Saint-Armel (Ille-et-Vilaine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Armel
Sant-Armael-ar-Gilli
Saint-Armel (Frankreich)
Saint-Armel
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Kanton Janzé
Gemeindeverband Rennes Métropole
Koordinaten 48° 1′ N, 1° 35′ WKoordinaten: 48° 1′ N, 1° 35′ W
Höhe 22–79 m
Fläche 7,75 km2
Einwohner 1.820 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 235 Einw./km2
Postleitzahl 35230
INSEE-Code
Website http://www.saint-armel-35.fr/

Rathaus von Saint-Armel

Saint-Armel (bretonisch: Sant-Armael-ar-Gilli) ist eine französische Gemeinde mit 388 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Rennes und ist Teil des Kantons Janzé.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Armel liegt etwa 13 Kilometer südsüdöstlich von Rennes. Die Seiche begrenzt die Gemeinde im Nordosten; dort mündet auch der Yaigne in den Fluss. Umgeben wird Saint-Armel von den Nachbargemeinden Vern-sur-Seiche im Norden und Westen, Nouvoitou im Osten und Nordosten, Corps-Nuds im Süden und Südosten sowie Bourgbarré im Westen und Südwesten.

Der Ort hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Châteaubriant–Rennes.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 521 716 809 1.003 1.290 1.393 1.721 1.848
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Armel
  • Kirche Saint-Armel, Monument historique seit 1988
  • Turm des früheren Schlosses Chambière
  • Brücke von Vaugon

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Armel des Boschaux (482-552 oder 570), Abt, Heiliger der römisch-katholischen Kirche in Les Boschaux (im Gemeindegebiet von Saint-Armel) gestorben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Armel (Ille-et-Vilaine) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien