.tk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.tk ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Tokelau, einem von Neuseeland abhängigen Gebiet. Sie wurde am 7. November 1997 bei der IANA registriert.[1]

Vergabestelle[Bearbeiten]

Formell untersteht die Domain dem staatlichen Telekommunikationsunternehmen Teletok. Operativ verwaltet und wirtschaftlich verwertet werden die Domains unterhalb von .tk jedoch von der Domain Name Registry Dot TK.[2] Die Einnahmen der Vergabestelle machen einen beträchtlichen Anteil des gesamten Bruttoinlandsprodukts von Tokelau aus.[3] Als Besonderheit vergibt die Dot TK neue Domains nicht nur über akkreditierte Registrare, sondern auch direkt an Endkunden weltweit.

Vergabekriterien[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu allen anderen ccTLDs sind Domains unterhalb von .tk kostenlos, sofern sie aktiv genutzt werden.[3] Dabei kann der Domain-Registrant entweder eigene Nameserver verwenden oder eine Web-Weiterleitung per Frame nutzen. Nicht genutzte Second-Level-Domains können innerhalb von drei Tagen ohne Vorwarnung gelöscht werden, ebenso ist die Verwendung für pornographische oder andere jugendgefährdende Inhalte, wie zum Beispiel Glücksspiele, ausdrücklich nicht gestattet.

Die meisten .tk-Domains sind in Russland, Indien und China registriert, in Europa und den USA ist die Verbreitung dagegen eher gering.[3] Eine .tk-Domain darf zwischen drei und 63 Zeichen lang sein, internationalisierte Domainnamen werden nicht unterstützt. Die Registrierung benötigt durchschnittlich 24 Stunden.[4]

Im Jahr 2009 sorgte .tk für Verwirrung, da die Betreiber öffentlich 15 Millionen registrierte Adressen gemeldet hatten. Experten führten den außergewöhnlich hohen Wert auf die Nutzung der Domain als Kurz-URL-Dienst zurück.[5] Im Juni 2013 wurde die Zahl von 16,7 Millionen registrierter Adressen offiziell bestätigt, was .tk als beliebteste länderspezifische Top-Level-Domain weltweit qualifizierte.[6] Experten führten das zu diesem Zeitpunkt auf die teilweise kostenlose Vergabe von .tk-Domains zurück.

Betrugsversuche[Bearbeiten]

Die Top-Level-Domain .tk ist international dafür bekannt, besonders gerne von Betrügern genutzt zu werden. Insbesondere im Bereich Phishing geht von der Endung eine besonders große Gefahr aus, da nach einer im Herbst 2012 freigegebenen Studie mehr als die Hälfte aller derartigen Angriffe von .tk-Domains aus durchgeführt werden.[7] Schon im Jahr 2008 hat der Sicherheitsspezialist McAfee die Adresse auf der Weltkarte der gefährlichsten Top-Level-Domains geführt, zusammen mit .hk.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDelegation Record for .TK. IANA, abgerufen am 11. August 2012 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatIANA Report on the Redelegation of the .TK Top-Level Domain. 31. Januar 2006, abgerufen am 11. August 2012 (PDF, 17 KB groß).
  3. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatFlorian Hitzelberger: Kostenlose Domains steigert Registrierungszahlen. In: domain-recht. 22. März 2012, abgerufen am 11. August 2012.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEigenschaften einer .tk-Domain. united-domains, abgerufen am 11. August 2012.
  5. Florian Hitzelberger: Neues von .uk, .china und .tk. In: domain-recht. 26. Mai 2009, abgerufen am 23. Februar 2013.
  6. Florian Hitzelberger: .tk erfolgreichste ccTLD der Welt? In: domain-recht. 7. Juni 2013, abgerufen am 8. Juni 2013.
  7. Markendomains uninteressant für Phishing. In: united-domains Blog. 26. Oktober 2012, abgerufen am 20. November 2012.
  8. Florian Hitzelberger: Neue Weltkarte der gefährlichsten TLDs. In: domain-recht. 16. Juni 2008, abgerufen am 20. November 2012.