Regionalkalender für das deutsche Sprachgebiet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Regionalkalender für das deutsche Sprachgebiet ist die deutsche Erweiterung des katholischen liturgischen Kalenders, der neben den Festen des Allgemeinen Römischen Kalenders (Generalkalender) zahlreiche Gedenktage von Heiligen enthält, die in der Region gewirkt haben. Er gilt in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in den Bistümern Luxemburg, Lüttich, Metz, Straßburg und Bozen-Brixen. In einzelnen Diözesen und Ordensgemeinschaften wird er wiederum durch deren Eigenfeiern ergänzt. Die Anwendung für die jeweilige Diözese regelt das Direktorium.

Die Feste und Gedenktage des Regionalkalenders[Bearbeiten]

Aufgeführt sind die Gedenktage im Laufe des Jahres (Proprium), die entsprechend ihrem Rang in das übergeordnete Herren- oder Kirchenjahr eingeordnet werden. Die Eigenfeiern des Regionalkalenders sind mit einem * gekennzeichnet.

Im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz sind gebotene Feiertage die folgenden:

  • Geburt unseres Herrn Jesus Christus (25. Dezember)
  • Fest des Hl. Stephanus (26. Dezember)
  • Hochfest der Gottesmutter Maria (1. Januar)
  • Erscheinung des Herrn (6. Januar) (teilweise)
  • Ostermontag
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Fronleichnam (teilweise)
  • Aufnahme Mariens in den Himmel (15. August) (teilweise)
  • Allerheiligen (1. November) (teilweise)
Rang
H = Hochfest F = Fest G = Gebotener Gedenktag g = Nichtgebotener Gedenktag
Liturgische Farbe
weiß rot schwarz grün violett
Violett und Grün kommen nur als Farben für Bußzeiten und die Zeit im Jahreskreis vor, nicht für einzelne Gedenktage.
Eigenfeiern Eigenfeiern und Änderungen gegenüber dem Generalkalender sind gelb hinterlegt
Datum Rang Farbe Name

Januar[Bearbeiten]

1. H weiß Hochfest der Gottesmutter Maria
2. G weiß Hl. Basilius der Große (379) und hl. Gregor von Nazianz (um 390), Bischöfe, Kirchenlehrer
3. g weiß Heiligster Name Jesus
(seit 2002 im Generalkalender)
5. g weiß Hl. Johannes Nepomuk Neumann, Bischof, Glaubensbote in den Vereinigten Staaten (1860)
(seit 2004 im Regionalkalender)
6. H weiß Erscheinung des Herrn
7. g weiß Hl. Raimund von Peñafort, Ordensgründer (1275)
g weiß Hl. Valentin von Rätien, Bischof von Rätien (um 475)
8. g weiß Hl. Severin von Norikum, Mönch in Norikum (482)
13. g weiß Hl. Hilarius, Bischof von Poitiers, Kirchenlehrer (um 367)
17. G weiß Hl. Antonius, Mönchsvater in Ägypten (356)
20. g rot Hl. Fabian, Papst, Märtyrer (250)
g rot Hl. Sebastian, Märtyrer (288)
21. G rot Hl. Agnes, Jungfrau, Märtyrin in Rom (304)
g rot Hl. Meinrad, Mönch auf der Reichenau, Einsiedler, Märtyrer (861)
22. g rot Hl. Vinzenz, Diakon, Märtyrer in Spanien (304)
23. g weiß Sel. Heinrich Seuse, Ordenspriester, Mystiker (1366)
24. G weiß Hl. Franz von Sales, Bischof von Genf, Ordensgründer, Kirchenlehrer (1622)
25. F weiß Bekehrung des hl. Apostels Paulus
26. G weiß Hl. Timotheus und hl. Titus, Bischöfe, Apostelschüler
27. g weiß Hl. Angela Merici, Jungfrau, Ordensgründerin (1540)
28. G weiß Hl. Thomas von Aquin, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1274)
31. G weiß Hl. Johannes Bosco, Priester, Ordensgründer (1888)

Februar[Bearbeiten]

2. F weiß Darstellung des Herrn
3. g weiß Hl. Ansgar, Bischof von Hamburg-Bremen, Glaubensbote in Skandinavien (865)
g rot Hl. Blasius von Sebaste, Bischof von Sebaste in Armenien, Märtyrer (um 316)
4. g weiß Hl. Rabanus Maurus, Erzbischof von Mainz (856)
5. G rot Hl. Agatha, Jungfrau, Märtyrin in Catania (um 250)
6. G rot Hl. Paul Miki und Gefährten, Märtyrer in Nagasaki (1597)
8. g weiß Hl. Hieronymus Ämiliani, Ordensgründer (1537)
g weiß Hl. Josefine Bakhita, Ordensfrau (1947)
(seit 2002 im Generalkalender)
10. G weiß Hl. Scholastika, Jungfrau (um 547)
11. g weiß Unsere Liebe Frau in Lourdes (1858)
14. F weiß Hl. Cyrill, Mönch (869), und Hl. Methodius, Bischof (885), Glaubensboten bei den Slawen, Mitpatrone Europas
(im Generalkalender gebotener Gedenktag)
17. g weiß Die Sieben heiligen Gründer des Servitenordens (14. Jh.)
21. g weiß Hl. Petrus Damiani, Bischof, Kirchenlehrer (1072)
22. F weiß Kathedra Petri
23. G rot Hl. Polykarp, Bischof von Smyrna, Märtyrer (155)
24. F rot HL. Matthias, Apostel
(im Generalkalender am 14. Mai)
25. g weiß Hl. Walburga, Äbtissin von Heidenheim in Franken (779)

März[Bearbeiten]

4. g weiß Hl. Kasimir, Königssohn (1484)
6. g weiß Hl. Fridolin von Säckingen, Mönch, Glaubensbote (7. Jh.)
7. G rot Hl. Perpetua und Hl. Felicitas, Märtyrinnen in Karthago (202/203)
8. g weiß Hl. Johannes von Gott, Ordensgründer (1550)
9. g weiß Hl. Franziska, Witwe, Ordensgründerin in Rom (1440)
g rot Hl. Bruno von Querfurt, Bischof von Magdeburg, Glaubensbote bei den Preußen, Märtyrer (1009)
14. g weiß Hl. Mathilde, Gemahlin König Heinrichs I. (968)
15. g weiß Hl. Klemens Maria Hofbauer, Ordenspriester (1820 in Wien)
17. g weiß Hl. Patrick, Bischof, Glaubensbote in Irland (461)
g weiß Hl. Gertrud, Äbtissin von Nivelles (um 655)
18. g weiß Hl. Cyrill, Bischof von Jerusalem, Kirchenlehrer (386)
19. H weiß Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
23. g weiß Hl. Turibio von Mongrovejo, Bischof von Lima (1606)
25. H weiß Verkündigung des Herrn
26. g weiß Hl. Liudger, Bischof von Münster, Glaubensbote (809)
* H weiß Auferstehung des Herrn (Ostern)
am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond, fällt noch öfter in den April

April[Bearbeiten]

* F weiß am ersten Sonntag nach Ostern
2. g weiß Hl. Franz von Paola, Einsiedler, Ordensgründer (1507)
4. g weiß Hl. Isidor, Bischof von Sevilla, Kirchenlehrer (636)
5. g weiß Hl. Vinzenz Ferrer, Ordenspriester, Bußprediger (1419)
7. G weiß Hl. Jean Baptiste de La Salle, Priester, Ordensgründer (1719)
11. G rot Hl. Stanislaus, Bischof von Krakau, Märtyrer (1079)
13. g rot Hl. Martin I., Papst, Märtyrer (655)
19. g weiß Hl. Leo IX., Papst (1054)
g rot Sel. Marcel Callo, Märtyrer (1945)
(seit 2004 im Regionalkalender)
21. g weiß Hl. Anselm, Bischof von Canterbury, Kirchenlehrer (1109)
g weiß Hl. Konrad von Parzham, Ordensbruder in Altötting (1894)
23. g rot Hl. Georg, Märtyrer in Kappadozien (4. Jh.)
g rot Hl. Adalbert, Bischof von Prag, Glaubensbote bei den Preußen, Märtyrer (997)
(seit 1997 im Generalkalender)
24. g rot Hl. Fidelis von Sigmaringen, Ordenspriester, Märtyrer (1622)
25. F rot Hl. Markus, Evangelist
27. g weiß Hl. Petrus Kanisius, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1597)
(im Generalkalender am 21. Dezember)
28. g rot Hl. Pierre Chanel, Priester, erster Märtyrer in Ozeanien (1841)
g weiß Hl. Ludwig Maria Grignion de Montfort, Priester (1716)
(seit 1997 im Generalkalender)
29. F weiß Hl. Katharina von Siena, Ordensfrau, Kirchenlehrerin, Patronin Europas (1380)
(im Regionalkalender gebotener Gedenktag)
30. g weiß Hl. Pius V., Papst (1572)
* H weiß Christi Himmelfahrt
am sechsten Donnerstag nach Ostern

Mai[Bearbeiten]

1. g weiß Hl. Josef der Arbeiter
2. G weiß Hl. Athanasius, Bischof von Alexandrien, Kirchenlehrer (373)
3. F rot Hl. Philippus und Hl. Jakobus, Apostel
4. g rot Hl. Florian (304) und die Märtyrer von Lorch
5. g weiß Hl. Godehard, Bischof von Hildesheim (1038)
* H rot Pfingsten
sieben Wochen nach Ostern
12. g rot Hl. Nereus und hl. Achilleus, Märtyrer (um 304)
g rot Hl. Pankratius, Märtyrer (um 304)
13. g weiß Unsere Liebe Frau in Fátima
(seit 2002 im Generalkalender)
16. g rot Hl. Johannes Nepomuk, Priester, Märtyrer (1393)
18. g rot Hl. Johannes I., Papst, Märtyrer (526)
20. g weiß Hl. Bernhardin von Siena, Ordenspriester, Volksprediger (1444)
21. g rot Hl. Christophorus Magallanes, Priester, und Gefährten, Märtyrer (1927)
(seit 2002 im Generalkalender)
g weiß Hl. Hermann Josef, Ordenspriester, Mystiker (1241)
g rot Sel. Franz Jägerstätter, Märtyrer (1943)
(seit 2007 im Regionalkalender für Österreich)
22. g weiß Hl. Rita von Cascia, Ordensfrau (1447)
(seit 2002 im Generalkalender)
* H weiß Allerheiligste Dreifaltigkeit (Trinitatis)
acht Wochen nach Ostern
25. g weiß Hl. Beda der Ehrwürdige, Ordenspriester, Kirchenlehrer (735)
g weiß Hl. Gregor VII., Papst (1085)
g weiß Hl. Maria Magdalena de Pazzi, Ordensfrau (1607)
26. G weiß Hl. Philipp Neri, Priester, Gründer des Oratoriums (1595)
27. g weiß Hl. Augustinus, Bischof von Canterbury, Glaubensbote in England (um 605)
* H weiß Leib und Blut des Herrn (Fronleichnam)
am neunten Donnerstag nach Ostern

Juni[Bearbeiten]

1. G rot Hl. Justin, Philosoph, Märtyrer (um 165)
2. g rot Hl. Marcellinus und Hl. Petrus, Märtyrer in Rom (303)
3. G rot Hl. Karl Lwanga und Gefährten, Märtyrer in Uganda (1886)
5. G rot Hl. Bonifatius, Bischof, Glaubensbote in Deutschland, Märtyrer (754)
6. g weiß Hl. Norbert von Xanten, Ordensgründer, Bischof von Magdeburg (1134)
* H weiß Heiligstes Herz Jesu
am zehnten Freitag nach Ostern
** G weiß Unbeflecktes Herz Mariä
(bis 1996 nichtgebotener Gedenktag) am zehnten Samstag nach Ostern (Tag nach dem Herz-Jesu-Fest)
9. g weiß Hl. Ephräm der Syrer, Diakon, Kirchenlehrer (373)
11. G rot Hl. Barnabas, Apostel
13. G weiß Hl. Antonius von Padua, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1231)
15. g rot Hl. Vitus (Veit), Märtyrer in Sizilien (um 304)
16. g weiß Hl. Benno, Bischof von Meißen (1106)
19. g weiß Hl. Romuald, Abt, Ordensgründer (1027)
21. G weiß Hl. Aloisius von Gonzaga, Ordensmann (1591)
22. g weiß Hl. Paulinus, Bischof von Nola (431)
g rot Hl. John Fisher, Bischof von Rochester (1535), und hl. Thomas Morus, Lordkanzler, Märtyrer (1535)
24. H weiß Geburt des hl. Johannes des Täufers
27. g weiß Hl. Cyrill, Bischof von Alexandrien, Kirchenlehrer (444)
g weiß Hl. Hemma von Gurk, Stifterin von Gurk und Admont (1045)
28. G rot Hl. Irenäus, Bischof von Lyon, Märtyrer (um 202)
29. H rot Hl. Petrus und Hl. Paulus, Apostel
30. g rot Die ersten hll. Märtyrer der Stadt Rom
g weiß Hl. Otto, Bischof von Bamberg, Glaubensbote in Pommern (1139)

Juli[Bearbeiten]

2. F weiß Mariä Heimsuchung
(im Generalkalender am 31. Mai)
3. F rot Hl. Thomas, Apostel
4. g weiß Hl. Elisabeth, Königin von Portugal (1336)
g weiß Hl. Ulrich, Bischof von Augsburg (973)
5. g weiß Hl. Antonius Maria Zaccaria, Priester, Ordensgründer (1539)
6. g rot Hl. Maria Goretti, Jungfrau, Märtyrin (1902)
7. g weiß Hl. Willibald, Bischof von Eichstätt, Glaubensbote (787)
8. g rot Hl. Kilian, Bischof von Würzburg, und Gefährten, Glaubensboten, Märtyrer (um 689)
9. g rot Hl. Augustinus Zhao Rong, Priester (1815), und Gefährten, Märtyrer in China
(seit 2002 im Generalkalender)
10. g rot Hll. Knud, König von Dänemark, Märtyrer (1086), Erich, König von Schweden, Märtyrer (1160) und Olaf, König von Norwegen (1030)
11. F weiß Hl. Benedikt von Nursia, Vater des abendländischen Mönchtums, Schutzpatron Europas (547)
(im Generalkalender gebotener Gedenktag)
13. g weiß Hl. Heinrich II. (1024) und Hl. Kunigunde (1033), Kaiserpaar
(im Generalkalender nur Heinrich)
14. g weiß Hl. Kamillus von Lellis, Priester, Ordensgründer (1614)
15. G weiß Hl. Bonaventura, Ordensmann, Bischof, Kirchenlehrer (1274)
16. g weiß Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel
20. g rot Hl. Apollinaris, Bischof, Märtyrer (um 200)
(seit 2002 im Generalkalender)
g rot Hl. Margareta, Jungfrau, Märtyrin in Antiochien
21. g weiß Hl. Laurentius von Brindisi, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1619)
22. G weiß Hl. Maria Magdalena
23. F weiß Hl. Birgitta von Schweden, Ordensgründerin, Schutzpatron Europas (1373)
(im Generalkalender nichtgebotener Gedenktag, seit 1999 im Regionalkalender als Fest)
24. g weiß Hl. Scharbel Mahluf, Ordenspriester (1898)
(seit 2002 im Generalkalender)
g rot Hl. Christophorus, Märtyrer in Kleinasien (um 250)
25. F rot Hl. Jakobus, Apostel
26. G weiß Hl. Joachim und hl. Anna, Eltern der Gottesmutter Maria
29. G weiß Hl. Marta von Betanien
30. g weiß Hl. Petrus Chrysologus, Bischof von Ravenna, Kirchenlehrer (450)
31. G weiß Hl. Ignatius von Loyola, Priester, Ordensgründer (1556)

August[Bearbeiten]

1. G weiß Hl. Alfons Maria von Liguori, Ordensgründer, Bischof, Kirchenlehrer (1787)
2. g rot Hl. Eusebius, Bischof von Vercelli, Märtyrer (371)
g weiß Hl. Pierre-Julien Eymard, Priester (1811-1868)
(seit 1996 im Generalkalender)
4. G weiß Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars (1859)
5. g weiß Weihetag der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom (um 434)
6. F weiß Verklärung des Herrn
7. g rot Hl. Xystus II., Papst, und Gefährten, Märtyrer (258)
g weiß Hl. Kajetan von Thiene, Priester, Ordensgründer (1547)
8. G weiß Hl. Dominikus, Priester, Ordensgründer (1221)
9. F rot Hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein), Märtyrin und Ordensfrau, Schutzpatron Europas (1891-1942)
(bis 1999 nichtgebotener Gedenktag, seit 2002 im Generalkalender als nichtgebotener Gedenktag)
10. F rot Hl. Laurentius, Diakon, Märtyrer in Rom (258)
11. G weiß Hl. Klara von Assisi, Jungfrau, Ordensgründerin (1253)
12. g weiß Hl. Johanna Franziska von Chantal, Ordensgründerin (1641)
(2002 vom 12. Dezember auf den 12. August verlegt)
13. g rot Hl. Pontianus, Papst, und hl. Hippolyt, Priester, Märtyrer (235)
14. G rot Hl. Maximilian Kolbe, Ordenspriester, Märtyrer (1941)
15. H weiß Mariä Aufnahme in den Himmel
16. g weiß Hl. Stephan, König von Ungarn (1038)
19. g weiß Hl. Johannes Eudes, Priester, Ordensgründer (1680)
20. G weiß Hl. Bernhard von Clairvaux, Abt, Kirchenlehrer (1153)
21. G weiß Hl. Pius X., Papst (1914)
22. G weiß Maria Königin
23. g weiß Hl. Rosa von Lima, Jungfrau (1617)
24. F rot Hl. Bartholomäus, Apostel
25. g weiß Hl. Ludwig, König von Frankreich (1270)
g weiß Hl. Josef von Calasanza, Priester, Ordensgründer (1648)
27. G weiß Hl. Monika, Mutter des Augustinus (387)
28. G weiß Hl. Augustinus, Bischof von Hippo, Kirchenlehrer (430)
29. G rot Enthauptung des hl. Johannes des Täufers
31. g rot Hl. Paulinus, Bischof von Trier, Märtyrer (358)

September[Bearbeiten]

3. G weiß Hl. Gregor der Große, Papst, Kirchenlehrer (604)
8. F weiß Mariä Geburt
9. g weiß Hl. Petrus Claver, Priester und Missionar (1580-1654)
(seit 1996 im Generalkalender)
12. g weiß Mariä Namen
(seit 2002 im Generalkalender)
13. G weiß Hl. Johannes Chrysostomus, Bischof von Konstantinopel, Kirchenlehrer (407)
14. F rot Kreuzerhöhung
15. G weiß Gedächtnis der Schmerzen Mariens
16. G rot Hl. Kornelius, Papst (253), und hl. Cyprian, Bischof von Karthago, Märtyrer (258)
17. g weiß Hl. Robert Bellarmin, Ordenspriester, Bischof von Capua, Kirchenlehrer (1621)
g weiß Hl. Hildegard von Bingen, Äbtissin, Mystikerin, Gründerin von Rupertsberg und Eibingen (1179)
18. g rot Hl. Lambertus, Bischof von Maastricht (Tongern), Glaubensbote in Brabant, Märtyrer (um 705)
19. g rot Hl. Januarius, Bischof von Neapel, Märtyrer (um 304)
20. G rot Hl. Andreas Kim Tae-gŏn, Priester, und hl. Paul Chŏng Ha-sang und Gefährten, Märtyrer in Korea (1839-1867)
21. F rot Hl. Matthäus, Apostel und Evangelist
22. g rot Hl. Mauritius und Gefährten, Märtyrer der Thebäischen Legion (280-305)
23. G weiß Hl. Pio da Pietrelcina (Padre Pio), Ordenspriester (1968)
(seit 2002 im Generalkalender)
24. g weiß Hl. Rupert (718) und Hl. Virgil (784), Bischöfe von Salzburg, Glaubensboten
25. g weiß Hl. Niklaus von Flüe, Einsiedler, Friedensstifter (1487) (in der Schweiz Hochfest)
26. g rot Hll. Kosmas und Damian, Ärzte, Märtyrer in Kleinasien (303)
27. G weiß Hl. Vinzenz von Paul, Priester, Ordensgründer (1660)
28. g rot Hl. Wenzel, Herzog von Böhmen, Märtyrer (929)
g rot Hl. Lorenzo Ruiz und Gefährten, Märtyrer (1633-1637)
g weiß Hl. Lioba, Äbtissin von Tauberbischofsheim (um 782)
29. F weiß Hl. Michael, Hl. Gabriel und Hl. Raphael, Erzengel
30. G weiß Hl. Hieronymus, Priester, Kirchenlehrer (420)

Oktober[Bearbeiten]

1. G weiß Hl. Theresia vom Kinde Jesus, Ordensfrau (1897)
2. G weiß Hll. Schutzengel
4. G weiß Hl. Franz von Assisi, Ordensgründer (1226)
6. g weiß Hl. Bruno, Mönch, Einsiedler, Ordensgründer (1101)
7. G weiß Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz
9. g rot Hl. Dionysius, Bischof von Paris, und Gefährten, Märtyrer (nach 250)
g weiß Hl. Johannes Leonardi, Priester, Ordensgründer (1609)
14. g rot Hl. Kallistus I., Papst, Märtyrer (222)
15. G rot Hl. Theresa von Ávila, Ordensfrau, Kirchenlehrerin (1582)
16. g weiß Hl. Hedwig von Andechs, Herzogin von Schlesien (1243)
g weiß Hl. Margareta Maria Alacoque, Ordensfrau (1690)
g weiß Hl. Gallus, Mönch, Einsiedler, Glaubensbote am Bodensee (um 640)
17. G rot Hl. Ignatius, Bischof von Antiochien, Märtyrer (um 115)
18. F rot Hl. Lukas, Evangelist
19. g rot Hl. Johannes de Brébeuf, hl. Isaak Jogues, Priester, und Gefährten, Märtyrer in Nordamerika (1642-1649)
g weiß Hl. Paul vom Kreuz, Priester, Ordensgründer (1775)
20. g weiß Hl. Wendelin, Einsiedler im Saarland (6. Jh.)
21. g rot Hl. Ursula und Gefährtinnen, Jungfrauen und Märtyrinnen in Köln (um 304)
g weiß Sel. Karl I. (Österreich-Ungarn) Kaiser von Österreich, König von Ungarn (1922)
(seit 2004 im Regionalkalender für Österreich, Ungarn, die ehem. Kronländer und Madeira (Patron) )
23. g weiß Hl. Johannes von Capestrano, Ordenspriester, Wanderprediger in Süddeutschland und Österreich (1456)
24. g weiß Hl. Antonius Maria Claret, Bischof von Santiago in Kuba, Ordensgründer (1870)
28. F rot Hl. Simon und Hl. Judas, Apostel
31. g weiß Hl. Wolfgang, Bischof von Regensburg (994)

November[Bearbeiten]

1. H weiß Allerheiligen
2. schwarz Allerseelen (anstelle von schwarz kann auch violett verwendet werden.)
3. g weiß Hl. Martin von Porres, Ordensmann (1639)
g weiß Hl. Hubert, Bischof von Lüttich (727)
g weiß Sel. Rupert Mayer, Ordenspriester (1945)
(seit 2004 im Regionalkalender)
g weiß Hl. Pirmin, Abtbischof, Glaubensbote am Oberrhein (753)
4. G weiß Hl. Karl Borromäus, Bischof von Mailand (1584)
6. g weiß Hl. Leonhard, Einsiedler von Limoges (6. Jh.)
7. g weiß Hl. Willibrord, Bischof von Utrecht, Glaubensbote bei den Friesen (739)
9. F weiß Weihetag der Lateranbasilika (4. Jh.)
10. G weiß Hl. Leo der Große, Papst, Kirchenlehrer (461)
11. G weiß Hl. Martin, Bischof von Tours (397)
12. G rot Hl. Josaphat, Bischof von Polozk in Weißrussland, Märtyrer (1623)
15. g weiß Hl. Albert der Große, Ordensmann, Kirchenlehrer, Bischof von Regensburg (1280)
g weiß Hl. Leopold, Markgraf von Österreich (1136)
16. g weiß Hl. Margareta, Königin von Schottland (1039)
17. g weiß Hl. Gertrud von Helfta, Ordensfrau, Mystikerin (um 1302)
(im Generalkalender am 16. November)
18. g weiß Weihetag der Basiliken St. Peter und St. Paul zu Rom (1626, 1854)
19. G weiß Hl. Elisabeth, Landgräfin von Thüringen (1231)
(im Generalkalender am 17. November)
20. g weiß Hl. Korbinian, Missionar, Bischof von Freising (728)
* H weiß Christkönig
am letzten Sonntag vor oder am 26. November
21. G weiß Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem
22. G rot Hl. Cäcilia, Jungfrau, Märtyrin in Rom (um 250)
23. g rot Hl. Klemens von Rom, Papst, Märtyrer (101)
g weiß Hl. Kolumban, Abt von Luxeuil und von Bobbio, Glaubensbote im Frankenreich (615)
24. G rot Hl. Andreas Dung-Lac, Priester, und Gefährten, Märtyrer in Vietnam (17.-19. Jh.)
25. g rot Hl. Katharina von Alexandrien, Märtyrin (4. Jh.)
(seit 2002 im Generalkalender)
26. g weiß Hl. Konrad (975) und hl. Gebhard (995), Bischöfe von Konstanz
30. F rot Hl. Andreas, Apostel

Dezember[Bearbeiten]

2. g rot Hl. Luzius, Bischof von Chur, Märtyrer (5./6. Jh.)
3. G weiß Hl. Franz Xaver, Ordenspriester, Glaubensbote in Indien und Ostasien (1552)
4. g weiß Hl. Johannes von Damaskus, Priester, Kirchenlehrer (um 750)
g rot Hl. Barbara, Jungfrau und Märtyrin in Nikomedien (306)
g weiß Sel. Adolph Kolping, Priester (1865)
(seit 2004 im Regionalkalender)
5. g weiß Hl. Anno, Bischof von Köln, Reichskanzler (1075)
6. g weiß Hl. Nikolaus, Bischof von Myra (um 350)
7. G weiß Hl. Ambrosius, Bischof von Mailand, Kirchenlehrer (397)
8. H weiß Ohne Erbsünde empfangene Jungfrau und Gottesmutter Maria
9. g weiß Hl. Juan Diego Cuauhtlatoatzin, Laienapostel (1548)
(seit 2002 im Generalkalender)
11. g weiß Hl. Damasus I., Papst (384)
12. g weiß Unsere Liebe Frau in Guadalupe
(seit 2002 im Generalkalender)
13. g rot Hl. Luzia, Jungfrau, Märtyrin in Syrakus (um 304)
g weiß Hl. Odilia, Äbtissin, Gründerin von Odilienberg und Niedermünster im Elsaß (um 720)
14. G weiß Hl. Johannes vom Kreuz, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1591)
21. g weiß Hl. Petrus Kanisius, Ordenspriester, Kirchenlehrer (1597)
23. g weiß Hl. Johannes von Krakau, Priester (1473)
25. H weiß Geburt des Herrn (Weihnachten)
26. F rot Hl. Stephanus, erster Märtyrer
27. F weiß Hl. Johannes, Apostel und Evangelist
28. F rot Unschuldige Kinder
29. g rot Hl. Thomas Becket, Bischof von Canterbury, Märtyrer (1170)
31. g weiß Hl. Silvester I., Papst (335)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Liturgischer Kalender - Berechnet den liturgischen Kalender für das deutsche Sprachgebiet (oder einzelner Diözesen) für ein beliebiges Kalenderjahr
  • Schott-Messbuch - Enthält die liturgischen Texte für alle Tage des deutschen Regionalkalenders
  • Liturgischer Taschen-Kalender - Verzeichnis aller Feiern des Regionalkalenders für 2008

Einzelnachweise[Bearbeiten]