WTA Sydney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Apia International Sydney
Logo des Turniers „Apia International Sydney“
WTA Tour
Austragungsort Sydney
AustralienAustralien Australien
Erste Austragung 1885
Kategorie WTA Premier
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 30E/32Q/16D
Preisgeld 710.900 US$
Center Court 10.500 Zuschauer
Website Offizielle Website
Stand: 17. Dezember 2016
Der White City Tennis Club 1923
Historisches Logo der Medibank Australian Open Series

Das WTA Sydney (offiziell: Apia International Sydney), das in der australischen Stadt Sydney ausgetragen wird, ist eines der traditionsreichsten Tennisturniere der WTA Tour.

Spielstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1922 bis 1999 wurde im White City Stadium des White City Tennis Club an der Rushcutters Bay gespielt. Seit 2000 findet das Turnier im NSW Tennis Centre statt, dem Ort, an dem auch die Wettkämpfe der Olympischen Spiele und der Sommer-Paralympics im Jahr 2000 stattgefunden haben.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1885 AustralienAustralien Annie Lamb AustralienAustralien Miss Gordon 6:5, 6:4
1886 AustralienAustralien C. Greene AustralienAustralien Annie Lamb 6:2
1887 AustralienAustralien Miss Mayne AustralienAustralien C. Greene 6:4, 6:4
1888 AustralienAustralien Lillian Scott AustralienAustralien Miss Mayne 8:6, 6:4
1889 AustralienAustralien Miss Mayne AustralienAustralien Ellen Blaxland 6:3, 5:7, 6:4
1890 AustralienAustralien Miss Mayne AustralienAustralien Zilla Scott 8:6, 6:1
1891 AustralienAustralien M. Dransfield AustralienAustralien Ellen Blaxland 3:6, 6:1, 6:3
1892 AustralienAustralien Mabel Shaw AustralienAustralien M. Dransfield 7:5, 3:6, 6:4
1893 AustralienAustralien Miss Mayne AustralienAustralien Mabel Shaw 6:0, 6:0
1894 AustralienAustralien M. Dransfield AustralienAustralien Mabel Shaw w.o.
1895 AustralienAustralien Mabel Shaw AustralienAustralien S. Dransfield 6:3, 2:6, 6:3
1896 AustralienAustralien Kate Nunneley AustralienAustralien Mabel Shaw 6:2, 6:0
1897 AustralienAustralien Phoebe Howitt AustralienAustralien Kate Nunneley 6:3, 3:6, 6:3
1898 AustralienAustralien Phoebe Howitt AustralienAustralien M. Dransfield 6:3, 4:1 Aufgabe
1899 AustralienAustralien Phoebe Howitt AustralienAustralien Rose Payton 3:6, 10:8, 7:5
1900 AustralienAustralien Rose Payton AustralienAustralien Phoebe Howitt 6:1, 6:1
1901 AustralienAustralien Rose Payton AustralienAustralien M. Dransfield 6:2, Aufgabe
1902
1903 AustralienAustralien Rose Payton AustralienAustralien Mrs. Beatty 6:1, 6:0
1904 AustralienAustralien Rose Payton AustralienAustralien Lee 6:1, 6:2
1905 keine Veranstaltung
1906 AustralienAustralien Annie Baker AustralienAustralien Gardiner 6:2, 6:1
1907 AustralienAustralien Rose Payton AustralienAustralien D. Gordon 6:2, 6:0
1908 AustralienAustralien Annie Baker AustralienAustralien Collings 6:2, 6:2
1909 AustralienAustralien Lucy Powdrell AustralienAustralien Annie Baker 6:3, 6:3
1910 AustralienAustralien Lily Addison AustralienAustralien Pearl Stewart 6:0, 3:6, 6:2
1911 AustralienAustralien Pearl Stewart AustralienAustralien Collings 6:0, 6:3
1912 AustralienAustralien Annie Baker Ford AustralienAustralien Collings 6:0, 6:3
1913 AustralienAustralien Pearl Stewart AustralienAustralien Annie Baker Ford 6:2, 6:1
1914 AustralienAustralien Pearl Stewart AustralienAustralien Annie Baker Ford 6:1, 6:0
1915 AustralienAustralien Pearl Stewart AustralienAustralien Annie Baker Ford 6:4, 6:2
1916–1918 keine Veranstaltung (Erster Weltkrieg)
1919 AustralienAustralien Margaret Molesworth AustralienAustralien Annie Baker Ford 2:6, 6:4, 6:1
1920 AustralienAustralien Annie Halley AustralienAustralien Annie Baker Ford 6:4, 6:3
1921 AustralienAustralien Margaret Molesworth AustralienAustralien Sylvia Lance Harper 6:2, 6:4
1922 AustralienAustralien Nancy Curtis AustralienAustralien Margaret Molesworth 10:8, 5:7, 7:5
1923 AustralienAustralien Esna Boyd Robertson AustralienAustralien Margaret Molesworth 4:6, 6:2, 6:4
1924 AustralienAustralien Sylvia Lance Harper AustralienAustralien Margaret Molesworth 6:2, 8:6
1925 AustralienAustralien Marjorei Cox Crawford AustralienAustralien Annie Gray Martin 7:5, 6:1
1926 AustralienAustralien Esna Boyd Robertson AustralienAustralien Daphne Akhurst 3:6, 6:3, 6:0
1927 AustralienAustralien Esna Boyd Robertson AustralienAustralien Daphne Akhurst 3:6, 6:3, 6:2
1928 AustralienAustralien Sylvia Lance Harper AustralienAustralien Marjorei Cox Crawford 6:4, 6:4
1929 AustralienAustralien Daphne Akhurst AustralienAustralien Kathrine Le Mesurier 6:2, 6:2
1930 AustralienAustralien Louise Bickerton AustralienAustralien Emily Hood 6:3, 6:4
1931 AustralienAustralien Marjorei Cox Crawford AustralienAustralien Ula Valkenburg 7:5, 6:2
1932 AustralienAustralien Joan Hartigan AustralienAustralien Margaret Molesworth 6:2, 6:2
1932 AustralienAustralien Marjorei Cox Crawford AustralienAustralien Joan Hartigan 4:6, 6:4, 6:4
1933 AustralienAustralien Joan Hartigan AustralienAustralien Louise Bickerton 6:4, 6:2
1934 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dorothy Round AustralienAustralien Emily Hood Westacott 6:2, 6:0
1935 AustralienAustralien Thelma Coyne Long AustralienAustralien Joan Hartigan 6:2, 6:0
1936 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Nell Hall Hopman 4:6, 6:4, 6:1
1937 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Thelma Coyne Long 6:3, 7:5
1938 AustralienAustralien Thelma Coyne Long AustralienAustralien Joan Hartigan 6:2, 6:2
1939 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Thelma Coyne Long 8:6, 6:3
1940 AustralienAustralien Thelma Coyne Long AustralienAustralien Vivienne Berg 6:3, 6:1
1941–1944 keine Veranstaltung (Zweiter Weltkrieg)
1945 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Nell Hall Hopman 6:3, 6:3
1946 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Thelma Coyne Long 6:3, 4:6, 6:1
1947 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Marie Toomey 6:2, 6:1
1948 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darlene Hard AustralienAustralien Joyce Fitch Rymer 1:6, 6:4, 6:2
1949 AustralienAustralien Joyce Fitch Rymer AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton 4:6, 7:5, 7:5
1950 AustralienAustralien Nancye Wynne Bolton AustralienAustralien Esme Ashford 6:3, 6:2
1951 AustralienAustralien Thelma Coyne Long AustralienAustralien Mary Bevis Hawton 6:2, 6:2
1952 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maureen Connolly Brinker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Sampson 6:3, 6:2
1953 AustralienAustralien Thelma Coyne Long AustralienAustralien Mary Bevis Hawton 6:1, 8:6
1954 AustralienAustralien Beryl Penrose Collier AustralienAustralien Jenny Staley Hoad 6:0, 1:6, 6:3
1955 AustralienAustralien Mary Bevis Hawton AustralienAustralien Mary Cater Reitano 9:7, 9:7
1956 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Althea Gibson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shirley Fry 10:8, 6:2
1957 AustralienAustralien Lorraine Coghlan Robinson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Angela Mortimer 6:4, 10:8
1958 Sudafrika 1961Südafrika Renée Schuurman Haygarth AustralienAustralien Jan Lehane O'Neill 6:2, 4:6, 6:4
1959 AustralienAustralien Jan Lehane O'Neill AustralienAustralien Mary Carter Reitano 6:3, 3:6, 6:2
1960 AustralienAustralien Jan Lehane O'Neill AustralienAustralien Margaret Smith Court 6:1, 6:3
1961 AustralienAustralien Margaret Smith Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darlene Hard 6:2, 6:1
1962 AustralienAustralien Margaret Smith Court AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey 8:6, 6:2
1963 AustralienAustralien Margaret Smith Court AustralienAustralien Judy Tegart Dalton 6:1, 6:3
1964 AustralienAustralien Margaret Smith Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:4, 6:3
1965 AustralienAustralien Margaret Smith Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey 6:2, 6:2
1966 AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey AustralienAustralien Karry Reid 6:8, 9:7, 6:3
1967 AustralienAustralien Judy Tegart Dalton AustralienAustralien Margaret Smith Court kampflos
1968 keine Veranstaltung
1969 AustralienAustralien Margaret Smith Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosemary Casals 6:1, 6:2
1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Margaret Smith Court 6:2, 4:6, 6:3
1971 AustralienAustralien Margaret Smith Court Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa 6:2, 6:2
1972 AustralienAustralien Evonne Goolagong Cawley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:1, 7:6
1973 AustralienAustralien Karen Krantzcke AustralienAustralien Evonne Goolagong 4:6, 6:3, 10:8
1974 Jan. AustralienAustralien Karen Krantzcke AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:2, 6:3
1974 Dez. AustralienAustralien Evonne Goolagong AustralienAustralien Margaret Smith Court 6:3, 7:5
1975 AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker 6:2, 6:4
1976 AustralienAustralien Kerry Reid AustralienAustralien Dianne Fromholtz 3:6, 6:3, 6:2
1977 AustralienAustralien Evonne Goolagong Cawley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker 6:2, 6:3
1978 AustralienAustralien Dianne Fromholtz AustralienAustralien Wendy Turnbull 6:2, 7:5
1979 TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bettina Bunge 6:3, 3:6, 6:3
1980 AustralienAustralien Wendy Turnbull Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver 3:6, 6:3, 7:6
1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert-Lloyd Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová 6:4, 2:6, 6:1
1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová AustralienAustralien Evonne Cawley 6:0, 3:6, 6:1
1983 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jo Durie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan 6:3, 7:5
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Henricksson 6:1, 6:1
1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková 3:6, 6:1, 6:2
1986 keine Veranstaltung
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver 6:2, 6:4
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková 6:2, 6:3
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová SchwedenSchweden Catarina Lindqvist 6:2, 6:4
↓  Kategorie: Tier III  ↓
1990 SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa OsterreichÖsterreich Barbara Paulus 4:6, 6:1, 6:3
1991 TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 6:4, 6:2
1992 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:1
↓  Kategorie: Tier II  ↓
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati DeutschlandDeutschland Anke Huber 6:1, 6:4
1994 JapanJapan Kimiko Date Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernandez 6:4, 6:2
1995 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport 6:3, 6:4
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Monica Seles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport 4:6, 7:6, 6:3
1997 SchweizSchweiz Martina Hingis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati 6:1, 5:7, 6:1
1998 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams 6:1, 6:3
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport SchweizSchweiz Martina Hingis 6:4, 6:3
2000 FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport 7:62, 6:4
2001 SchweizSchweiz Martina Hingis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport 6:3, 4:6, 7:5
2002 SchweizSchweiz Martina Hingis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy 6:2, 6:3
2003 BelgienBelgien Kim Clijsters Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport 6:4, 6:3
2004 BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo 6:4, 6:4
2005 AustralienAustralien Alicia Molik AustralienAustralien Samantha Stosur 6:75, 6:4, 7:5
2006 BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne ItalienItalien Francesca Schiavone 4:6, 7:5, 7:5
2007 BelgienBelgien Kim Clijsters SerbienSerbien Jelena Janković 4:6, 7:61, 6:4
2008 BelgienBelgien Justine Henin RusslandRussland Swetlana Kusnezowa 4:6, 6:2, 6:4
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 RusslandRussland Jelena Dementjeva RusslandRussland Dinara Safina 6:3, 2:6, 6:1
2010 RusslandRussland Jelena Dementjeva Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 6:3, 6:2
2011 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na BelgienBelgien Kim Clijsters 7:63, 6:3
2012 WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na 6:2, 1:6, 6:3
2013 PolenPolen Agnieszka Radwańska SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková 6:0, 6:0
2014 BulgarienBulgarien Zwetana Pironkowa DeutschlandDeutschland Angelique Kerber 6:4, 6:4
2015 TschechienTschechien Petra Kvitová TschechienTschechien Karolína Plíšková 7:65, 7:66
2016 RusslandRussland Swetlana Kusnezowa Puerto RicoPuerto Rico Mónica Puig 6:0, 6:2
2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johanna Konta PolenPolen Agnieszka Radwańska 6:4, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1886 AustralienAustralien Annie Lamb
AustralienAustralien C. Greene
AustralienAustralien Ada Rodd
AustralienAustralien Beatrice Metcaife
6:1, 6:4
1887 AustralienAustralien Lillian Scott
AustralienAustralien Zilla Scott
AustralienAustralien C. Greene
AustralienAustralien E. Raleigh
3:6, 6:4, 6:3
1888 AustralienAustralien Lillian Scott
AustralienAustralien Zilla Scott
AustralienAustralien Edith F. Fox
AustralienAustralien Miss Mayne
6:1, 3:6, 6:2
1889 AustralienAustralien Miss Mayne
AustralienAustralien Mabel Shaw
AustralienAustralien Miss Keating
AustralienAustralien E. Raleigh
6:3, 6:0
1890 AustralienAustralien Miss Mayne
AustralienAustralien Mabel Shaw
AustralienAustralien Zilla Scott
AustralienAustralien S. Dransfield
6:4, 7:5
1891 AustralienAustralien Zilla Scott
AustralienAustralien S. Dransfield
AustralienAustralien C. Raleigh
AustralienAustralien E. Raleigh
7:5, 6:3
1892 AustralienAustralien Miss Mayne
AustralienAustralien Mabel Shaw
AustralienAustralien S. Dransfield
AustralienAustralien Ada Keele
3:6, 8:6, 6:2
1893 AustralienAustralien Miss Mayne
AustralienAustralien Mabel Shaw
AustralienAustralien S. Dransfield
AustralienAustralien Ada Keele
6:3, 6:4
1971 AustralienAustralien Margaret Smith Court
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Kerry Harris
6:2, 6:0
1972 AustralienAustralien Evonne Goolagong
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Melissa Edwards
AustralienAustralien Lesley Turner
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:1, 6:2
1973 keine Veranstaltung
1974 AustralienAustralien Evonne Goolagong
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peggy Michel
AustralienAustralien Janet Fallis
AustralienAustralien Pam Whytcross
6:3, 6:3
1975 AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Heidi Eisterlehner
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff
6:3, 4:6, 6:3
1976 AustralienAustralien Helen Gourlay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Betsy Nagelsen
AustralienAustralien Dianne Fromholtz
TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová
6:4, 6:1
1977 AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mona Schalau
AustralienAustralien Kerry Reid
6:0, 6:0
1978 AustralienAustralien Lesley Hunt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss
Sudafrika 1961Südafrika Marise Kruger
6:2, 6:1
1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diane Desfor
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Hallquist
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Jordan
AustralienAustralien Kym Ruddell
4:6, 6:2, 6:2
1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
AustralienAustralien Wendy Turnbull
6:1, 4:6, 6:4
1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
6:7, 6:2, 6:4
1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eva Pfaff
6:2, 2:6, 7:6
1983 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anne Hobbs
AustralienAustralien Wendy Turnbull
TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
6:4, 6:3
1984 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
AustralienAustralien Wendy Turnbull
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
6:2, 7:6
1985 TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková
AustralienAustralien Wendy Turnbull
Sudafrika 1961Südafrika Rosalyn Fairbank
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Candy Reynolds
3:6, 7:6, 6:4
1986 keine Veranstaltung
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Betsy Nagelsen
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
AustralienAustralien Jenny Byrne
AustralienAustralien Janine Thompson
6:7, 7:5, 6:1
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Henricksson
SchweizSchweiz Christiane Jolissaint
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
7:6, 4:6, 6:3
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
AustralienAustralien Wendy Turnbull
6:3, 6:3
↓  Kategorie: III  ↓
1990 TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
SowjetunionSowjetunion Lrisa Savchenko
SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa
6:3, 7:5
1991 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
6:1, 6:4
1992 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison
7:6, 6:7, 6:2
↓  Kategorie: Tier II  ↓
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
AustralienAustralien Rennae Stubbs
6:2, 6:2
1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patty Fendick
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith McGrath
TschechienTschechien Jana Novotná
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
-
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport
TschechienTschechien Jana Novotná
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patty Fendick
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
7:5, 2:6, 6:4
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lori McNeil
TschechienTschechien Helena Suková
6:3, 6:3
1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport
WeissrusslandWeißrussland Natallja Swerawa
6:3, 6:1
1998 SchweizSchweiz Martina Hingis
TschechienTschechien Helena Suková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katrina Adams
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith McGrath
6:1, 6:2
1999 RusslandRussland Jelena Lichowzewa
JapanJapan Ai Sugiyama
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
DeutschlandDeutschland Anke Huber
6:3, 2:6, 6:0
2000 FrankreichFrankreich Julie Halard-Decugis
JapanJapan Ai Sugiyama
SchweizSchweiz Martina Hingis
FrankreichFrankreich Mary Pierce
6:0, 6:3
2001 RusslandRussland Anna Kournikova
OsterreichÖsterreich Barbara Schett
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Rennae Stubbs
6:2, 7:5
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Rennae Stubbs
SchweizSchweiz Martina Hingis
RusslandRussland Anna Kournikova
kampflos
2003 BelgienBelgien Kim Clijsters
JapanJapan Ai Sugiyama
SpanienSpanien Conchita Martínez
AustralienAustralien Rennae Stubbs
6:3, 6:3
2004 SimbabweSimbabwe Cara Black
AustralienAustralien Rennae Stubbs
RusslandRussland Dinara Safina
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy
7:5, 3:6, 6:4
2005 AustralienAustralien Bryanne Stewart
AustralienAustralien Samantha Stosur
RusslandRussland Jelena Dementjewa
JapanJapan Ai Sugiyama
kampflos
2006 China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Zi
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
6:3, 5:7, 6:2
2007 DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy
FrankreichFrankreich Marion Bartoli
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meilen Tu
6:3, 3:6, 7:6
2008 China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Zi
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie
UkraineUkraine Tetjana Perebyjnis
WeissrusslandWeißrussland Tazzjana Putschak
6:4, 7:65
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 Chinese TaipeiChinese Taipei Hsieh Su-wei
China VolksrepublikVolksrepublik China Peng Shuai
FrankreichFrankreich Nathalie Dechy
AustralienAustralien Casey Dellacqua
6:0, 6:1
2010 SimbabweSimbabwe Cara Black
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
ItalienItalien Tathiana Garbin
RusslandRussland Nadja Petrowa
6:1, 3:6, [10:3]
2011 TschechienTschechien Iveta Benešová
TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová
TschechienTschechien Květa Peschke
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
4:6, 6:4, [10:7]
2012 TschechienTschechien Květa Peschke
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
6:1, 4:6, [13:11]
2013 RusslandRussland Nadja Petrowa
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinic
6:3, 6:4
2014 UngarnUngarn Tímea Babos
TschechienTschechien Lucie Šafářová
ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinic
7:5, 3:6, [10:7]
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands
IndienIndien Sania Mirza
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Kops-Jones
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abigail Spears
6:3, 6:3
2016 SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
FrankreichFrankreich Caroline Garcia
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
1:6, 7:5, [10:5]
2017 UngarnUngarn Tímea Babos
RusslandRussland Anastassija Pawljutschenkowa
IndienIndien Sania Mirza
TschechienTschechien Barbora Strýcová
6:4, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]