Belmonte Castello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belmonte Castello
Wappen
Belmonte Castello (Italien)
Belmonte Castello
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Frosinone (FR)
Koordinaten: 41° 35′ N, 13° 49′ O41.57833333333313.811111111111369Koordinaten: 41° 34′ 42″ N, 13° 48′ 40″ O
Höhe: 369 m s.l.m.
Fläche: 14 km²
Einwohner: 781 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 56 Einw./km²
Postleitzahl: 03040
Vorwahl: 0776
ISTAT-Nummer: 060013
Volksbezeichnung: Belmontesi
Schutzpatron: San Nicola
Website: Belmonte Castello

Belmonte Castello ist eine Gemeinde mit 781 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium.

Geographie[Bearbeiten]

Belmonte Castello liegt 56 km östlich von Frosinone und 145 km südöstlich von Rom. Esliegt auf einem Hügel zwischen dem Tal des Comino und des Cassinate, nördlich von Cassino. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle di Comino. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von 115 bis 1.243 m s.l.m.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 1 (stark gefährdet).[2]

Die Nachbargemeinden sind Atina, Sant'Elia Fiumerapido, Terelle und Villa Latina.

Verkehr[Bearbeiten]

Belmonte Castello ist durch die Staatsstraße 509 di Forca d'Acero, von Cassino in die Abruzzen, an das Straßennetz angeschlossen. Über sie erreicht man auch in 18 km die Anschlussstelle Cassino der A 1 Autostrada del Sole.

In Cassino befindet sich auch der nächste Bahnhof an der Bahnstrecke Rom – Neapel.

Geschichte[Bearbeiten]

Belmonte Castello war seit dem Mittelalter ein befestigter Ort, der zu Atina gehörte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 983 1.048 1.077 1.135 1.028 988 850 781 765

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Antonia Ianetta (Bürgerliste Grappolo d‘Uva (Weintraube)) wurde im März 2010 zum Bürgermeister gewählt. Er löste Ermanno Giannandrea (2005–2010) ab, der nicht mehr kandidierte.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. Information des Innenministeriums

Weblinks[Bearbeiten]