Fiuggi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fiuggi
Wappen
Fiuggi (Italien)
Fiuggi
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Frosinone (FR)
Koordinaten: 41° 48′ N, 13° 13′ O41.80416666666713.221388888889747Koordinaten: 41° 48′ 15″ N, 13° 13′ 17″ O
Höhe: 747 m s.l.m.
Fläche: 33 km²
Einwohner: 10.426 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 316 Einw./km²
Postleitzahl: 03014
Vorwahl: 0775
ISTAT-Nummer: 060035
Volksbezeichnung: Fiuggini
Schutzpatron: Blasius von Sebaste
Website: Fiuggi

Fiuggi ist eine Stadt in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium mit 10.426 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 80 km östlich von Rom und 30 km nordöstlich von Frosinone.

Bis 1911 hieß die Stadt Anticoli di Campagna.

Altstadt von Fiuggi

Geographie[Bearbeiten]

Fiuggi liegt in den Monti Ernici und ist Mitglied der Comunità Montana Monti Ernici.

Der mittelalterliche Stadtkern, Fiuggi Città, liegt auf einem Hügel in 757 m Höhe. Südlich vorgelagert ist der neuere Stadtteil Fiuggi Fonte mit Thermalanlagen, Parkanlagen und Kongressgebäuden. Im Jahr 1911 wurde die Stadt durch die Bonifatius-Heilquelle zum Kurort. Neben dem Heilwasser ist Fiuggi auch für seinen Weinanbau bekannt.

Die Nachbargemeinden sind Acuto, Ferentino, Guarcino, Piglio, Torre Cajetani, Trevi nel Lazio und Trivigliano.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1871 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 2.024 2.238 2.757 3.655 4.406 5.049 6.454 8.265 8.763

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Virginio Bonanni (Bürgerliste) wurde im April 2005 zum zweiten Mal zum Bürgermeister gewählt.

Seit 1986 ist Fiuggi Partnerstadt der deutschen Stadt Helmstedt.

Sport[Bearbeiten]

In der Vergangenheit war die Stadt mehrmals Etappenort des Giro d’Italia.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fiuggi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien