Oldenhütten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Oldenhütten
Oldenhütten
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Oldenhütten hervorgehoben
54.15769.737943Koordinaten: 54° 9′ N, 9° 44′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Nortorfer Land
Höhe: 43 m ü. NHN
Fläche: 4,33 km²
Einwohner: 159 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 37 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24793
Vorwahl: 04392
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 120
Adresse der Amtsverwaltung: Niedernstr. 6
24589 Nortorf
Webpräsenz: www.amt-nortorfer-land.de
Bürgermeister: Eggert Rohwer (AKW)
Lage der Gemeinde Oldenhütten im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Oldenhütten ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Oldenhütten liegt etwa 20 km nordwestlich von Neumünster im Naturpark Aukrug. Nordöstlich verläuft die Bundesstraße 205 von Rendsburg nach Neumünster.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1538 als Hutten erstmals erwähnt. Die Bedeutung des Ortsnamens ist nicht abschließend geklärt.

Im Ort, der in einer waldreichen Gegend lag, wurde Pech und Holzkohle hergestellt, später gab es auch Ziegeleien.

Bevor Oldenhütten 1867 zum Kreis Rendsburg kam, gehörte die Gemeinde zu den Walddörfern. Gleichzeitig wurde mit Holtdorf ein Schulverband gegründet, die Schule lag auf halbem Weg zwischen beiden Orten.

Politik[Bearbeiten]

Von den sieben Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft AKW seit der Kommunalwahl 2008 vier Sitze und die Wählergemeinschaft AWG hat drei.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Grün mit einem goldenen geschindelten Bord ein schräglinker goldener Wellenbalken, oben eine goldene Hirschgeweihstange, unten eine goldene Hütte.“[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist überwiegend landwirtschaftlich strukturiert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oldenhütten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein