Bantheville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bantheville
Bantheville (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Verdun
Kanton Clermont-en-Argonne
Gemeindeverband Pays de Stenay et du Val Dunois
Koordinaten 49° 21′ N, 5° 5′ OKoordinaten: 49° 21′ N, 5° 5′ O
Höhe 194–277 m
Fläche 14,42 km²
Einwohner 113 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 55110
INSEE-Code

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Bantheville ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (vor 2016: Lothringen). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Verdun, zum Kanton Clermont-en-Argonne (bis 2015: Kanton Montfaucon-d’Argonne) und zum Gemeindeverband Pays de Stenay et du Val Dunois. Die Einwohner werden Banthevillois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bantheville liegt etwa 38 Kilometer nordnordwestlich von Verdun am Fluss Andon. Umgeben wird Bantheville von den Nachbargemeinden Tailly im Norden, Aincreville im Osten und Nordosten, Cléry-le-Grand im Osten, Cunel im Südosten, Romagne-sous-Montfaucon im Süden sowie Landres-et-Saint-Georges im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 165 144 128 133 139 140 131 131 122
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Rémy, vormalige Kirche von 1724 im Ersten Weltkrieg zerstört, heutiger Kirchbau 1920 bis 1924 errichtet
  • Turmruine der früheren Burg von Bolandre
Kirche Saint-Rémy

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 567.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bantheville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien