Acuto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acuto
Wappen
Acuto (Italien)
Acuto
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Frosinone (FR)
Koordinaten: 41° 47′ N, 13° 10′ O41.79027777777813.17724Koordinaten: 41° 47′ 25″ N, 13° 10′ 12″ O
Höhe: 724 m s.l.m.
Fläche: 13 km²
Einwohner: 1.937 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 149 Einw./km²
Postleitzahl: 03010
Vorwahl: 0775
ISTAT-Nummer: 060002
Volksbezeichnung: Acutini
Schutzpatron: San Maurizio
Website: Acuto

Acuto ist eine Gemeinde in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium mit 1937 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Sie liegt 69 km östlich von Rom und 34 km nordwestlich von Frosinone.

Acuto

Geographie[Bearbeiten]

Acuto liegt auf einem Bergsporn in den Monti Ernici in der traditionsreichen Landschaft der Ciociaria. Es ist Mitglied der Comunità Montana Monti Ernici.

Die Nachbarorte sind Anagni, Ferentino, Fiuggi und Piglio.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Superstrada SS 155rac verbindet Acuto mit den Orten Fiuggi und Frosinone sowie mit der A1, Autostrada del Sole, Ausfahrt Anagni.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Tradition nach wurde Acuto von Bürgern Anagnis auf der Flucht vor Geiserichs Vandalen nach 455 gegründet. Archäologische Funde beweisen jedoch, dass der Ort schon früher bewohnt war. In der Folge gehörte Acuto der Stadt Anagni und ab dem 12. Jahrhundert dem Bischof von Anagni, der die Burg an verschiedene Adelsfamilien wie die Caetani und Conti gab.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 2.183 2.824 3.176 2.493 2.104 1.780 1.826 1.857

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Nazzareno Pilozzi wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt. .

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]