Théligny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Théligny
Théligny (Frankreich)
Théligny
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton La Ferté-Bernard
Gemeindeverband Pays de l’Huisne Sarthoise
Koordinaten 48° 13′ N, 0° 38′ OKoordinaten: 48° 13′ N, 0° 38′ O
Höhe 82–170 m
Fläche 6,28 km2
Einwohner 216 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 72400
INSEE-Code

Blick auf Théligny

Théligny ist eine französische Gemeinde mit 216 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Arrondissement Mamers im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Théligny gehört zum Kanton La Ferté-Bernard und zum Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de l’Huisne Sarthoise. Die Einwohner werden Thélignois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Théligny liegt etwa 57 Kilometer ostnordöstlich von Le Mans. Umgeben wird Théligny von den Nachbargemeinden Ceton im Norden, Saint-Bomer im Osten und Nordosten, Saint-Ulphace im Osten und Südosten, Gréez-sur-Roc im Süden, Courgenard im Westen und Südwesten sowie Cormes im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A11.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
384 301 233 206 174 176 200 221
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Sarthe. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-106-6, S. 506–509.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Théligny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien