San Giorgio a Liri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Giorio a Liri
Wappen
San Giorio a Liri (Italien)
San Giorio a Liri
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Frosinone (FR)
Koordinaten: 41° 24′ N, 13° 46′ O41.40694444444413.76666666666738Koordinaten: 41° 24′ 25″ N, 13° 46′ 0″ O
Höhe: 38 m s.l.m.
Fläche: 15 km²
Einwohner: 3.157 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 210 Einw./km²
Postleitzahl: 03047
Vorwahl: 0776
ISTAT-Nummer: 060063
Volksbezeichnung: Sangiorgesi
Schutzpatron: San Rocco

San Giorgio a Liri ist eine Gemeinde in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium mit 3157 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 133 km südöstlich von Rom, 52 km südöstlich von Frosinone und 92 km nördlich von Neapel und ist rund 30 km von der Küste entfernt.

Geographie[Bearbeiten]

San Giorgio a Liri liegt im Lirital südlich von Cassino.

Die Ortsteile sind Cese, Iumari und Torricelli.

Die Nachbarorte sind Castelnuovo Parano, Esperia, Pignataro Interamna, Sant’Apollinare und Vallemaio.

Geschichte[Bearbeiten]

San Giorgio a Liri wurde im Zweiten Weltkrieg fast völlig von britischen und amerikanischen Bombern zerstört, unter anderem, weil es Bestandteil der Gustav-Linie, einer Verteidigungslinie der Deutschen gegen die Alliierten war.

Brauchtum[Bearbeiten]

Jedes Jahr am 16. August findet ein großes Fest zugunsten des Schutzpatrons San Rocco statt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.296 1.395 1.918 2.394 2.704 2.780 2.471 3.092 3.067

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Modesto della Rosa (PDL) wurde 2009 zum Bürgermeister gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.