Olympische Winterspiele 1988/Teilnehmer (Schweden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Calgary1988.jpg
Olympische Ringe

SWE

SWE
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
4 2

Schweden nahm an den Olympischen Winterspielen 1988 im kanadischen Calgary mit einer Delegation von 68 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 55 Männer und 13 Frauen. Mit vier Gold- und zwei Bronzemedaillen war Schweden die fünfterfolgreichste Nation bei den Spielen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Skilangläufer Thomas Wassberg.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leif Andersson
    10 km Sprint: 57. Platz (28:48,9 min)
    20 km Einzel: 37. Platz (1:03:27,3 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 7. Platz (1:29:11,9 h)
  • Mikael Löfgren
    10 km Sprint: 22. Platz (27:01,0 min)
    20 km Einzel: 51. Platz (1:05:12,0 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 7. Platz (1:29:11,9 h)
  • Peter Sjödén
    10 km Sprint: 47. Platz (28:13,3 min)
    20 km Einzel: 31. Platz (1:02:07,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 7. Platz (1:29:11,9 h)
  • Roger Westling
    10 km Sprint: 54. Platz (28:24,8 min)
    20 km Einzel: Rennen nicht beendet
    4 × 7,5 km Staffel: 7. Platz (1:29:11,9 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Bronze Bronzemedaille

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Claes Bengtsson
    500 m: 32. Platz (38,66 s)
    1000 m: 21. Platz (1:15,07 min)
    1500 m: 13. Platz (1:55,16 min)
  • Tomas Gustafson
    5000 m: Gold Goldmedaille (6:44,63 min, Olympischer Rekord)
    10.000 m: Gold Goldmedaille (13:48,20 min, Weltrekord)
  • Joakim Karlberg
    1500 m: Rennen nicht beendet
    5000 m: 30. Platz (7:02,30 min)
    10.000 m: 12. Platz (14:22,94 min)
  • Hans Magnusson
    500 m: 30. Platz (38,60 s)
    1000 m: 27. Platz (1:15,79 min)
    1500 m: 24. Platz (1:56,44 min)

Frauen

  • Jasmin Krohn
    500 m: 28. Platz (42,81 s)
    3000 m: 10. Platz (4:25,06 min)
    5000 m: 8. Platz (7:36,56 min)

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Lars-Börje Eriksson
    Abfahrt: 27. Platz (2:05,02 min)
    Super-G: Bronze Bronzemedaille (1:41,08 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Niklas Henning
    Abfahrt: 30. Platz (2:05,52 min)
    Super-G: Rennen nicht beendet
    Kombination: 10. Platz (96,25)
  • Niklas Lindqvist
    Abfahrt: 40. Platz (2:09,41 min)
    Super-G: 20. Platz (1:44,88 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Jonas Nilsson
    Riesenslalom: 21. Platz (2:11,98 min)
    Slalom: 6. Platz (1:40,23 min)
  • Ingemar Stenmark
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: 5. Platz (1:40,22 min)
  • Johan Wallner
    Riesenslalom: 16. Platz (2:11,30 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet

Frauen

  • Monica Äijä
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet
  • Camilla Nilsson
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Torgny Mogren
    15 km klassisch: 24. Platz (44:12,1 min)
    30 km klassisch: 11. Platz (1:27:55,7 h)
    50 km Freistil: 28. Platz (2:12:20,2 h)
    4 × 10 km Staffel: Gold Goldmedaille (1:43:58,6 h)
  • Jan Ottosson
    15 km klassisch: 16. Platz (43:18,1 min)
    30 km klassisch: 16. Platz (1:28:51,7 h)
    50 km Freistil: 6. Platz (2:07:34,8 h)
    4 × 10 km Staffel: Gold Goldmedaille (1:43:58,6 h)
  • Gunde Svan
    15 km klassisch: 13. Platz (43:07,3 min)
    30 km klassisch: 10. Platz (1:27:30,8 h)
    50 km Freistil: Gold Goldmedaille (2:04:30,9 h)
    4 × 10 km Staffel: Gold Goldmedaille (1:43:58,6 h)
  • Thomas Wassberg
    30 km klassisch: 42. Platz (1:34:07,6 h)
    50 km Freistil: Rennen nicht beendet
    4 × 10 km Staffel: Gold Goldmedaille (1:43:58,6 h)

Frauen

  • Anna-Lena Fritzon
    5 km klassisch: 17. Platz (15:55,6 min)
    10 km klassisch: 13. Platz (31:19,3 min)
    20 km Freistil: 9. Platz (58:37,4 min)
    4 × 5 km Staffel: 6. Platz (1:02:24,9 h)
  • Lis Frost
    20 km Freistil: 21. Platz (59:59,6 min)
    4 × 5 km Staffel: 6. Platz (1:02:24,9 h)
  • Karin Lamberg-Skog
    20 km Freistil: 22. Platz (1:00:34,6 h)
    4 × 5 km Staffel: 6. Platz (1:02:24,9 h)
  • Karin Svingstedt
    5 km klassisch: 23. Platz (16:15,0 min)
    10 km klassisch: 22. Platz (31:57,0 min)
  • Marie-Helene Westin
    5 km klassisch: 7. Platz (15:28,9 min)
    10 km klassisch: 8. Platz (30:53,5 min)
    20 km Freistil: 10. Platz (58:39,4 min)
    4 × 5 km Staffel: 6. Platz (1:02:24,9 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jan Boklöv
    Normalschanze: 28. Platz (177,8)
    Großschanze: 18. Platz (185,4)
    Mannschaft: 7. Platz (539,7)
  • Anders Daun
    Normalschanze: 27. Platz (179,2)
    Großschanze: 21. Platz (183,1)
    Mannschaft: 7. Platz (539,7)
  • Per-Inge Tällberg
    Normalschanze: 36. Platz (174,2)
    Großschanze: 22. Platz (181,8)
    Mannschaft: 7. Platz (539,7)
  • Staffan Tällberg
    Normalschanze: 8. Platz (198,1)
    Großschanze: 8. Platz (196,6)
    Mannschaft: 7. Platz (539,7)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]