.gf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.gf ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Französisch-Guayana. Sie wurde am 25. Juli 1996 eingeführt und wird vom ortsansässigen Unternehmen Net Plus mit Hauptsitz in Cayenne verwaltet.[1] Sie gehört zur Association Française pour le Nommage Internet en Coopération, deren Zuständigkeit zuletzt im Juli 2012 verlängert wurde.[2] Sie betreut neben .gf auch .fr sowie die assoziierten Endungen .bl, .mf, .mq, .pm, .re, .tf, .wf, .yt sowie .gp.

In den Jahren 2008 und 2011 kündigte die Vergabestelle an, das Potential der Endung verstärkt nutzen zu wollen.[3][4] Dennoch wird die Top-Level-Domain bisher nicht aktiv genutzt, Domains können nicht registriert werden. Stattdessen greifen Interessenten oft auf die deutlich beliebtere Endung .fr zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .GF. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 24. September 2013 (englisch).
  2. Florian Hitzelberger: Afnic sichert sich Registry-Rechte. In: domain-recht. 10. Juli 2012, abgerufen am 20. Dezember 2013.
  3. Florian Hitzelberger: TLD-Update – Neues von .kn, .pro und .fr. In: domain-recht. 21. Mai 2008, abgerufen am 24. September 2013 (letzter Absatz).
  4. Florian Hitzelberger: CENTR – bieten nTLDs neue Chancen für ccTLDs? In: domain-recht. 5. Mai 2011, abgerufen am 24. September 2013 (letzter Absatz).