamm
Basisdaten
Ort: Alzenau
Land: Bayern
Staat: Deutschland
Höhenlage: 433 m ü. NHN
Koordinaten: 50° 4′ 43,1″ N, 9° 6′ 36″ O
Verwendung: Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Turmdaten
Baustoffe: Beton, Stahlbeton
Gesamthöhe: 63 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: DAB
Positionskarte
Sender Alzenau in Unterfranken-Hahnenkamm (Bayern)
Sender Alzenau in Unterfranken-Hahnenkamm
Sender Alzenau in Unterfranken-Hahnenkamm
Lokalisierung von Bayern in Deutschland

Der Sender Hahnenkamm ist ein Füllsender für Hörfunk. Er befindet sich in Alzenau in Unterfranken auf dem 435 Meter hohen Hahnenkamm. Als Antennenträger kommt ein 63 Meter hoher Turm in Fertigbetonbauweise zum Einsatz. Aufgrund seiner exponierten Lage versorgt der Sender nicht nur Alzenau i. UFr., sondern auch weite Teile des östlichen Rhein-Main-Gebiets bis nach Frankfurt hinein.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Hörfunkprogramme werden vom Sender Hahnenkamm auf UKW abgestrahlt:

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
90,8 Radio Primavera PRIMVERA D91A - 0,2 D (280–90°, 150–210°) H
103,6 Radio Galaxy Aschaffenburg GALAXY__ 141B - 0,25 D (280–340°) H

Digitales Radio (DAB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 11. Dezember 2014 wird der DAB-Multiplex des Bayerischen Rundfunks in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt[1].

Block Programme ERP 
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
10A 
Unterfranken
(D__00308)
DAB-Block des Bayerischen Rundfunks 6,5 D Burgsinn, Kreuzberg, Pfaffenberg, Würzburg (Frankenwarte), Alzenau-Hahnenkamm, Miltenberg-Wenschdorf


11D 
BR Bayern 
(D__00165)
DAB-Block des Bayerischen Rundfunks 6,5 D

Bis zum 16. Dezember 2013 wurde der DAB-Multiplex der Bayern Digital Radio GmbH in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt. Als Gründe für die Abschaltung wurde durch den Netzbetreiber „Netzoptimierung und Kostenstabilität bei den Verbreitungskosten“ genannt[2].

ehemaliger DAB-Multiplex Kanal 12D bis 16. Dezember 2013
Block Programme
(Datendienste)
ERP 
(kW)
Antennen- diagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Gleichwellennetz (SFN)
12D 
Bayern
(D__00008)
DAB-Block der Bayern Digital Radio : 1 D V
  • Unterfranken:
Alzenau (Hörstein-Hahnenkamm), Burgsinn, Kreuzberg (Rhön), Miltenberg (Kohlplatte), Pfaffenberg (Aschaffenburg), Würzburg (Frankenwarte)
  • Oberfranken:
Bamberg (Geisberg), Coburg, Hof (Labyrinthberg), Ochsenkopf (Fichtelgebirge)
  • Mittelfranken:
Büttelberg (Burgbernheim/Frankenhöhe), Nürnberg (Fernmeldeturm)
  • Oberpfalz:
Amberg, Dillberg (Neumarkt), Hohe Linie (Regensburg), Hoher Bogen (Furth im Wald)
  • Niederbayern:
Brotjacklriegel (Deggendorf), Deggendorf (Aletsberg), Dingolfing (BMW), Landshut (Altdorf-Gstaudacher Str.), Passau (Dommelstadl-Hainberg), Pfarrkirchen (Postmünster-Hieb)
  • Schwaben:
Augsburg (Haberskirch), Augsburg (Hotelturm), Grünten (Sonthofen), Hühnerberg (Harburg), Mindelheim (Mittelneufnach), Ulm (Kuhberg) [Baden-Württemberg], Pfänder (Vorarlberg)
  • Oberbayern:
Gelbelsee (Ingolstadt), Herzogstand (Fahrenbergkopf), Hochberg (Traunstein), Hohenpeißenberg (Weilheim), Ingolstadt (Audi), Ismaning, München (Olympiaturm), Oberammergau (Laber), Pfaffenhofen (Ilm), Wendelstein (Bayrischzell)

Analoges Fernsehen (PAL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Umstellung auf DVB-T diente der Sendestandort weiterhin für analoges Fernsehen:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
7 189,25 Das Erste (BR) 0,3 D H
27 519,25 Bayerisches Fernsehen (Franken) 0,2 D V
49 695,25 ZDF 0,15 D V

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Mitteilung des Bayerischen Rundfunks vom 17. Dezember 2014
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 24. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bayerndigitalradio.de Pressemitteilung der Bayern Digital Radio GmbH vom 13. Dezember 2013