Golden Globe Awards 1959

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 16. Verleihung der Golden Globe Awards fand am 5. März 1959 statt.

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Gigi 6 3
Flucht in Ketten 5 1
Getrennt von Tisch und Bett 5 1
Die tolle Tante 4 3
Die Herberge zur 6. Glückseligkeit 3 1
Jakobowsky und der Oberst 3 1
Laßt mich leben 3 1
Bevor die Nacht anbricht 3 0
Indiskret 3 0
Süd Pazifik 3 0
Urlaubsschein nach Paris 2 1
Zeit zu leben und Zeit zu sterben 2 1
Die Katze auf dem heißen Blechdach 2 0
Der stolze Rebell 2 0
Reporter der Liebe 2 0

Bester Film - Drama[Bearbeiten]

Flucht in Ketten (The Defiant Ones) - Regie: Stanley Kramer

Bester Film - Musical[Bearbeiten]

Gigi - Regie: Vincente Minnelli

Bester Film - Komödie[Bearbeiten]

Die tolle Tante (Auntie Mame) - Regie: Morton DaCosta

Bester Film zur Förderung der Völkerverständigung[Bearbeiten]

Die Herberge zur 6. Glückseligkeit (The Inn of the Sixth Happiness) - Regie: Mark Robson

Beste Regie[Bearbeiten]

Vincente Minnelli - Gigi

Bester Hauptdarsteller - Drama[Bearbeiten]

David Niven - Getrennt von Tisch und Bett (Separate Tables)

Beste Hauptdarstellerin - Drama[Bearbeiten]

Susan Hayward - Laßt mich leben (I Want To Live!)

Bester Hauptdarsteller - Musical/Komödie[Bearbeiten]

Danny Kaye - Jakobowsky und der Oberst (Me and the Colonel)

Beste Hauptdarstellerin - Musical/Komödie[Bearbeiten]

Rosalind Russell - Die tolle Tante (Auntie Mame)

Beste Nebendarsteller[Bearbeiten]

Burl Ives - Weites Land (The Big Country)

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Hermione Gingold - Gigi

Bester Nachwuchsdarsteller[Bearbeiten]

Bradford Dillman - Hölle, wo ist dein Schrecken (In Love and War)
John Gavin - Zeit zu leben und Zeit zu sterben (A Time to Love and a Time to Die)
Efrem Zimbalist Jr. - Ihr Leben war ein Skandal (Too Much, Too Soon)

Beste Nachwuchsdarstellerin[Bearbeiten]

Linda Cristal - Urlaubsschein nach Paris (The Perfect Furlough)
Susan Kohner - Jazz-Ekstase (The Gene Krupa Story)
Tina Louise - Gottes kleiner Acker (God’s Little Acre)

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten]

Das Mädchen Rosemarie, Deutschland - Regie: Rolf Thiele
Straße der Leidenschaft (La strada lunga un anno), Jugoslawien - Regie: Giuseppe De Santis
Wenn die Flut kommt (L'eau vive), Frankreich - Regie: François Villiers

Bester englischsprachiger ausländischer Film[Bearbeiten]

Die letzte Nacht der Titanic (A Night to Remember), Großbritannien - Regie: Roy Ward Baker

Bester Jungdarsteller[Bearbeiten]

David Ladd - Der stolze Rebell (The Proud Rebel)

Beste TV-Show[Bearbeiten]

Ann Sothern - The Ann Sothern Show
Loretta Young - Letter to Loretta
Red Skelton - The Red Skelton Show
Ed Sullivan - Toast of the Town
Paul Coates - The Tonight Show
William Orr (Produzent)

Special Achievement Award[Bearbeiten]

Shirley MacLaine - für die vielseitigste Darstellerin

Cecil B. DeMille Award[Bearbeiten]

Maurice Chevalier

Henrietta Award (Weltstar männlich)[Bearbeiten]

Rock Hudson

Henrietta Award (Weltstar weiblich)[Bearbeiten]

Deborah Kerr

Samuel Goldwyn Award[Bearbeiten]

Zwei Augen – Zwölf Hände (Do Aankhen Barah Haath) - Regie: V. Shantaram

Weblinks[Bearbeiten]