Wikipedia:Administratoren/Notizen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Administratoren-Notizen dienen dazu, die Zusammenarbeit unter den Administratoren besser zu koordinieren und um sie auf wichtige oder außergewöhnliche Vorgänge in der Wikipedia hinzuweisen. Die Seite ist nicht der richtige Ort, um auf Konflikte zwischen Benutzern oder Missbrauch von Adminrechten aufmerksam zu machen.
Die Seite ist nicht der richtige Ort, um projektweite Diskussionen zu führen, geh dazu bitte nach Wikipedia:Projektdiskussion.

Ist das die richtige Seite für mich?

Für viele konkrete Anliegen gibt es spezielle Seiten:


Wie lege ich einen neuen Abschnitt an?

Über den Link unten öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in dem du deinen Beitrag eintragen kannst. Verwende bitte eine sinnvolle Überschrift im Feld Betreff: und beschreibe die Situation möglichst sorgfältig. Insbesondere werden Links auf Bearbeitungen (Diff-Links) und Logbücher geschätzt. Versuche dabei möglichst schon ein paar Vorschläge einzubauen, wie die Situation gelöst werden könnte, sofern dies notwendig ist.

Alte Abschnitte werden nach vierzehn Tagen automatisch ins Archiv (aktuelles Archiv) verschoben. Erledigte Abschnitte werden nach zwei Tagen archiviert.


AsuraBot + MerlBot[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. In Arbeit durch Doc Taxon.

AsuraBot[Quelltext bearbeiten]

Moin, der Bot läuft gerade alle paar Sekunden auf der Spielwiese in einen Mißbrauchsfilter. Den Botbetreiber habe ich bereits angesprochen, aber dann festgestellt, dass er zuletzt am 2. September 15 editiert hat... Gruß, --Björn 22:42, 17. Jul. 2016 (CEST)

Das beste wird sein, den Filter abzuschalten, und entweder den AsuraBot den Job machen zu lassen, oder einen Labs-Admin zu kontaktieren, damit er diesen Job des AsuraBots aus der Crontab löscht. Ansonsten geht das so weiter.... Viele Grüße, Luke081515 23:00, 17. Jul. 2016 (CEST)
Das hier sieht mir auch nach Resourcenvergeudung aus... --Zollernalb (Diskussion) 23:04, 17. Jul. 2016 (CEST)
Das Problem hatten wir auch mal auf einer Seite im BNR von Merlissimo. Damals half eine Vollsperre der Seite. Das Problem ist, das man den Bot nur ganz sperren kann, oder nicht. Jedenfalls sollte der Filter mal aus, der spammt das Log voll. Man sollte den Bot vllt einen Tag sperren, vllt hilft das. Morgen versuche ich einen LabsAdmin zu erreichen, aber heute ist noch Wochenende, daher heute schlecht. Bitte dann ohne Autoblock (weil Labs) sperren. Viele Grüße, Luke081515 23:08, 17. Jul. 2016 (CEST)
Vgl. BD:Sitic#Dein Bot, die Spielwiese und der Mißbrauchsfilter: Itti hat den Bot gesperrt und wieder entsperrt, seitdem arbeitet er wieder normal. Filter ist nach wie vor aktiv. Mal beobachten … Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:13, 17. Jul. 2016 (CEST)
Zu früh gefreut, er legte wieder los. Habe erst mal unbeschränkt gesperrt. Ist das, was Zollernalb verlinkt, sinnvoll? Wenn ja: Den Spielwiese-Job auf Labs killen. Wenn nein: Sperre beibehalten. Oder? Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:22, 17. Jul. 2016 (CEST)

@Schniggendiller: Ich nehm den Filter mal raus und werde AsuraBot erst mal wieder aktivieren, wegen seiner Hauptseiten- und AdT-Funktionen. Diese Funktionen fahre ich dann langsam rüber auf TaxonBot und damit fahren wir AsuraBot langsam runter. Unterdessen warte ich weiterhin auf Kontakt. Das wäre wohl zunächst die beste Lösung. Danke, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!23:33, 17. Jul. 2016 (CEST)

Die Diskusseiten-Zusammenstellung (Portal:Wuppertal/Diskussionen) läuft auch über AsuraBot. --Atamari (Diskussion) 23:40, 17. Jul. 2016 (CEST)
@Atamari: Das mach ich gleich mit, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!23:44, 17. Jul. 2016 (CEST)

MerlBot[Quelltext bearbeiten]

MerlBot soll heute (19. Juli) auch nicht mehr funktionieren, denn bei WMF wird ein Patch eingespielt, da Requests nur noch per HTTPS, nicht aber mehr per HTTP möglich sein sollen. Merlissimo ist aber schon seit längerer Zeit nicht mehr sprechbar, und wo er eigentlich steckt, kann man nur vermuten. Möglicherweise wird es dann jetzt viele Anfragen dazu aus der Community geben. Ich versuche nach und nach so viel wie möglich zu übernehmen. Aber alles zugleich zu programmieren, ist auch nicht ganz so einfach. Deshalb muss ich da um etwas Geduld bitten. Sollen Jobs von MerlBot zeitweise übernommen werden, bitte hier eintragen: Benutzer:TaxonBot/MerlBot. Danke sehr, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!22:01, 19. Jul. 2016 (CEST)

Gibt es niemand anderen, der da Dinge abnehmen und Funktionen übernehmen kann? Ich kenne mich ja bei den bots nicht sooo gut aus, aber dass jede Funktion Überwachung, Wartung etc braucht, soviel ist mir klar. Und mir scheint, dass Doc Taxon hier bereits einen sehr großen Teil Arbeit tun, für die ich hier an dieser Stelle auch ausdrücklich danken möchte. --Kritzolina (Diskussion) 07:59, 20. Jul. 2016 (CEST)
@Doc Taxon: Uhhh, das ist ganz schlecht. Der Bot liefert neue Artikel in der allgemeinen QS ein, wenn was fehlt/falsch ist... Kann man da was machen? --Kurator71 (D) 08:27, 20. Jul. 2016 (CEST)
@Kurator71: wenn Du etwas vermisst, dann hier melden: Benutzer:TaxonBot/MerlBot. Danke sehr, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!14:15, 20. Jul. 2016 (CEST)

@Doc Taxon: Soll dieser AN-Abschnitt noch offenbleiben? -- MBq Disk 18:24, 19. Sep. 2016 (CEST)

