.sk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Top-Level-Domain .sk
Einführung 29. März 1992
Kategorie länderspezifisch
Registry SK-NIC
Vergabe uneingeschränkt
Anzahl 0,3[1] Mio.

.sk ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Staates Slowakei. Sie wurde am 29. März 1992 von der IANA eingeführt und wird von der SK-NIC mit Hauptsitz in Bratislava betrieben.[2] Ihr direkter Vorläufer war .cs für die Tschechoslowakei, deren Betrieb erst Mitte der 2010er Jahre zusammen mit vielen anderen veralteten TLDs vollständig eingestellt wurde.[3]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Insgesamt darf eine .sk-Domain zwischen drei und 60 Zeichen lang sein, die Vergabe dauert in der Regel zwischen zwei und vier Tagen. Internationalisierte Domainnamen sind derzeit nicht nutzbar, sodass nur alphanumerische Zeichen verwendet werden können.[4] Im Vergleich zu anderen ccTLDs müssen Inhaber einer Domain einen Wohnsitz oder eine Niederlassung in der Slowakei vorweisen, was von der Vergabestelle auch streng überprüft wird.[5] Im Zuge des EU-Beitritts der Slowakei haben zahlreiche Domain-Registrare damit begonnen, über den Umweg eines Treuhänders die Konnektierung dennoch zu ermöglichen. Dabei wird eine dritte Person mit Sitz im Land pro forma in das Whois-Verzeichnis eingetragen.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Registrierte .sk-Domains. In: Domains.info. Abgerufen am 23. März 2015 (aktuelle .sk-Domainzahl).
  2. Delegation Record for .SK. IANA, abgerufen am 19. Dezember 2012 (englisch).
  3. Florian Hitzelberger: ICANN will TLDs in Rente schicken. In: domain-recht. 15. Dezember 2006, abgerufen am 19. Dezember 2012.
  4. Eigenschaften einer .sk-Domain. united-domains, abgerufen am 19. Dezember 2012.
  5. .sk-Domain. united-domains, abgerufen am 19. Dezember 2012 (Reiter „Besonderheiten“).
  6. Florian Hitzelberger: Neue EU-Länder im Domain-Test. In: domain-recht. 14. Mai 2004, abgerufen am 19. Dezember 2012.