Casei Gerola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Casei Gerola
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Casei Gerola (Italien)
Casei Gerola
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Pavia (PV)
Lokale Bezeichnung Casélj
Koordinaten 45° 0′ N, 8° 56′ OKoordinaten: 45° 0′ 0″ N, 8° 56′ 0″ O
Höhe 81 m s.l.m.
Fläche 24,81 km²
Einwohner 2.500 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 101 Einw./km²
Postleitzahl 27050
Vorwahl 0383
ISTAT-Nummer 018033
Volksbezeichnung Casellesi
Schutzpatron Fortunatus
Website Casei Gerola

Casei Gerola ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2500 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Pavia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 27 Kilometer südwestlich von Pavia in der Oltrepò Pavese am Curone, der wenige Kilometer nördlich in den Po mündet, und grenzt unmittelbar an die Provinz Alessandria.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist vermutlich eine römische Gründung. Liutprand stiftete den Ort dem Petruskloster in Ciel d'Oro in Pavia. 1164 wird Casei als Ort benannt, der von Friedrich I. an die Stadt Pavia geschenkt wird.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autostrada A7 von Mailand nach Genua.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Salice (*18. Juli 1933 in Casei Gerola; † 29. Dezember 2016 in Pavia); Erfinder des Überraschungseis

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Casei Gerola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien