U-19-Fußball-Europameisterschaft 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-19-Fußball-Europameisterschaft 2004
UEFA Under 19 Championship 2004
120px alt=
Anzahl Nationen (von 52 Bewerbern)
Europameister SpanienSpanien Spanien (3. Titel)
Austragungsort SchweizSchweiz Schweiz
Eröffnungsspiel 13. Juli 2004
Endspiel 24. Juli 2004
Spiele 15
Tore 43 (∅: 2,87 pro Spiel)
Torschützenkönig TurkeiTürkei Ali Öztürk
PolenPolen Łukasz Piszczek (4 Tore)

Die 20. U-19-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 13. bis 24. Juli 2004 in der Schweiz ausgetragen. Sieger wurde Spanien durch einen 1:0-Sieg über die Türkei. Deutschland schied ebenso wie Titelverteidiger Italien als Gruppendritter nach der Vorrunde aus, die gastgebende Mannschaft kam in das Halbfinale, Österreich konnte sich nicht qualifizieren.

Modus[Bearbeiten]

Die acht qualifizierten Mannschaften werden auf zwei Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die zwei Gruppenersten bestreiten das Halbfinale. Die Halbfinalsieger erreichen das Endspiel. Neben den Halbfinalisten qualifizierten sich auch die Gruppendritten für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2005.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften[1] teil:

Austragungsorte[Bearbeiten]

Gespielt wurde in den Städten Aarau, Freiburg im Üechtland, Kriens, Lausanne und Nyon.

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 SchweizSchweiz Schweiz 3:1 5
2 UkraineUkraine Ukraine 1:0 5
3 ItalienItalien Italien 5:2 4
4 BelgienBelgien Belgien 0:6 1
13. Juli 2004, Aarau
Schweiz Italien 1:1
13. Juli 2004, Kriens
Belgien Ukraine 0:0
15. Juli 2004, Kriens
Italien Ukraine 0:1
5. Juli 2004, Aarau
Schweiz Belgien 2:0
18. Juli 2004, Aarau
Italien Belgien 4:0
18. Juli 2004, Kriens
Ukraine Schweiz 0:0

Gruppe B[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 SpanienSpanien Spanien 10:3 9
2 TurkeiTürkei Türkei 7:7 4
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 4:5 4
4 PolenPolen Polen 5:11 0
13. Juli 2004, Fribourg
Deutschland Spanien 0:3
13. Juli 2004, Lausanne
Polen Türkei 3:4
15. Juli 2004, Lausanne
Spanien Türkei 3:2
15. Juli 2004, Fribourg
Deutschland Polen 3:1
18. Juli 2004, Fribourg
Türkei Deutschland 1:1
18. Juli 2004, Lausanne
Spanien Polen 4:1

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

21. Juli 2004, Fribourg
SchweizSchweiz Schweiz TurkeiTürkei Türkei 2:3 n.V.
21. Juli 2004, Lausanne
SpanienSpanien Spanien UkraineUkraine Ukraine 2:2 n.V., 4:1 i.E.

Finale[Bearbeiten]

24. Juli 2004, Nyon
TurkeiTürkei Türkei SpanienSpanien Spanien 0:1

Entscheidungen[Bearbeiten]

Spanien wurde zum dritten Mal U-19-Fußball-Europameister. Neben Spanien und Ausrichter Niederlande qualifizierten sich Deutschland, Italien, die Schweiz, Spanien, die Türkei und die Ukraine für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2005.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UEFA.com: Unter-19-Europameisterschaft2003–2004 (abgerufen am 3. Dezember 2008)