Nevi’im

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Nevi’im (Propheten) im Tanach
Die vorderen Propheten

Buch Josua
Buch der Richter
Erstes und Zweites Buch Samuel
Erstes und Zweites Königsbuch

Die hinteren Propheten

Jesaja
Jeremia
Ezechiel
Zwölfprophetenbuch

Nevi’im oder Nebiim (hebräisch ‏נְבִיאִים‎, Propheten) ist die hebräische Bezeichnung für die biblischen Prophetenbücher. Sie bilden den zweiten Teil des Tanach. Die Prophetenbücher werden in die vorderen Propheten und die hinteren Propheten unterteilt. Die vorderen Propheten enthalten die frühen Ereignisse des Volkes Israel und werden in den meisten deutschen Bibelübersetzungen nicht als Prophetenbücher, sondern als "Geschichtsbücher" eingeordnet. Die hinteren Propheten haben hingegen die Propheten selbst zum Thema und beschreiben deren Geschichte und Aussagen. Im Deutschen werden diese Bücher auch als Schriftpropheten bezeichnet. Das Buch Daniel zählt im Tanach nicht zu den Propheten, sondern zu den Ketuvim, den Schriften.

Die vorderen Propheten umfassen vier Teile, wobei die Bücher Samuel und Könige jeweils ein Buch sind, die wegen ihrer Länge in zwei Schriftrollen geteilt wurden:

Die hinteren Propheten umfassen die vier Bücher:

Das Zwölfprophetenbuch wird in vielen deutschsprachigen und anderen Übersetzungen aufgeteilt in die zwölf kleinen Propheten, die jeweils als eigenes Buch gezählt werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Erich Zenger u. a.: Einleitung in das Alte Testament. Kohlhammer-Studienbücher Theologie 1,1. Kohlhammer, Stuttgart 2004, 5. Aufl., ISBN 3-17-018332-X.
  • Die Schrift. Aus dem Hebräischen verdeutscht von Martin Buber gemeinsam mit Franz Rosenzweig, 4 Bände (Taschenbuch), 2688 Seiten, Deutsche Bibelgesellschaft, 1. Auflage (1992), ISBN 978-3-438-01491-7

Siehe auch[Bearbeiten]