La Bouëxière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Bouëxière
Beuzid-ar-C’hoadoù
Wappen von La Bouëxière
La Bouëxière (Frankreich)
La Bouëxière
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Kanton Liffré
Gemeindeverband Liffré-Cormier Communauté
Koordinaten 48° 11′ N, 1° 26′ WKoordinaten: 48° 11′ N, 1° 26′ W
Höhe 42–125 m
Fläche 49,68 km2
Einwohner 4.400 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km2
Postleitzahl 35340
INSEE-Code
Website http://www.mairie-labouexiere.fr

Rathaus von La Bouëxière

La Bouëxière (bretonisch: Beuzid-ar-C’hoadoù) ist eine französische Gemeinde mit 4400 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. La Bouëxière gehört zum Arrondissement Rennes und ist Teil des Kantons Liffré. Die Einwohner werden Bouexièrais(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Bouëxière liegt etwa 19 Kilometer ostnordöstlich von Rennes. Die Veuvre bildet den Étang du Chevré, fließt durch die Gemeinde und bildet dann die westliche Gemeindegrenze. Umgeben wird La Bouëxière von den Nachbargemeinden Liffré im Norden und Westen, Dourdain im Osten und Nordosten, Val-d’Izé im Osten, Marpiré im Südosten, Châteaubourg und Servon-sur-Vilaine im Süden sowie Acigné im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 6. Jahrhunderts soll der Ort La Bouëxière aus der Priorei Allion (oder Rallion) entstanden sein.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee[1])
19621968197519821990199920062011
1.8701.9652.1422.6673.0273.5033.9163.847

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin-de-Tours
  • Ruine des Donjons und der Wallburg (Motte) von Chevré, im 12. und 13. Jahrhundert geschaffen, mit Kapelle und Brücke seit 1995 Monument historique
  • Kirche Saint-Martin-de-Tours aus dem 16. und 19. Jahrhundert
  • Prioratskirche Saint-Martin-de-Tours
  • Priorei Allion aus dem 15. Jahrhundert
  • Kapellen Chevré (12. Jahrhundert), Saint-Pair (20. Jahrhundert), Sevailles (17. Jahrhundert),
  • Schloss Bertry aus dem 15. Jahrhundert
  • Schloss Carrefour aus dem 17. Jahrhundert
  • Herrenhaus von La Bouëxière aus dem 12. Jahrhundert
  • altes Herrenhaus von Dobiays
  • zahlreiche Häuser aus dem 15. bis 17. Jahrhundert
  • zahlreiche Großkreuze

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 781–789.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La Bouëxière auf der Website des Insee

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Bouëxière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien