William Maxwell (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Maxwell
Spielerinformationen
Name William Sturrock Maxwell
Geburtstag 21. September 1876
Geburtsort ArbroathSchottland
Sterbedatum 14. Juli 1940
Sterbeort BristolEngland
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1893–1894 FC Arbroath
1894–1895 FC Dundee
Heart of Midlothian
1895–1901 Stoke City 153 (74)
1901–1902 Third Lanark (10)
1902–1903 FC Sunderland 7 0(3)
1903–1905 FC Millwall
1905–1909 Bristol City (53)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1898 Schottland 1 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1909–1910 Leopold FC
1910–1914 Belgien
1914–1928 Belgien
1937–1938 Cercle Brügge
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

William Sturrock Maxwell (* 21. September 1876 in Arbroath; † 14. Juli 1940 in Bristol; auch William J. Maxwell) war ein schottischer Fußballspieler und -trainer.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1876 geborene William Maxwell schloss sich zu Beginn der 1890er Jahre, zu dieser Zeit noch als Amateur, dem FC Arbroath sowie danach Heart of Midlothian und dem FC Dundee an. 1895 wurde er mit seinem Wechsel zum englischen Klub Stoke zum Profi.

In Stoke erreichte er mit auch den Höhepunkt seiner Laufbahn, als er in 153 Spielen 74 Tore erzielte.

1898 wurde er ein Mal in die schottische Nationalmannschaft berufen, was jedoch sein einziger Länderspiel-Einsatz blieb.

1901 dann verließ Maxwell Stoke, um sich Third Lanark anzuschließen. Bis zu seinem Karriereende 1909 folgten zudem noch die Stationen Sunderland, Millwall und Bristol City, bei denen er seine hohe Trefferquote beibehalten konnte. 1901 wurde er Torschützenkönig der Scottish Football League.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er 1909 seine Spielerlaufbahn beendet hatte, wandte Maxwell sich noch im selben Jahr dem Trainerbeuf zu und ging nach Belgien, um den Leopold FC zu übernehmen. Ab 1910 dann trainierte er die belgische Nationalauswahl, die er erst 18 Jahre später an den Österreicher Victor Löwenfeld übergab.[1]

Später trainierte er eine Saison lang Cercle Brügge, mit denen er die Meisterschaft der Division I gewann.[2] Er starb 1940.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler

Als Trainer

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Matthews, Tony: "The Encyclopaedia of Stoke City "(Lion Press, 1994, ISBN 1859831001)
  • Garth Dykes, Doug Lamming: All the Lads – A Complete Who's Who of Sunderland A.F.C. Polar Print Group Ltd, Leicester 2000, ISBN 1-899538-15-1, S. 270.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Belgium National Team Coaches auf rsssf.com (englisch)
  2. Trainers in de loop van de Cercle-geschiedenis auf cerclebrugge.be (niederländisch)