Golden Globe Award/Beste Regie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewinner und Nominierte für den Golden Globe Award in der Kategorie Beste Regie (Best Director – Motion Picture), die die herausragendsten Regieleistungen des vergangenen Kalenderjahres prämiert. Die Kategorie wurde im Jahr 1944 ins Leben gerufen.

41 Mal wurde der beste Regisseur später mit dem Oscar ausgezeichnet, zuletzt 2019 geschehen, mit der Preisvergabe an Alfonso Cuarón (Roma). 1952, 1957, 1969, 1970, 1984, 1989 und 2013 wurde die bei den Golden Globes honorierte Regieleistung nicht für einen Oscar nominiert. Die seltene Ehre in einem Jahr für zwei verschiedene Regiearbeiten nominiert zu werden, wurde jeweils den US-Amerikanern Francis Ford Coppola (1975 für Der Dialog und Der Pate – Teil II), Steven Soderbergh (2001 für Erin Brockovich und Traffic – Macht des Kartells) und Clint Eastwood (2007 für Flags of Our Fathers und Letters from Iwo Jima) zuteil.

59 Mal konnten US-amerikanische Filmemacher den Regiepreis erringen (darunter in die USA emigrierte Regisseure wie der Ungar László Benedek, der Tscheche Miloš Forman und die Österreicher Billy Wilder und Fred Zinnemann), gefolgt von ihren Kollegen aus Großbritannien (7 Siege), Mexiko (4) und dem Doppelerfolg des Taiwaners Ang Lee. Ein Regisseur aus dem deutschsprachigen Raum konkurrierte in der Vergangenheit einmal vergeblich um die Auszeichnung: 2005 Marc Forster für Wenn Träume fliegen lernen. Ebenso blieben Siege weiblicher Filmemacher, ähnlich wie bei den Academy Awards, bisher Ausnahmen. Als einzige Regisseurin konnte 1984 Barbra Streisand für Yentl triumphieren. Weitere Nominierungen erhielten 1991 erneut Streisand (Herr der Gezeiten), 2003 Sofia Coppola (Lost in Translation) und 2015 Ava DuVernay (Selma).

Statistik Name Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnungen Elia Kazan 4 1948, 1955, 1957, 1964
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Steven Spielberg 12 1976, 1978, 1982, 1983, 1986, 1994*, 1998, 1999*, 2002, 2006, 2013, 2018
Häufigste Nominierungen ohne Sieg Robert Wise 5 1959, 1962, 1964, 1966, 1967

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle. Mit einem * gekennzeichnet sind Regisseure, die später den Oscar für die Beste Regie des Jahres gewannen.

1940er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1944

Henry KingDas Lied von Bernadette (The Song of Bernadette)


1945

Leo McCarey* – Der Weg zum Glück (Going My Way)


1946

Billy Wilder* – Das verlorene Wochenende (The Lost Weekend)


1947

Frank CapraIst das Leben nicht schön? (It’s a Wonderful Life)


1948

Elia Kazan* – Tabu der Gerechten (Gentleman’s Agreement)


1949

John Huston* – Der Schatz der Sierra Madre (The Treasure of the Sierra Madre)

1950er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1950

Robert RossenDer Mann, der herrschen wollte (All the King’s Men)


1951

Billy WilderBoulevard der Dämmerung (Sunset Boulevard)


1952

László BenedekDer Tod eines Handlungsreisenden (Death of a Salesman)


1953

Cecil B. DeMilleDie größte Schau der Welt (The Greatest Show on Earth)


1954

Fred Zinnemann* – Verdammt in alle Ewigkeit (From Here to Eternity)


1955

Elia Kazan* – Die Faust im Nacken (On the Waterfront)


1956

Joshua LoganPicknick (Picnic)


1957

Elia KazanBaby Doll – Begehre nicht des anderen Weib (Baby Doll)


1958

David Lean* – Die Brücke am Kwai (The Bridge on the River Kwai)


