Bridgeport Sound Tigers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bridgeport Sound Tigers
Logo der Bridgeport Sound Tigers
Gründung 2001
Geschichte Bridgeport Sound Tigers
seit 2001
Stadion Webster Bank Arena
Standort Bridgeport, Connecticut
Teamfarben Marineblau, Orange, Weiß
Liga American Hockey League
Conference Eastern Conference
Division Atlantic Division
Cheftrainer KanadaKanada Brent Thompson
General Manager Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garth Snow
Besitzer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charles Wang
Kooperationen New York Islanders (NHL)
Missouri Mavericks (ECHL)
Calder Cups keine

Die Bridgeport Sound Tigers sind eine Eishockeymannschaft in der American Hockey League. Sie spielen in Bridgeport, Connecticut in der Webster Bank Arena (8.412 Plätze) und kooperieren seit ihrer Gründung 2001 mit den New York Islanders.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bridgeport Sound Tigers wurden 2001 als das American Hockey League-Farmteam der New York Islanders gegründet. Bereits im ersten Jahr ihres Bestehens feierten sie ihren bislang größten Erfolg mit dem Gewinn ihrer Conference und dem Erreichen des Calder-Cup-Finals, bei dem allerdings die Mannschaft den Chicago Wolves in fünf Spielen unterlag. Cheftrainer war damals der ehemalige Islanders-Trainer Steve Stirling. In den folgenden Jahren kam das Team allerdings nie über die zweite Runde der Playoffs hinaus bzw. qualifizierte sich häufig gar nicht. Seit 2014 ist der Kanadier Brent Thompson als Cheftrainer im Amt.

Als Maskottchen der Bridgeport Sound Tigers fungiert ein anthropomorpher, blauer Tiger namens Storm.

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Spieler spielten in ihrer Karriere je 100 Spiele für die Sound Tigers und in der National Hockey League. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mannschaftskapitäne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainerhistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisonstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime, SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore

Saison GP W L T OTL SOL GF GA Pts Platzierung (Division) Playoffs
2001/02 80 43 25 8 4 240 192 98 1. (East) Sieg im Conference-Viertelfinale, 3:1 (Manitoba)
Sieg im Conference-Halbfinale, 4:0 (St. John’s)
Sieg im Conference-Finale, 4:3 (Hamilton)
Niederlage im Calder-Cup-Finale, 1:4 (Chicago)
2002/03 80 40 26 11 3 219 198 94 2. (East) Sieg im Conference-Viertelfinale, 3:0 (Manchester)
Niederlage im Conference-Halbfinale, 2:4 (Binghamton)
2003/04 80 41 23 12 4 178 140 98 2. (East) Niederlage im Conference-Viertelfinale, 3:4 (Wilkes-Barre/Scranton)
2004/05 80 37 38 1 4 192 222 79 6. (East) nicht qualifiziert
2005/06 80 38 33 6 3 246 253 85 4. (East) Niederlage im Conference-Viertelfinale, 3:4 (Wilkes-Barre/Scranton)
2006/07 80 36 37 1 6 229 267 79 5. (East) nicht qualifiziert
2007/08 80 40 36 1 3 225 240 84 5. (East) nicht qualifiziert
2008/09 80 49 23 3 5 241 212 106 2. (East) Niederlage im Conference-Viertelfinale, 1:4 (Wilkes-Barre/Scranton)
2009/10 80 38 32 4 6 201 220 86 5. (Atlantic) Niederlage im Conference-Viertelfinale, 1:4 (Hershey)
2010/11 80 30 39 4 7 218 266 71 7. (Atlantic) nicht qualifiziert
2011/12 76 41 26 3 6 233 219 91 1. (Northeast) Niederlage im Conference-Viertelfinale, 0:3 (Connecticut)
2012/13 76 32 32 7 5 218 242 76 3. (Northeast) nicht qualifiziert
2013/14 76 28 40 2 6 183 238 64 5. (Northeast) nicht qualifiziert
2014/15 76 28 40 7 1 213 246 64 5. (Northeast) nicht qualifiziert
Gesamt 1104 521 450 31 53 49 1175 3036 3155 7 Playoff-Teilnahmen
11 Serien: 4 Siege, 7 Niederlagen
56 Spiele: 25 Siege, 31 Niederlagen

Franchiserekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden werden ausgewählte Spielerrekorde des Franchise sowohl über die gesamte Karriere als auch über einzelne Spielzeiten aufgeführt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Anzahl
Meiste Spiele Mark Wotton 368 (in 5 Spielzeiten)
Meiste Tore Jeff Hamilton 89
Meiste Vorlagen Jeremy Colliton 126
Meiste Punkte Jeremy Colliton 203 (77 Tore + 126 Vorlagen)
Meiste Strafminuten Brett Gallant 857
Meiste Shutouts Wade Dubielewicz 15
Meiste Siege als Torhüter Wade Dubielewicz 81

Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Anzahl Saison
Meiste Tore Jeremy Colliton 43 2003/04
Meiste Vorlagen Rob Collins 48 2005/06
Meiste Punkte Jeff Tambellini 76 (38 Tore + 38 Vorlagen) 2007/08
Meiste Punkte als Verteidiger Ray Giroux 53 (13 Tore + 40 Vorlagen) 2001/02
Meiste Strafminuten Eric Godard 295 2004/05
Meiste Shutouts Wade Dubielewicz 9 2003/04
Meiste Siege als Torhüter Rick DiPietro 30 2001/02

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]