@MBq: ja, stört doch nicht, oder? Der Abschnitt informiert über die momentane Lage und zwar am besten, bis ich damit fertig bin, meine ich. Lass es mal noch drin, danke, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!21:38, 19. Sep. 2016 (CEST)
Alles klar, danke -- MBq Disk 21:47, 19. Sep. 2016 (CEST)
Update: Ich werde wahrscheinlich im Oktober noch die QSWORKLIST, BWWORKLIST und WORKLIST von MerlBot ersetzen können. – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!11:44, 13. Okt. 2016 (CEST)
@Doc Taxon: Bitte nicht als Drängelei verstehen, sondern als Weihnachtswunsch: Den Oktober welchen Jahres hast Du gemeint? ;-) Bitte gib doch mal ein kurzes Update.--Mabschaaf 11:30, 22. Dez. 2016 (CET)
@Mabschaaf: Ich versteh das schon als Drängelei, und das ist auch gut so, → denn so steigt meine Motivation. Nun, motiviert, das auf die Beine zu stellen, bin ich ohnehin, das schnell auf die Beine zu stellen, ebenso. Aber ich musste feststellen, dass die Wahl, die Aufgaben per API zu machen, bald an der riesigen Menge der Daten scheiterten und toollabs ist in der Hinsicht auch kein stabiler Kooperationspartner. Drum habe ich zwischendrin erst mal alles auf eine andere Instanz schieben müssen und dort entsprechend anpassen, was mir einiges an Zeit kostete. Dann habe ich mehr und mehr die API-Abfragen in SQL-Abfragen ändern müssen, weil es einfach schneller und stabiler funktioniert. Kostete auch Zeit. Und jetzt hatte ich noch zwei relativ schwierige Jobs zu meistern, die MerlBot mit erfüllt hatte, wofür ich einige, mehrere Tage brauchte. Diese ganzen Verzögerungen haben selbstverständlich das Gesamtprojekt verzögert. Ich bin aber wieder mittendrin und komm jetzt wieder gut voran. Ich hab mir vorgenommen, dass dieses Jahr noch zu schaffen - aber wenn auch nicht, der Ausblick verheißt Gutes. Danke für den Anschubs zwinker  und frohe Weihnachten – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!22:20, 22. Dez. 2016 (CET)
@Mabschaaf: Ab 1. Januar werde ich die WORKLIST auf den Portal- und entsprechenden Benutzer-QS- und Wartungsseiten mit auswerfen. Es ist zwar immer noch nicht ganz komplett, aber man hat etwas aktuelles, woran die QS-Arbeit weitergehen kann. Nach und nach werde ich dann alles komplettieren, das ist der Plan. Was @Kurator71: oben meint, ist auch ganz wichtig, neue Artikel in die allgemeine QS einzuliefern, falls nötig, habe ich nicht vergessen, und soll in den nächsten Tagen auch aufgenommen werden. Bis dahin, Euer – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!14:59, 31. Dez. 2016 (CET)
Oh, ja, das hab ich ganz vergessen. Übrigens ein dickes Dankeschön für Deine Arbeit mit dem Bot, der ja inzwischen ganz viel macht! Gruß und guten Rutsch, --Kurator71 (D) 15:01, 31. Dez. 2016 (CET)
Auch von mir ein ganz dickes Dankeschön, auch für Deine völlig entspannte Reaktion auf meine Drängelei. Dass das nicht vom ersten Tag an komplett rund laufen und vollständig sein wird, ist klar. Trotzdem erweist Du den Wartungslisten-Abarbeitern damit einen hervorragenden Dienst.--Mabschaaf 15:31, 31. Dez. 2016 (CET)
Hey, ich werd ja ganz rot ... – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!20:12, 31. Dez. 2016 (CET)
... noch röter bitte... Ja, was Docs Bot jetzt alles macht ist auws meiner Sicht sehr sehr wichtig und gut - danke und pf2017 -jkb- 00:55, 1. Jan. 2017 (CET)

IPs, die Links auf URVs löschen[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrte Kollegen,
ich bin etwas irritiert davon, dass auf der VM seit einigen Tagen IPs gemeldet und gesperrt werden, die nur das Verbrechen begangen haben, dass sie Links aus Artikeln entfernt haben, die auf URVs bei YouTube zeigen. Auch wenn ich verstehe, dass es zu begrüßen wäre, wenn die IPs mehr kommunizieren und in ihrer Arbeit koordinierten wären, so halte ich dies nicht ausreichend dafür, dass die IPs gesperrt werden. Noch viel schlimmer: Auch die Entfernungen werden revertiert – es werden also wissentlich wieder URVs verlinkt, obwohl (auch aus der Zusammenfassungszeile der IP) klar zu ersehen ist, dass dies falsch ist.
Ich rufe daher die Kollegen auf, sofort solche Sperren zu unterlassen und vielmehr die URV-Wieder-Rein-Revertierer anzusprechen. --DaB. (Diskussion) 23:31, 2. Feb. 2017 (CET)

so einfach ist die Sache nicht. Es geht vielmehr um die Frage: sind die Beleglinks nach Rechtslage der WP (= nach US Recht) legal oder nicht. Ob er verlinkte Inhalt möglichweise eine URV ist, ist dann unbeachtlich. Wird auch woander schon intensiv diskuitert, finde nur den Link nicht mehr. Das Vorgehen ansich = Löschen ohne jeden Versuch andere Beleg beizubringen ist klarer Vandalisimus und wäre zu unterbinden, wenn die Verlinkung an sich nicht zu beanstanden ist. Jedenfalls sollte man sich endliche eine einheitliche Meinung bilden; die gefühlte überwältigende Mehrheit sperrt und revertiert derzeit die IP als Vandale. - andy_king50 (Diskussion) 23:39, 2. Feb. 2017 (CET)
Es handelt sich aber gar nicht um Belege, weil die URVs jederzeit durch und von YouTube gelöscht werden können (und dann hilft noch nichtmal ein Archivlink). Auch ist der reine Link auf Youtube (also ohne Nennung des Titels oder sonstwas) gar kein Beleg, die Entfernung also auch kein Vandalismus. Außerdem macht man es sich etwas einfach zu sagen: Das das URVs sind interessiert uns nicht, denn die liegen ja nicht bei uns. --DaB. (Diskussion) 23:52, 2. Feb. 2017 (CET)
Zwar stimme ich der Einschätzung von DaB. zu, finde jedoch, dass wir das nicht doppelspurig diskutieren sollten. Eine ausführliche Diskussion zum Thema findet bereits hier in den Urheberrechtsfragen statt, worauf ich gerne verweisen möchte. Gestumblindi 00:03, 3. Feb. 2017 (CET)
Dort gibt seit fast 1 Woche keine Beiträge mehr, aber das Problem ist akut. Ich möchte nicht darüber diskutieren, ob das URVs sind (sie sind es) und ob die Links entfernt werden sollten (sollten sie) – denn das wurde ja auf den Urheberrechtsfragen schon geklärt. Ich möchte hier koordinieren, wie wir Admins damit umgehen; denn es hilft wenig wenn ein paar Admins sperren und ein paar Admins nicht. --DaB. (Diskussion) 00:09, 3. Feb. 2017 (CET)
Nun gut. Ich hatte auf die Urheberrechtsfragen verwiesen, da andy_king50 hier gerade inhaltlich in die Diskussion ("sind die Links legal oder nicht?") eingestiegen ist, und eine solche Paralleldiskussion sollten wir wirklich möglichst vermeiden. Meinem letzten Statement in den Urheberrechtsfragen hatte ja niemand mehr widersprochen - wenn wir uns also auf "die IP hat eigentlich recht, aber ihre Vorgehensweise ist problematisch" als inhaltliche Diskussionsgrundlage für das weitere Vorgehen einigen können, dann ist ja gut. Es ist schade, dass sich der Benutzer anscheinend nicht anmelden mag. Dann würde die Kommunikation leichter fallen und man könnte auch besser versuchen, seine Vorgehensweise in akzeptable Bahnen zu lenken. Gestumblindi 00:15, 3. Feb. 2017 (CET) PS: Obwohl ich, wie gesagt, die Paralleldiskussion wirklich vermeiden möchte, kann ich es mir doch nicht verkneifen, festzuhalten, dass ich deine Frage falsch gestellt finde, andy_king50: Du fragst nach US-Recht, wir haben hier aber zusätzlich zum US-Recht immer auch das D/A/CH-Recht beachtet. Und dass wir nicht auf offensichtliche Urheberrechtsverletzungen verlinken, ist eigentlich schon längst unumstrittener Konsens. Gestumblindi 00:18, 3. Feb. 2017 (CET)
Ich habe vor Weihnachten rund 20000 http Links nach https verschieben lassen, die URV dabei ausgespart. Die sind weiterhin auf http: derzeit rund 920 URLs auf http://www.youtube.com Der allergrößte Teil ist nicht mehr erreichbar. Der Hacken an der Sache ist, dass die URLs zu einem erheblichen Teil als Beleg verwendet werden. Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  00:46, 3. Feb. 2017 (CET)
Die IP darf mir ihren Unfug gerne juristisch erklären. Insbesondere wie eine Tonaufnahme von 1952 eine URV zum Nachteil der 2011 verstorbenen Sängerin Liselotte Losch sein soll. lol. Die IPs sollten konsequent als Troll-IPs gesperrt werden. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 03:35, 3. Feb. 2017 (CET)
Also im Ernst wenn das eine inhaltliche Diskussion werden sollte, dann sind hier recht naive Editoren am Start. Zum einen andy king der sich lieber an amerikanisches als an deutsches Recht halten möchte (auch in den USA sind die uploads illegal) und zum anderen brodkey, der das Urheberrecht nicht verstanden hat. Rechnet ab 2011 mal 70 Jahre drauf (man schreibt das Jahr 2081), erst dann sind die Rechte der Künstlerin erloschen (siehe §2 und §64 UrhG). Also bitte Leute lest euch ein und gebt nicht solche unqualifizierten Kommentare ab. Abgesehen davon muss man sich überlegen, ob Videos von anonymen uploadern als Referenz nicht generell zu vermeiden sind. DaB möchte ich für die Unterstützung danken, er muss ebenso erstaunt darüber sein, wie andere admins URVs fördern indem sie selbige immer wieder hineinrevertieren.--77.7.80.14 12:14, 3. Feb. 2017 (CET)
@IP Mit dem Schutz hast du zwar recht, aber es sieht doch etwas anders aus, als von dir geschildert, wie ich gerade unten geschrieben habe: Sofern die Sängerin keine eigenen Werke gesungen hat (sondern z.B. etwas Gemeinfreies von Mozart), gilt nicht der Urheberrechtsschutz von 70 Jahren nach ihrem Tod, sondern "nur" der Schutz des ausübenden Künstlers von 70 Jahren nach Erscheinen, womit eine Aufnahme von 1952 "schon" 2023 gemeinfrei wäre. Aktuell allerdings in der Tat noch nicht. Gestumblindi 12:26, 3. Feb. 2017 (CET)
(BK) Nein, was die IP macht, ist grundsätzlich und in den meisten Fällen kein Unfug, Brodkey65 - das wird dir z.B., da du nach Juristen rufst, Gnom wohl gerne bestätigen. Eine "Tonaufnahme von 1952" wäre allerdings bis vor kurzem tatsächlich gemeinfrei gewesen (wenn die Sängerin ein inzwischen gemeinfreies Werk gesungen hat, dessen Urheber vor mehr als 70 Jahren verstorben ist), da der Schutz des ausübenden Künstlers nur 50 Jahre ab Erscheinen betrug. Da dieser jedoch in Deutschland 2013 durch die Umsetzung der Richtlinie 2011/77/EU zusammen mit dem Schutz des Tonträgerherstellers auf 70 Jahre nach Erscheinen verlängert wurde, gehe ich davon aus, dass eine 1952 erschienene Aufnahme nun erst 2023 gemeinfrei wird (immer vorausgesetzt, dass nichts noch Geschütztes gesungen wurde, ich habe dein konkretes Beispiel nicht gesehen/gehört). Gestumblindi 12:24, 3. Feb. 2017 (CET)
Fr.Losch hat keine eigenen Werke gesungen; die Schutzfrist für die Operette Madame Pompadour ist längst abgelaufen. Möglicherweise hat der WDR ja noch Rechte. Müßte man Alles erst prüfen. URV zuungunsten Losch, ist jedenfalls Unfug. Aber man möchte die IP hier wohl adminstrativ hofieren. lol. MfG, Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 12:38, 3. Feb. 2017 (CET)
Wenn wir von einem Erscheinen 1952 ausgehen, ist dann jedenfalls vor 2023 nichts zu machen, es sei denn evtl., die Darbietung wurde damals nicht auf einem Tonträger aufgezeichnet, wenn ich § 82 des deutschen Urheberrechtsgesetzes richtig lese. Gestumblindi 12:43, 3. Feb. 2017 (CET)
Es wäre am besten, die als Beleg verwendeten Links nicht komplett zu löschen, sondern durch einen Text wie Armin Maiwald in der "Sendung mit der Maus" (WDR) am 13.3.2016 zu ersetzen. Unter "Weblinks" können und sollen sie natürlich komplett entfernt werden. - Wenn das schon so geschieht, bitte ich um Entschuldigung für den Einwurf. -- MBq Disk 12:50, 3. Feb. 2017 (CET)
Es ist alles andere als einfach tatsächliche URVs auf youtube festzustellen. Der Grund ist, dass Google selbst die hochgeladen Videos nach pt. URVs durchsucht, Werbung schaltet und einen Teil davon an die Rechtebesitzer weiterleitet. Durch diese Vereinbarungen wurden eine Menge zuvor eindeutig als URV zu beurteilende Videos wieder für die Öffentlichkeit verfügbar, und wieder freigeschaltet. Dort wo die Vereinbarung fehlt werden die von Google Videos gelöscht. Ich denke die IP sollte sich an das Abuse von youtube wenden, wenn sie URVs vermutet. Erreichbare Videos auf Wikipedia zu entfernen ist jedenfalls unsinnig, insbesondere wenn diese als Beleg verwendet werden. Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit! 12:52, 3. Feb. 2017 (CET)
(nach BK): Insbesondere wäre jeder Einzelfall zu prüfen + nicht pauschal zu löschen. Im Fall Losch hätte man leicht alternative Belege finden + einbauen können. Hat die IP aber nicht gemacht. Dazu ist sich die Missions-IP ja zu fein. Der Link diente ja nur dazu, eine Textaussage zu belegen, und mitnichten dazu, um illegal Musik abzuspielen. Letztendlich ist das eine YouTube-Sache, keine WP-Angelegenheit. Das wars von mir. Die IP hat uns allen seit Tagen genug Zeit geraubt. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 12:58, 3. Feb. 2017 (CET)

Es ist zu unterscheiden zwischen Links im Anschnitt Weblinks, die sind meist nach WP:WEB ohnhin auch unzulässig oder zumindest entbehrlich. Bei Beleglinks ist der Youtube-Direktlink eigentlich überflüssig. Vielmehr wäre die ursprüngliche Quelle korrekt zu referenzieren und das könnte auch die Dokumentation "XY", Natioal geografic 2017 sein. Auch ein Buch muss man sich zum Prüfen beschaffen. Dann braucht es keinen Link: Und es würde auch der IP weniger Arbeit machen als 10 mal den selben Versuch zu unternehmen und laufend neue Proxies zu suchen. Die IP vermischt gern das eigentliche Hochladen urheberrechtlicher geschützter Inhalte (die in WP in diesem Fall nicht erfolgt, und was auch in den USA nicht zugelassen ist, dafür gibt es im Übnrigen entsprechende Funktionen in Youtube.) und eine ledigliche Verlinkung. Die andere Seite ist eben die unsägliche Art und Weise der IP, die bislang lediglich auf Konfrontation ausgelegt ist und auch mögliche Alternativen völlig ignoriert. andy_king50 (Diskussion) 12:54, 3. Feb. 2017 (CET)

Genau, missions-artig + destruktiv. Sonst nix. mfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 13:00, 3. Feb. 2017 (CET)
um es noch einmal zu verdeutlichen: Youtube hat ein etabliertes und im Prinzip gut funktionierendes System zum Melden, Prüfen und Sperren urheberrechtlich unzulässiger Inhalte. Nur Youtube wird bewerten könne, ob ein Upload auf deren Plattform tatsächlich ein Urheberrechtsverstoß ist oder nicht. In letzteren Fall würde die Datei gelöscht und u.U. auch der Hochlader gesperrt, dann läuft auch der Link in der WP ins Leere und wird irgenwann gelöscht. Die IP ist also darauf zu verweisen, gegen den vermuteten Urheberrechtsverstoß selbst durch Melden bei Youtube vorzugehen, und nicht ohne Nachweis eines tatsächliche Urheberrechtsverstoßes gegen Links, die aus o.G. Gründen durchhaus vom Urheber selbst für Youtube freigegeben sein könne (wo also die URV lediglich von der IP beleglos vermutet wird). - andy_king50 (Diskussion) 13:43, 3. Feb. 2017 (CET)
@Andy king50: Wie das Beispiel von Hadhuey ("bei dem am Anfang eine Einblendung des Einstellers kommt, er hätte das Bildformat geändert, da sonst das Video von Youtube gelöscht wird") zeigt, erkennen die Automatismen von Youtube durchaus nicht alle URVs und es werden auch längst nicht alle gemeldet. Für uns ist bei einem Upload z.B. einer Fernsehsendung auf Youtube durch einen offensichtlich nicht zum Sender gehörenden obskuren Account daher völlig ungewiss, ob Youtube/Google die URV eventuell durch eine Vereinbarung mit dem Rechteinhaber und Weiterleitung von Werbe-Einnahmen nachträglich "legalisiert" hat, wie von Boshomi geschildert, oder ob es sich um eine bislang einfach noch nicht gelöschte URV handelt. Die Grundannahme ist in solchen Fällen jedenfalls URV und entsprechend sollten wir uns verhalten. Gestumblindi 15:25, 4. Feb. 2017 (CET)
Ich bin grundsätzlich gegen eine mehr oder weniger pauschale URV-Vermutung bei Belegen. Ausgeweitet auf andere Domains hätte das zur Folge, dass wir ein ernsthaftes Problem mit der Belegbarkeit einer enormen Zahl an Fakten bekämen. Nur eindeutig nachgewiese URVs (also vom tatsächlichen Rechteinhaber beeinspruchte Verwendungen) sind zwingend zu ersetzen. Wir eine Verwendung nachträglich legalisiert, ist gegen eine Verwendung sowieso nichts einzuwenden. Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  15:46, 4. Feb. 2017 (CET)
@Boshomi: Ich denke, dass diese Youtube-Uploads schon ein wenig einen Sonderfall darstellen. Natürlich sollten wir nicht ganz allgemein und überall erstmal von einer URV ausgehen. Wir brauchen uns bei wissenschaftlichen Artikeln oder Beiträgen in Online-Portalen von Zeitungen und Zeitschriften nicht den Kopf darüber zu zerbrechen, ob diese auch wirklich in jedem Punkt die Urheberrechte eingehalten haben (auch wenn das LG Hamburg das wohl gerne hätte). Aber wenn wir sehen, dass z.B. eine Sendung des ZDF von einem Account hochgeladen wurde, der offensichtlich nichts mit dem ZDF zu tun hat, ist die Wahrscheinlichkeit einer URV doch hoch. - Die IP hatte sich in letzter Zeit ja besonders auf die Entfernung solcher Uploads von Material öffentlich-rechtlicher Sender spezialisiert. In diesem Fall wäre eine Abklärung wohl relativ einfach: Man könnte ja ARD und ZDF mal anfragen, ob sie eine Vereinbarung mit Youtube haben und derartige Uploads daher aus ihrer Sicht nun (nachträglich) rechtens sind. Das wäre dann natürlich eine erstaunliche und ganz neue Freiheit - jedermann könnte besten Gewissens beliebige Sendungen dieser Anstalten über Youtube verbreiten? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Gestumblindi 15:54, 4. Feb. 2017 (CET)
Das Urteil ist nicht rechtskräftig, und es gab schon eine Menge Urteile die in eine andere Richtung weisen. Ein pauschale Schuldvermutung ist an keiner Stelle sonderlich hilfreich, ganz im Gegenteil. Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  17:41, 4. Feb. 2017 (CET)

Hier mal ein Beispiel, wie sich derzeit sehr viele finden lassen: History vom einem Flugunfallartikel. Der Youtube-Link verweist auf ein Video, bei dem am Anfang eine Einblendung des Einstellers kommt, er hätte das Bildformat geändert, da sonst das Video von Youtube gelöscht wird. Ist ja auch eine offentsichliche Privataufnahme einer TV-Sendung und damit eindeutig URV für Youtube und auch für uns. (Wikipedia:Weblinks#Einzelrichtlinien #7) Der Link wurde mehrmals von etablierten Autoren wieder in den Artikel hineinrevertiert. Ich habe den Link auf einen Textverweis zu der gezeigten TV-Doku geändert, damit er als Beleg erhalten bleiben kann. Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass wir dieses Zurückrevertieren durch Benutzeransprachen oder auch weitergehende Maßnahmen unterbinden sollten. im Gegensatz zu den Nutzen hatte duie IP ihre Entfernung korrekt begründet. Ich bin aber auch jederzeit bereit die IP zu sperren, wenn sie Edit-War führt oder Referenzen zerschießt. Hadhuey (Diskussion) 14:12, 3. Feb. 2017 (CET)

Also: Wenn auf Youtube eine URV vorliegen soll, dann muss es ja ein "Original" geben, dessen Rechte Youtube verletzt. Wäre es da nicht sinnvoll, den Einzelnachweis abzuändern, nämlich Youtube durch das "Original" zu ersetzen? --tsor (Diskussion) 14:27, 3. Feb. 2017 (CET)

schrieb ich oben auch schon. Man müsste wohl unterscheiden: 1. es handelt sich um eine offensichtliche URV = Beleg muss auf Nennung des Originals geändert werden (z.B. gespiegelte Dateien) der konkrete Grund ist bei jeder Löschung einzeln zu nennen; link entfällt dann, kenn jeder selber finden. 2. es ist keine offensichtliche URV = Beleg auf das Original ändern. Youtubelink darf als Herkunftsnachweis auskommentiert im Text belassen werden. 3. Es handelt sich um einen Weblink unter "Weblinks". Hier zuerst prüfen, ob überhaupt WP:WEB erfüllt ist, wenn nein sowieso löschen. Sonst wie oben.
Dem Löscher wird aufgegeben, gleichzeitig die vermeintliche URV stets an Youtube zu melden. Wenn der Link nach 2 Wochen noch gültig ist, ist davon auszugehen dass entweder die Meldung nicht efolgte oder es keine URV ist und darf wiederhergestellt werden. Erneutes Löschen ist dann als Vandalismus mit allen Folgen zu werten. - andy_king50 (Diskussion) 15:44, 3. Feb. 2017 (CET)
Den letzten Beiträgen stimme ich zu. Die IP mag inhaltlich im Einzelfall (der zu prüfen ist) vertretbar vorgehen, verstößt aber eindeutig gegen BNS und ist gleichzeitig desinteressiert, die Links durch Links auf die Quellen zu ersetzen. So ist es nicht akzeptabel und damit widerspreche ich auch deutlich dem Eingangspost. --Holmium (d) 16:50, 3. Feb. 2017 (CET)
Das ist genau die Naivität und Unbelehrbarkeit die zum Thema an den Tag gelegt wird. andy king ist ein typischer Vertreter der Revertierer, er förderte immerhin einige offensichtliche Urheberrechtsverstöße:
  1. im Jerry Seinfeld Artikel zu Lasten von Apple - videolink: https://www.youtube.com/watch?v=vNDEwsIGJKI
  2. Liste von Flugunfällen zu Lasten Bayerischer Rundfunk/ARD - videolink https://www.youtube.com/watch?v=DulEH_9I7u0
  3. Diego Forlan zu <lasten TV Publica - videolink https://www.youtube.com/watch?v=oQzIofL20BU

uvm. Da müssen wir nicht lange diskutieren, das sind anonyme uploads privater youtuber, klare URVs. Es besteht hier offenbar Einigkeit, dass die Entfernungen rechtens waren, zumindest wurde keine einzige explizit widerlegt. Wir reden hier von offensichtlichen URVs. Wir sind nicht verantwortlich, wenn youtube seinen Müll nicht rausbringt. Hier ist wikipedia. Wir werden die Entfernung von Links auf offensichtlich illegale uploads wohl kaum davon abhängig abmachen, ob nun youtube auf Beschwerden reagiert. Das sage ich weise voraus. Die haben dort einfach massive URV Probleme und können in keinster Weise damit umgehen. Es geht nun darum, innerhalb der wikipedia zu vermitteln, dass anonyme youtube uploads keine reputablen Quellen sind, ganz abgesehen von der URV Problematik. Noch einmal: URVs sind und waren nie Quellen! Die gehören kompromisslos entfernt.--181.40.84.194 16:57, 3. Feb. 2017 (CET)

//BK// Wenn ich hier dass obige lese so bekomme ich ein beklemmendes Gefühl. Richtig, das Vorgehen der IP (nun ja, vermutlich ein ausgeologgter Benutzer) war voll daneben. In der Sache jedoch lese ich hier durch die Erklärungsversuche, die Revberts der Youtube-links-Entfernungen zu rechtfertigen, eine für mich gefährliche Tendenz, Youtube als Beleg / externen Link zu etablieren. Youtube war bislang ein NoGo, nur in Ausnahmefällen, die dann aber wirklich begründet werden mussten, ließ man es stehen. Das ist eine sehr gefährlich Verschiebung in Richtung "Youtube ist salonfähig". -jkb- 16:58, 3. Feb. 2017 (CET)

Eine Verschiebung findet nicht statt + auch kein Salonfähig-Machen. Und selbst wenn es so wäre: Zeiten ändern sich und dich. YouTube ist lediglich das Medium, die Hülle. Valide muß der Beleg selbst sein. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 17:35, 3. Feb. 2017 (CET)

deutlicher widerspruch @DaB. in sachen pauschalität in dieser ganzen causa. @Andy king50, Holmium, Gestumblindi, MBq, Boshomi: +1; ich selbst hatte mich schon anderorts ähnlich positioniert:

--JD {æ} 18:28, 3. Feb. 2017 (CET)

Bitte auch diese [1] Edits unter neue IP goutieren - der IP geht es nicht an sich um URV, sondern auch in anderem Zusammenhang um "Rechthaberei" extremer Ausprägung. andy_king50 (Diskussion) 20:40, 4. Feb. 2017 (CET)

Seine Range ist gesperrt, er nimmt deshalb OPs. Ich lasse Nr. 16 mal loggen, um ein Bild zu bekommen -- MBq Disk 22:50, 4. Feb. 2017 (CET)
Es ist bedenklich, wie die wikipedia mit administrativen Mitteln Urheberrechtsverstöße fördert. MBq hat dazu extra einen Bearbeitungsfilter gebaut. - https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Bearbeitungsfilter/16 --- https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Josef_Kristen&action=history - Eine offensichtliche URV, die man nun nicht mehr entfernen kann. videolink https://www.youtube.com/watch?v=YLtNBhFaMO4 -- Der Filter schlug kurzfristig an. Die normale Reaktion sollte doch sein, URVs konsequent zu löschen. Stattdessen haben wir viele admins, die URVs fördern und in die Artikel hineinrevertieren:

Ein Bearbeitungsfilter ist da irgendwie die völlig falsche Reaktion, warum wollt ihr die URVs drin haben???--37.191.41.113 14:29, 5. Feb. 2017 (CET)

Ich habe den Filter von blocken zurück auf beobachten gestellt. --DaB. (Diskussion) 16:10, 5. Feb. 2017 (CET)

Die IP war so freundlich mir eine Liste mit problematischen Artikeln zur Verfügung zu stellen; weiterhin hatte ich auch die Änderungen geprüft, die im Missbrauchsfilter hängengeblieben oder zumindest markiert wurden. Dabei konnte ich keinen wirklichen Fehler finden (wer meine Edits gegenprüft wird feststellen, dass ich eine Handvoll nicht wieder entfernt habe – bei denen drücke ich ein Auge zu). Darunter waren sogar Links auf Videos, die es schon gar nicht mehr gab, sowie Links im Bereich Weblinks – trotzdem wurde die IP revertiert.
Die Frage ist nun: Wie wollen wir weitermachen? Es ist mMn. unnötige Arbeit, wenn die IP die Links entfernt, das revertiert wird, der Artikel halb-gesperrt wird, ich nochmals den Link prüfen muss und ihn dann doch entferne. Wollen wir eine Wartungsseite eröffnen, wo die IP problematische YT-Links melden kann? Wollen wir (und die Community) selber aktiv werden und alle YT-Links durchstöbern? Soll sich ein Bot darum kümmern? --DaB. (Diskussion) 22:40, 5. Feb. 2017 (CET)

Hab ich das oben richtig von Benutzer: Boshomi verstanden, dass es nur rund 920 URLs auf http://www.youtube.com sind? Das ist doch überschaubar und per Liste abarbeitbar. Hadhuey (Diskussion) 22:47, 5. Feb. 2017 (CET)
Es sind wohl deutlich mehr. Die 920 URLs sind die Restmenge aus gut 20000 http URLs auf www.youtube.com. URL aus dieser Gruppe die im Abschnitt Weblinks standen, aber nicht mehr erreichbar waren, habe ich schon größtenteils entfernt, die 920 URL stehen fast durchgängig außerhalb des Abschnitt Weblinks. Nicht geprüft wurden URLs mit Schema https. Die 920 sollten aber seriös abbaubar sein, ein teil kann wohl tatsächlich ersatzlos entfernt werden, da der Beleg trivial war, es nur um einen Link zu einem Lied ist, das etwa durch die Veröffentlichungs-CD belegt ist usw. Bei schwierigen Fällen bitte ich diese mit der Vorlage {{Vorlage:Toter Link}} zu markieren.
In nächster Zeit werde ich auch mal die https-URLs überprüfen, das Problem dabei ist die recht lange Rechnerlaufzeit, da ich mindestens 2 http-get-Abfragen pro URL abschicken muss. Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  22:59, 5. Feb. 2017 (CET)
Nun, es ist zwar schön, wenn die defekten YT-Links entfernt werden – aber das ist nur ein Teil des Problems. Mir geht es um die Links auf URVs bei YouTube. --DaB. (Diskussion) 23:17, 5. Feb. 2017 (CET)
Hier sehe ich eigentlich nur einen korrekten Weg, erst die URV bei youtube-abuse melden, dann angemessene Zeit warten. Normalerweise werden die Videos recht schnell vom Netz genommen. Allerdings sollte man auch dem Hochlader Zeit geben, um zu einer Lösung zu kommen, denn im positiven Fall wird das Video wieder freigeschaltet. Ich gehe da mindestens von einem Monat Wartezeit aus, bis man die URLs tatsächlich bei uns ersetzen muss. Wenn jemand proaktiv nach potentiellen URVs sucht, und die URLs gleich komplett entfernt, unabhängig wofür sie im Artikel benutzt wurden, dann sind andere Interessen zu vermuten. Konstruktiv ist das nicht.  Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  23:43, 5. Feb. 2017 (CET)
ää, es gibt hier auch Personen die neue Artikel proaktiv nach URVs überprüfen, die DÜP sieht Dateien proaktiv nach URVs durch – warum ist das OK, aber es ist nicht OK Links zu prüfen? Und warum muss ich auf YouTube warten (für die FairUse gilt, für uns aber nicht), wenn ich eine klare URV entfernen möchte? Oder was sind Uploads z.B. von Musikvideos auf Privatchanneln Deiner Meinung nach? Oder Ausschnitt von Nachrichtensendungen? Oder Teile von Spielfilmen? Hat sich eigentlich niemand außer mir mal die Links angesehen? --DaB. (Diskussion) 21:50, 6. Feb. 2017 (CET)
Wir öffnen hier die Büchse der Pandora, wenn wir Weblinks auf URV prüfen. Ich nehme mal ein abwegiges Beispiel. Auf der-postillon.com ist ein Beitrag, der als Fußnote geeignet ist, weil der Text etwas beschreibt, was wir bequellen wollen. Dummerweise ist in dem Beitrag ein URV-Bild. Oder eine URV in einer Werbung. Abwegig deshalb, weil gerade der Postillon Bildrechte vorbildlich beachtet, besser als die ganz großen Medien. Das merkt jemand und die Fußnote fliegt raus? Muß das wirklich sein? Wer will verantworten, daß in verlinkten Seiten nicht irgendwas Verbotenes steckt? Auch scheinbar offensichtliche URV können problemlos sein oder umgekehrt. Wir sind nicht die URV-Polizei des Internet. Dürfen nun nur noch Volljuristen die Gültigkeit von Weblinks einschätzen oder richten wir ein Schiedsgericht ein, das solche Fälle klärt?--M@rcela Miniauge2.gif 22:06, 6. Feb. 2017 (CET)
(BK) Ich stimme da DaB. zu. Unsere selbstgesteckten Regeln Wikipedia:Weblinks#Einzelrichtlinien #7 sind da in meinen Augen eindeutig. Links von privat eingestellten TV-Aufnahmen (oft am Logo des Senders zu erkennen) oder Reportagen, die nicht vom Sender oder Urheber (National Geographic; SpiegelTV etc.) gehören nicht in die Artikel. Wir müssen uns nur an unsere eigenen Regeln halten. Bei Zweifeln haben wir Seiten auf denen erfahrene Nutzer bei der Einschätzung helfen können. Sich darauf zurückzuziehen, dass erst Youtube das als URV löschen muss finde ich ebenfalls nicht richtig. Sicher ist der auch Ansatz, die URVs an Youtube zu melden nicht verkehrt, weil es das Übel an der Wurzel packt. Wir können jedoch von niemandem hier erwarten, dass er das in Eigeninitiative umsetzt. 20.000 Links sind eine Menge Holz, aber keine unlösbare Aufgabe. Wir sprechen momentan auch ausdrücklich von Youtube Hadhuey (Diskussion) 22:14, 6. Feb. 2017 (CET)
Ich habe heute die ganzen Edits der IP 77.7.21.226 zurückgesetzt. Wenn ein Beleg entfernt wird, ist dieser durch einen anderen zu ersetzen. Abgesehen davon fand die IP auch URVs wo gar keine waren (ein offizieller Trailer zu einem Film ist keine URV) Ich vermute bei der IP Eingeninteressen. Abgesehen davon bin ich mir sicher, dass die IP über ein durchaus gut verwendetes Benutzerkonto verfügt. Paid editing? Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  22:38, 6. Feb. 2017 (CET)
+1 Das sehe ich ebenso. --M@rcela Miniauge2.gif 23:05, 6. Feb. 2017 (CET)
Das Thema hatten wir ja eigentlich schon: Wenn die IP stört und Schaden anrichtet wird sie gesperrt; soweit +1. Das ändert aber nichts daran, dass auch jede Menge tote URV-Weblinks revertiert werden und die URV-Youtube-Refs eigentlich ausgebessert werden müssten, anstatt sie stumpf auf die URV zurückzusetzen...wobei ich auch keine große Lust verspüre der IP proaktiv hinterherzuräumen. Hadhuey (Diskussion) 23:34, 6. Feb. 2017 (CET)
Puuh die Naivität von Boshomi ist schon beachtlich. Natürlich unterliegen auch Trailer dem Urheberrecht und dürfen nicht von jeder Leuchte auf youtube hochgeladen werden. Das ist ja gerade das Problem, dass die Uploads nicht offiziellen Kanälen entstammen sondern zumeist anonym aus den Kinderzimmern dieser Welt. Weswegen er solche URVs revertiert ist schwer nachzuvollziehen.--200.92.152.130 00:49, 7. Feb. 2017 (CET)
Ich bin es gewohnt für einen toten Link adäquaten Ersatz zu suchen, finde ich nichts, lösche ich den Link nicht einfach, sondern warte, entweder bis jemand anders einen besseren Link findet, oder ich selbst eine neue Quelle entdecke. Unsere Belege reichen in der Qualität von Schrott bis hin zu herausragenden Werken, und selbst wenn da Schrott verwendet wurde, ist da meist ein guter Ansatzpunkt für weitere Recherchen enthalten. Wenn du irgendwo rechtliche Problem auf einer externen Domain vermutest, dann löse das Problem dort. Wir haben eine ganze Welt voller rechtlicher Probleme, und jeder der fest daran glaubt Geister sehen zu können wird sie auch sehen. Für meinen Geschmack ist das was du machst zu offensichtlich. Melde dich an und verwende keine OP wie die 200er oder 82.117.212.214! Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  01:30, 7. Feb. 2017 (CET)
Boshomi: Ein Link auf eine URV bei YouTube ist kein schlechter Beleg, es ist gar kein Beleg. Denn das Video dort kann jederzeit (weil es eine URV ist) gelöscht werden – und dann hilft uns der Link genau was? Das wir wissen, dass es mal ein Video gab in dem irgendwas belegt wurde, aber wir wissen nicht was? Einige der von mir geprüften Links hatten noch nicht einmal den Titel des Videos als zusätzliche Angabe!
Auch ich würde es stark begrüßen, wenn die IP sich anmelden würde und auch ich würde es stark begrüßen, wenn sie weniger rabiat vorgehen würde – aber euer pauschales Reverten ist mindestens genauso falsch und ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr das unterlassen würdet. --DaB. (Diskussion) 16:38, 7. Feb. 2017 (CET)
Bearbeitungen per open proxy werde ich kompromißlos revertieren. Denn das gebieten unsere Projektregeln. Dies ist auch angesichts des fanatischen Verhaltens des URV-Trolls geboten. Ich werde natürlich, wie ich es bereits tat, jeden Einzelfall prüfen, und versuchen, in der Referenz konstruktive Alternativen zu finden. MfG, Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 17:37, 7. Feb. 2017 (CET)
@DaB.: natürlich sind diese Belege problematisch, nur kann man sie nicht ersatzlos entfernen. Man braucht sie um zu erkennen, was mit dem Beleg überhaubt belegt wurde, und folglich auch dazu Ersatz mit besser Qualität zu finden.
Ich bin übrigens im Jänner etwas auf die Nase gefallen, als ich zu offensiv Youtube Links aus dem Abschnitt Weblinks enternt, die allesamt mit November nicht mehr erreichbar waren. Nach berechtigten Protest einiger Benutzer musst ich die Überprüfung der URLs wiederholen, und es waren eine beträchtliche Zahl zwischenzeitlich wieder aktiviert worden. Viele dieser Videos waren als URV erkennbar, offensichtlich hat Youtube zwischenzeitlich eine Lösung gefunden, die die Urheber ausreichend entschädigt. Daher schätze ich, dass es von außen extrem schwer ist Urheberrechtsverletzungen bei Youtube ohne expliziter Nachfrage bei Youtube selbst erkennen kann. Ich bezweifle, das die IP tatsächlich dort nachfragt um zu einem sicheren Urteil zu kommen.
Der Zugang den die IP wählte ist jedenfalls unbrauchbar. So gehen Belege verloren, die ohne Vorhandensein der Videos nur extrem schwer durch seriösere Belege ersetzbar sind. Es ist vollkommen klar, dass eine einzelner Benutzer nicht für alle URLs ersetzen kann, da muss dieser halt warten bis ein anderer das erledigt. Wenn uns Youtube zuvorkommt und das Video löscht, ist das Pech, es bleibt ein toter Link. Danach wird die Ersatzsuche deutlich schwieriger. Aber warum sollte man das Leben von seriösen Benutzer hier unnötig schwer machen, die brauchbaren Ersatz recherchieren? Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  21:05, 7. Feb. 2017 (CET)

i Info: Unter dem Vorbehalt, dass es sich hierbei um nicht bestätigte Insider-Informationen handelt: Mir wurde mitgeteilt, dass gegen Autoren, die von der IP entfernte Links, die auf YT-Seiten mit Urheberrechtsverletzungen z. N. von Sendeanstalten führten, wieder in die jeweiligen Artikel eingestellt haben, Strafanzeige erstattet wurde. Das ganze könnte sich zu einem größeren, für Wikipedia nicht vorteilhaften Skandal ausweiten. --Siwibegewp (Diskussion) 00:25, 10. Feb. 2017 (CET)

i Info: Auch das sind Insider-Informationen: Die Polizei in Essen, bei der die Anzeige eingegangen ist, prüft die Angelegenheit zur Zeit. Eine amtliche Abfrage der IP-Adressen zur Feststellung der Anschlussinhaber, die die Links wieder einstellen, ist vorgesehen. Ich rate daher b. a. w. davon ab, Löschungen der IP zu revertieren. --Siwibegewp (Diskussion) 13:51, 10. Feb. 2017 (CET)

Grds ist es natürlich möglich, daß der querulatorisch veranlagte URV-Troll zur Polizei läuft. Sein zwanghaftes Verhalten tritt ja eklatant zu Tage. Andererseits kann man mMn dem Ganzen aber gelassen entgegensehen. Bearbeitungen per open proxy müssen als Verstoß gg unsere Projektregeln sowieso schon per se zurückgesetzt werden. Außerdem ist überhaupt nicht klar, ob tatsächlich URVs vorliegen. Mfg, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 14:12, 10. Feb. 2017 (CET)
Frage an die Kollegen, insbesondere @DaB., ob diese Information nicht ein Anlass wäre, den Filter wieder auf Verbieten zu stellen. Durch die Serienedits und -reverts werden möglicherweise die Tatbestände gezielt provoziert, die man melden möchte. -- MBq Disk 16:17, 10. Feb. 2017 (CET)
Das Ersetzen von schlechten Belegen durch besser ist zeitaufwendige Arbeit, die der Troll scheut. (Ich selbst habe über 3000 URLs der Domain in den letzen 4 Monaten entfernt/ersetzt, die Arbeitszeit war beträchtlich) Der Troll besorgt sich liebe neu Open Proxys und revertiert 50+ Artikel pro Tag. Würde er seriös arbeiten, die Belege durch bessere ersetzen, hätte er mit einem Bruchteil der Edits deutlich mehr Erfolg. Ersatzlose Massenentfernungen von Belegen ist schlicht Vandalismus, dass muss bei OPs vollständig zurückgesetzt werden. Die Mediawiki-Funktion "Kommentarlos zurücksetzen" wurde für solche Fälle geschaffen. Dem Troll wurde sowieso schon vielfach gezeigt wie es ginge, wenn man es richtig machen will.
Den MBF auf verbieten zu stellen, ist vermutlich für einen beschränkten Zeitraum eine sinnvolle Variante. Es gibt wenige IP-Edits die als fales-positive eine Ausnahme darstellen (erkennbar an Inhaltlichen Verbesserungen der Artikel) für diese muss eine Lösung gefunden werden damit andere Benutzer die Verbesserungen durchführen können.  Frohes Schaffen — Boshomi Defekte URLs - Hilfe mit!  23:56, 10. Feb. 2017 (CET)

Löschprüfung[Quelltext bearbeiten]

Guten Abend, die gegenwärtige Löschprüfungsseite enthält noch 7 (in Worten: sieben) Anträge vom vorigen Jahr, den ältesten vom November 2016. Auch im Weiteren sind einige unterdessen schon so alt wie das neue Jahr...:-o --Felistoria (Diskussion) 23:54, 6. Feb. 2017 (CET)

Jetzt ist es einer weniger. Gestumblindi 23:51, 7. Feb. 2017 (CET)
Vielen Dank, ich wollte ja auch niemanden hetzen...;-) --Felistoria (Diskussion) 00:27, 10. Feb. 2017 (CET)
Am Wochenende habe ich beim derzeit ältesten LP-Antrag diesen Zusammenfassungsversuch eines Nicht-Admins gewagt. Inzwischen muss ich aber leider feststellen, dass ich versehentlich den Anstoß für einen wenig erfreulichen Schlagabtausch gegeben habe. (Aber dieser Beitrag von Oliver S.Y. ist klar sachdienlich.) --GroupCohomologist (Diskussion) 15:27, 21. Feb. 2017 (CET)

Artikel Daniele Ganser - Links[Quelltext bearbeiten]

Hallo, leider funktioniert der Hauptautoren-Tool bei mir nicht. Der Statistik-Tool ist ok. Außerdem, wenn ich den Weblink-Checker Link anklicke, werde ich auf eine schädliche Webseite hingewiesen, die ich nicht anklicken sollte. Vielleicht sind die Hinweise ja hilfreich. Gruß--2A02:8108:4A3F:E0C0:C8DD:8117:D92A:B7B9 18:27, 19. Feb. 2017 (CET)

Ich bekomme keinen verdächtigen Website angezeigt. Das Hauptautoren-Tool ist außer Betrieb. --Felistoria (Diskussion) 21:55, 19. Feb. 2017 (CET)