Apia International Sydney 2016/Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Apia International Sydney 2016
Datum 10.1.2016 – 17.1.2016
Auflage 124
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
WTA Tour
Austragungsort Sydney
AustralienAustralien Australien
Turniernummer 702
Kategorie WTA Premier
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 30E/32Q/16D
Preisgeld 731.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) TschechienTschechien Petra Kvitová
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands
IndienIndien Sania Mirza
Sieger (Einzel) RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
Sieger (Doppel) SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
Turnierdirektor Alistair Macdonald
Turnier-Supervisor Giulia Orlandi
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Coco Vandeweghe (37)
Spielervertreter SerbienSerbien Ana Ivanović
Stand: 15. Januar 2016

Das Apia International Sydney 2016 war ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour 2016. Das Hartplatzturnier der Kategorie Premier fand vom 10. bis zum 17. Januar 2016 in Sydney statt, zeitgleich mit dem WTA-Turnier in Hobart (Kategorie: International).

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für das Apia International Sydney 2016 fand vom 9. bis zum 11. Januar 2016 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze für das Hauptfeld des Turniers im Einzel. Dazu kamen noch drei Lucky Loser.

Folgende Spielerinnen konnten sich in der Qualifikation durchsetzen:

Qualifikantinnen Lucky Loser
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa SlowakeiSlowakei Magdaléna Rybáriková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Gibbs TschechienTschechien Lucie Hradecká
TschechienTschechien Tereza Smitková SlowenienSlowenien Polona Hercog
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Kailin

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. RumänienRumänien Simona Halep Halbfinale
02. PolenPolen Agnieszka Radwańska Rückzug
03. TschechienTschechien Petra Kvitová Rückzug
04. DeutschlandDeutschland Angelique Kerber Achtelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. TschechienTschechien Karolína Plíšková Viertelfinale

06. SchweizSchweiz Timea Bacsinszky 1. Runde

07. SpanienSpanien Carla Suárez Navarro 1. Runde

08. SchweizSchweiz Belinda Bencic Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  RumänienRumänien S. Halep 6 2 6  
   FrankreichFrankreich K. Mladenovic 64 4          FrankreichFrankreich C. Garcia 4 6 1  
   FrankreichFrankreich C. Garcia 7 6         1  RumänienRumänien S. Halep 6 7    
   RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 6 7         5  TschechienTschechien K. Plíšková 4 5    
Q  SpanienSpanien L. Arruabarrena Vecino 1 61          RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 3 0  
WC  SerbienSerbien A. Ivanović 4 2       5  TschechienTschechien K. Plíšková 6 6    
5  TschechienTschechien K. Plíšková 6 6         1  RumänienRumänien S. Halep 65 6 3  
LL  SlowenienSlowenien P. Hercog 4 3            RusslandRussland S. Kusnezowa 7 4 6  
   DeutschlandDeutschland S. Lisicki 6 6          DeutschlandDeutschland S. Lisicki 3 6 2  
WC  AustralienAustralien T. Patterson 2 0          RusslandRussland S. Kusnezowa 6 3 6  
   RusslandRussland S. Kusnezowa 6 6            RusslandRussland S. Kusnezowa 7 6  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Vandeweghe 3 4            ItalienItalien S. Errani 61 0    
   SerbienSerbien J. Janković 6 6          SerbienSerbien J. Janković 63 68  
   ItalienItalien S. Errani 6 6          ItalienItalien S. Errani 7 7    
7  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 3 3            RusslandRussland S. Kusnezowa 6 6  
8  SchweizSchweiz B. Bencic 7 1 6       Q  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 0 2  
Q  KroatienKroatien M. Lučić-Baroni 66 6 4     8  SchweizSchweiz B. Bencic 6 6    
   UkraineUkraine L. Zurenko 66 2       WC  BulgarienBulgarien Z. Pironkowa 3 3    
WC  BulgarienBulgarien Z. Pironkowa 7 6         8  SchweizSchweiz B. Bencic 6 2 6  
LL  TschechienTschechien L. Hradecká 2 1            RusslandRussland J. Makarowa 0 6 4  
   RusslandRussland J. Makarowa 6 6          RusslandRussland J. Makarowa w. o.  
   UkraineUkraine E. Switolina 6 0 3     4  DeutschlandDeutschland A. Kerber        
4  DeutschlandDeutschland A. Kerber 4 6 6       8  SchweizSchweiz B. Bencic 0 r  
6  SchweizSchweiz T. Bacsinszky 6 1 3       Q  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 6      
   SlowakeiSlowakei A. K. Schmiedlová 1 6 6        SlowakeiSlowakei A. K. Schmiedlová 1 0    
Q  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 6 3 6     Q  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 6 6    
   AustralienAustralien D. Gawrilowa 2 6 4       Q  Puerto RicoPuerto Rico M. Puig 6 6  
   ItalienItalien R. Vinci 6 5 5          AustralienAustralien S. Stosur 4 4    
   AustralienAustralien S. Stosur 4 7 7        AustralienAustralien S. Stosur 6 6  
  Q  SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 4 2    
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
Sieg
02. Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Hao-ching
Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
Halbfinale
03. FrankreichFrankreich Caroline Garcia
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
Finale
04. UngarnUngarn Tímea Babos
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchweizSchweiz M. Hingis
 IndienIndien S. Mirza
6 6    
   AustralienAustralien An. Rodionowa
 AustralienAustralien Ar. Rodionowa
2 3       1  SchweizSchweiz M. Hingis
 IndienIndien S. Mirza
6 6    
   China VolksrepublikVolksrepublik China C. Liang
 China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng
w. o.        China VolksrepublikVolksrepublik China C. Liang
 China VolksrepublikVolksrepublik China S. Peng
2 3    
   DeutschlandDeutschland J. Görges
 TschechienTschechien L. Hradecká
            1  SchweizSchweiz M. Hingis
 IndienIndien S. Mirza
4 6 [10]  
4  UngarnUngarn T. Babos
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
7 60 [13]          RumänienRumänien I. R. Olaru
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 3 [8]  
   KanadaKanada G. Dabrowski
 PolenPolen A. Rosolska
5 7 [11]     4  UngarnUngarn T. Babos
 SlowenienSlowenien K. Srebotnik
3 2  
   RumänienRumänien I. R. Olaru
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 6        RumänienRumänien I. R. Olaru
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 6    
   SpanienSpanien L. Arruabarrena Vecino
 SlowenienSlowenien A. Klepač
3 2         1  SchweizSchweiz M. Hingis
 IndienIndien S. Mirza
1 7 [10]
   RusslandRussland S. Kusnezowa
 ItalienItalien R. Vinci
7 60 [13]       3  FrankreichFrankreich C. Garcia
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
6 5 [5]
   SlowakeiSlowakei D. Hantuchová
 SerbienSerbien J. Janković
5 7 [11]        RusslandRussland S. Kusnezowa
 ItalienItalien R. Vinci
4 2    
   Chinese TaipeiChinese Taipei S.-w. Hsieh
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
3 7 [6]   3  FrankreichFrankreich C. Garcia
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
6 6    
3  FrankreichFrankreich C. Garcia
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
6 63 [10]       3  FrankreichFrankreich C. Garcia
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
6 6  
   China VolksrepublikVolksrepublik China Y. Xu
 China VolksrepublikVolksrepublik China S. Zheng
7 2 [2]       2  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
2 4    
   PolenPolen K. Jans-Ignacik
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
64 6 [10]        PolenPolen K. Jans-Ignacik
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
2 2  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Atawo
 DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
5 6 [7]   2  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
6 6    
2  Chinese TaipeiChinese Taipei H.-c. Chan
 Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-j. Chan
7 4 [10]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]