1959

Vincente Minnelli* – Gigi

1960er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1960

William Wyler* – Ben Hur (Ben-Hur)


1961

Jack CardiffSöhne und Liebhaber (Sons and Lovers)


1962

Stanley KramerDas Urteil von Nürnberg (Judgment at Nuremberg)


1963

David Lean* – Lawrence von Arabien (Lawrence of Arabia)


1964

Elia KazanDie Unbezwingbaren (America, America)


1965

George Cukor* – My Fair Lady


1966

David LeanDoktor Schiwago (Doctor Zhivago)


1967

Fred Zinnemann* – Ein Mann zu jeder Jahreszeit (A Man for All Seasons)


1968

Mike Nichols* – Die Reifeprüfung (The Graduate)


1969

Paul NewmanDie Liebe eines Sommers (Rachel, Rachel)

1970er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970

Charles JarrottKönigin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days)


1971

Arthur HillerLove Story


1972

William FriedkinBrennpunkt Brooklyn (French Connection)


1973

Francis Ford CoppolaDer Pate (The Godfather)


1974

William FriedkinDer Exorzist (The Exorcist)


1975

Roman PolańskiChinatown


1976

Miloš Forman* – Einer flog über das Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo’s Nest)


1977

Sidney LumetNetwork


1978

Herbert RossAm Wendepunkt (The Turning Point)


1979

Michael Cimino* – Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter)

1980er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980

Francis Ford CoppolaApocalypse Now


1981

Robert Redford* – Eine ganz normale Familie (Ordinary People)


1982

Warren Beatty* – Reds


1983

Richard Attenborough* – Gandhi


1984

Barbra StreisandYentl


1985

Miloš Forman* – Amadeus


1986

John HustonDie Ehre der Prizzis (Prizzi’s Honor)


1987

Oliver Stone* – Platoon


1988

Bernardo Bertolucci* – Der letzte Kaiser (The Last Emperor)


1989

Clint EastwoodBird

1990er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990

Oliver Stone* – Geboren am 4. Juli (Born on the Fourth of July)


1991

Kevin Costner* – Der mit dem Wolf tanzt (Dances with Wolves)


1992

Oliver StoneJFK – Tatort Dallas (JFK)


1993

Clint Eastwood* – Erbarmungslos (Unforgiven)


1994

Steven Spielberg* – Schindlers Liste (Schindler’s List)


1995

Robert Zemeckis* – Forrest Gump


1996

Mel Gibson* – Braveheart


1997

Miloš FormanLarry Flynt – Die nackte Wahrheit (The People vs. Larry Flynt)


1998

James Cameron* – Titanic


1999

Steven Spielberg* – Der Soldat James Ryan (Saving Private Ryan)

2000er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000

Sam Mendes* – American Beauty


2001

Ang LeeTiger & Dragon (臥虎藏龍 (Wòhǔ Cánglóng))


2002

Robert AltmanGosford Park


2003

Martin ScorseseGangs of New York


2004

Peter Jackson* – Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs (The Lord of the Rings: The Return of the King)


2005

Clint Eastwood* – Million Dollar Baby


2006

Ang Lee* – Brokeback Mountain


2007

Martin Scorsese* – Departed – Unter Feinden (The Departed)


2008

Julian SchnabelSchmetterling und Taucherglocke (Le scaphandre et le papillon)


2009

Danny Boyle* – Slumdog Millionär (Slumdog Millionaire)

2010er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010

James CameronAvatar – Aufbruch nach Pandora (Avatar)


2011

David FincherThe Social Network


2012

Martin ScorseseHugo Cabret (Hugo)


2013

Ben AffleckArgo


2014

Alfonso Cuarón* – Gravity


2015

Richard LinklaterBoyhood


2016

Alejandro González Iñárritu* – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)


2017

Damien Chazelle* – La La Land


2018

Guillermo del Toro* – Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (The Shape of Water)


2019

Alfonso Cuarón* – Roma

2020er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2020


* = Regisseure, die später den Oscar für die Beste Regie des Jahres gewannen.