.dz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.dz ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) für Algerien. Sie wurde am 3. Januar 1994 eingeführt und wird vom CERIST (Centre de Recherche sur l'Information Scientifique et Technique) verwaltet.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung DZ leitet sich von Dzayer ab, dem lokalen Namen für Algerien. Neben der Top-Level-Domain gibt es zahlreiche Adressen auf zweiter Ebene (Second-Level-Domains): com.dz für kommerzielle Unternehmen, edu.dz für Einrichtungen des Bildungswesens, gov.dz für die Regierung des Landes oder beispielsweise org.dz für gemeinnützige Organisationen. Um eine .dz-Domain zu registrieren, müssen ein Wohnsitz oder eine Niederlassung im Land nachgewiesen werden.[2]

Im Zuge der Einführung neuer generischer Top-Level-Domains wurde eine Bewerbung um .kab bekannt. Dabei handelt es sich um eine Top-Level-Domain der Kabylei, einer Region des Landes.[3] Allerdings gilt die Einführung als unwahrscheinlich, da die ICANN eine Verwechslung mit .kaz anführen könnte, der kyrillischen Variante der kasachischen Domain .kz.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Delegation Record for .DZ. Internet Assigned Numbers Authority; abgerufen am 11. September 2013 (englisch).
  2. Charte de nommage du .DZ. Centre de Recherche sur l'Information Scientifique et Technique, 23. Januar 2012; abgerufen am 11. September 2013 (PDF, französisch, 140 KB).
  3. Florian Hitzelberger: Diese Domain-Endungen sollen kommen! In: domain-recht. 1. März 2010; abgerufen am 11. September 2013.
  4. Florian Hitzelberger: Kazakhstans neue Endung. In: domain-recht. 6. März 2012; abgerufen am 11. September 2013.