Landriano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landriano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Landriano (Italien)
Landriano
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Pavia (PV)
Lokale Bezeichnung Landriàn
Koordinaten 45° 19′ N, 9° 16′ OKoordinaten: 45° 19′ 0″ N, 9° 16′ 0″ O
Höhe 88 m s.l.m.
Fläche 15,5 km²
Einwohner 6.327 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 408 Einw./km²
Postleitzahl 27015
Vorwahl 0382
ISTAT-Nummer 018078
Volksbezeichnung Landrianini
Schutzpatron Victor von Mailand
Website Landriano

Landriano ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 6327 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Pavia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 15,5 Kilometer nordöstlich von Pavia und etwa 18,5 Kilometer südsüdöstlich von Mailand. Landriano grenzt unmittelbar an die Metropolitanstadt Mailand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsteil Pairana besteht seit dem 9. Jahrhundert (urkundliche Erwähnung 856). Landriano wird als Ort erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde aus beiden Ortschaften die Gemeinde Landriano. 1529 fand bei Landriano die nach dem Ort benannte Schlacht zwischen Frankreich und Spanien im Rahmen des Kriegs der Liga von Cognac statt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die frühere Strada Statale 412 della Val Tidone (heute eine Provinzstraße).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landriano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien