Achterwehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Achterwehr
Achterwehr
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Achterwehr hervorgehoben
54.3130555555569.966666666666729Koordinaten: 54° 19′ N, 9° 58′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Achterwehr
Höhe: 29 m ü. NHN
Fläche: 15,65 km²
Einwohner: 964 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 62 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24239
Vorwahl: 04340
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 001
Adresse der Amtsverwaltung: Inspektor-Weimar-Weg 17
24239 Achterwehr
Webpräsenz: www.achterwehr.de
Bürgermeisterin: Anne Katrin Kittmann (SPD)
Lage der Gemeinde Achterwehr im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Achterwehr ist eine Gemeinde in Schleswig-Holstein, westlich der Landeshauptstadt Kiel gelegen. Große Gebiete der Gemeinde gehören zum Naturpark Westensee. Am Rande des Ortskerns schlängelt sich der Fluss Eider vorbei.

Geografie[Bearbeiten]

Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Schönwohld und die Güter Marutendorf und Hohenschulen. Südlich von Achterwehr liegen der Ahrensee und der Poolsee. Der historische Achterwehrer Schifffahrtskanal verbindet den Nord-Ostsee-Kanal mit der Eider.

Geschichte[Bearbeiten]

Achterwehr wurde erstmals 1375 im Urkundenbuch der Stadt Lübeck erwähnt. Der Ortsname ist plattdeutsch und bedeutet „Hinter dem Wehr“.

Gut Hohenschulen[Bearbeiten]

Das Gut gehörte ursprünglich zum Gut Klein-Nordsee in Felde. Das Gutshaus und die Meierei wurden um 1802 erbaut. Seit 1948 wird es als Versuchsgut für das Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Christian-Albrechts-Universität in Kiel genutzt.

Politik[Bearbeiten]

Die aus elf Mitgliedern bestehende Gemeindevertretung setzt sich seit Mai 2013 aus fünf Mitgliedern der CDU, drei Mitgliedern der SPD und drei Mitgliedern des Bürgervereins "Lebendige Gemeinde" zusammen.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Blau ein goldener Pfahl, begleitet rechts von einer gesenkten, links von einer erhöhten silbernen Wellenleiste; über der rechten und unter der linken Wellenleiste jeweils eine silberne Blüte mit drei spatelförmigen, spitz auslaufenden Blütenblättern.“[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Liste der Kulturdenkmale in Achterwehr stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Achterwehr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2012 (XLS-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein